Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Dermaroller – schöne Haut dank der Behandlung mit Mini-Nadeln

Dermaroