Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Make Up Entferner – das Basic für eine saubere Entfernung

Make Up EntfernerUm die Haut zu entlasten und sie mit wertvollen Pflegestoffen zu verwöhnen, sollte aufgetragenes Make Up jeden Tag gründlich entfernt werden. Heute ist das Abschminken aber gar nicht mehr so leicht wie es noch vor wenigen Jahren der Fall war, denn immer mehr Make Up ist mittlerweile wasserfest und lässt sich somit nicht mehr ohne weiteres aus dem Gesicht entfernen. Das Mittel der Wahl ist Make Up Entferner. Angeboten wird er von vielen Kosmetikmarken. Doch auch hier zeigt der Make Up Entferner Test , dass es einfach große Unterschiede zwischen den Produkten gibt.

Make Up Entferner Test 2019

Muss jedes Make Up entfernt werden?

Make Up EntfernerAbschminken und Schminken kosten gleichermaßen sehr viel Zeit und setzen auch eine gewisse Geduld voraus. Unverzichtbar ist es aber, solange Sie auf normales Make Up setzen. Grundsätzlich sollte jedes Make Up, ob wasserfest oder nicht, aus dem Gesicht entfernt werden, solange es sich nicht um ein Permanent Make Up handelt.

» Mehr Informationen

Permanent Make Up ist ein spezielles Produkt, bei dem die Farbe nicht auf die Haut, sondern in die unteren Hautschichten aufgetragen wird. Diese Pigmentierung bleibt für mehrere Monate in den Hautschichten und muss lediglich danach aufgefrischt werden.

Hinweis: Ein Permanent Make Up wird sehr gern einem klassischen Tattoo gleichgesetzt. In der Tat haben beide Lösungen ihre Gemeinsamkeiten, unterscheiden sich aber in der Haltbarkeit stark voneinander. Ein Tattoo wird letzten Endes viel tiefer in die Haut eingebracht.

Make Up Entferner wirkt sanft und pflegt die Haut

Mit einem Make Up Entferner machen Sie beim Abschminken nicht viel verkehrt. Es gibt mittlerweile Produkte, die ölfrei und dadurch besonders sanft sind. Sie können ihn immer für das ganze Gesicht verwenden. So entfernt er Make Up von den Augen ebenso zuverlässig wie von den Lippen und Wangen.

» Mehr Informationen

Ein Problem von minderwertigem Make Up Entferner sind die hohen Ölmengen, die hier enthalten sind. Sie lassen sich nur schwer von der Haut lösen, sodass hier ein weniger schöner Film zurückbleibt, den Sie wiederum mit einem guten Waschgel zu Leibe rücken müssen.

Ein guter Entferner zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Er entfernt Make Up aller Art schnell.
  • Er wird ohne Öl hergestellt, sodass kein unnötiger Film auf der Haut zurückbleibt.
  • Make Up Entferner Testsieger reinigen sanft, ohne die Haut zu reizen.
  • Hochwertige Inhaltsstoffe verhindern ein unangenehmes Brennen auf der Haut.

Vor- und Nachteile eines Make Up Entferners

Beste Make Up Entferner bieten viele Vor- und Nachteile:

  • reinigen sanft
  • pflegen die Haut
  • verhindern unnötige Reizungen
  • entfernen Make Up von allen Gesichtspartien
  • leicht anzuwenden
  • riechen meistens sehr angenehm
  • teilweise ölhaltiger, sorgen für weniger angenehmen Film

Make Up Entferner kaufen: Diese Typen stehen zur Auswahl

Make Up Entferner können Sie mit Pads, Schwamm oder einem Mikrofasertuch aufgreifen. Es gibt auch Produkte, die als Schaum aufgetragen werden. Möchten Sie einen Make Up Entferner kaufen, können Sie zwischen verschiedenen Typen wählen. Bei der Auswahl ist Ihr Hauttyp entscheidend, denn aufgrund von diesem werden unterschiedliche Pflegeansprüche gestellt.

» Mehr Informationen
Hauttyp Hinweise
Normale und trockene Haut Trockene bis normale Haut befreien Sie am besten mit Reinigungsmilch oder Creme von Make Up. Möchten Sie, dass Ihre trockene Haut ein wenig geschmeidiger wird, können Sie sich ebenso für Reinigungsöl entscheiden. Hier müssen Sie aber denken, dass das Öl in kleinen Mengen auf der Haut zurückbleibt.
Sensible Haut Ist Ihre Haut sensibel und reagiert schnell auf Reizungen, sind Waschgels und Lotionen eine gute Wahl. Achten Sie darauf, dass beides ölfrei ist. Dies gilt übrigens auch bei besonders fettiger Haut.

TIPP: Verlassen Sie sich bei der Reinigung Ihrer Haut nicht nur auf Produkte aus einem Make Up Entferner Test . Haben Sie das Make Up erst einmal abgetragen, sollten Sie grundsätzlich ein Peeling auftragen. Dies reinigt die tieferen Hautschichten noch einmal intensiver.

Wenn Sie Ihr Make Up richtig entfernen, sollten Sie immer ein Tuch bereithalten, mit dem Sie das Gesicht später sanft abtupfen können. Besondere Vorsicht ist dabei immer an den Augen geboten.

Worauf ist beim Abschminken zu achten?

Beim Abschminken gilt: Auf die Genauigkeit kommt es an. So müssen Sie darauf achten, dass Sie auch alle Ränder entfernen. Diese bilden sich gerade am Übergang zwischen Kopf und Hals sehr oft. Da an den Rändern die Make-Up-Schichten meist ein bisschen stärker sind, brauchen Sie hier mehr Wasser oder Reiniger. Entscheiden Sie sich bevorzugt für einen Make Up Entferner, der nicht brennt. Das macht die Reinigung des Gesichts komfortabler.

» Mehr Informationen

Wenn Sie in der Naturkosmetik einen guten Make Up Entferner suchen, können Sie auf sogenannte 2 Phasen Lösungen ausweichen. Sie reinigen die Haut, bevor sie diese schließlich mit wichtigen Pflegestoffen versorgen.

Beim Abschminken gehen Sie wie folgt vor:

  • Geben Sie ein wenig Make Up Entferner auf das Wattepad.
  • Wischen Sie mit dem Wattepad über Lider, Stirn und Wange.
  • An stärker geschminkten Stellen muss der Entferner oft für wenige Sekunden einwirken. Halten Sie das Wattepad hierfür auf die betroffenen Stellen.
  • Wischen Sie bei den Augen und Wimpern immer nach unten.

Natürlich können Sie auch für Wimperverlängerung speziellen Make Up Entferner nutzen. Achten Sie in diesem Fall darauf, dass Ihr Produkt dafür geeignet ist.

Make Up Entferner selber machen: So geht’s

Möchten Sie Ihr altes Make Up loswerden, können Sie sich Ihren Make Up Entferner selber machen. Hierfür brauchen Sie nicht viel. Neben Wasser ist pflanzliches Öl erforderlich. Weiterhin brauchen Sie ein gutes Bindemittel. Bindemittel können Sie online bestellen. Für das Make-Up eignet sich Xanthan. Ihr Hausmittel sollten Sie in einem Glas oder einer Flasche aufbewahren. Für die Gesichtsreinigung geben Sie einige Tropfen auf ein sauberes Tuch.

» Mehr Informationen

In einem Make Up Entferner Test wird schnell klar: Die selbst hergestellten Entferner wirken nicht so schnell wie die konventionellen Produkte. Dafür sind sie aber sanfter zur Haut und reizen diese nicht so schnell.  Achten Sie bei der Herstellung darauf, dass sich alle Komponenten gut verbinden. Sie können das Pflanzenöl nach Belieben auswählen. Sicherlich finden Sie ein Öl, das Sie beispielsweise aufgrund des angenehmen Dufts besonders anspricht.

Make Up Entferner kaufen: Diese Angebote gibt es

An verschiedenen Stellen können Sie Make Up Entferner günstig kaufen. Auf regionaler Ebene sind hier natürlich dm und Rossmann federführend. Meistens werden Sie aber auch in einem Supermarkt fündig. Bekannte Make Up Entferner Marken sind allen voran die Unternehmen:

» Mehr Informationen

Eine Empfehlung verdienen verschiedene Make Up Entferner Testsieger. Wichtig ist, dass Sie sich nicht nur vom Geruch und den Reinigungseigenschaften leiten lassen, sondern sich auch vergewissern, dass keine bedenklichen Inhaltsstoffe enthalten sind. Davon sind auch beste Make Up Entferner nicht ausgeschlossen. Versuchen Sie vor dem Kauf im Online Versand oder in der Drogerie vor Ort immer herauszufinden, ob es Testberichte und Erfahrungen von Verbrauchern gibt. Weiterhin sollten Sie sich einen Preisvergleich nicht nehmen lassen, denn der Preis für ein Produkt schwankt zwischen den Anbietern sehr stark.

Make Up auf der Kleidung: Diese Hausmittel helfen
Sie können mit wenigen Tipps und Tricks sehr schnell Make Up Flecken aus Kleidung entfernen. Wahre Wunder bewirken hier Brot und Backpulver. Aber auch Gesichtswasser sowie Eukalyptusöl sind hier eine Hilfe. Entscheidend ist immer, um welchen Stoff und welches Make Up es sich handelt.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen


Unser Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.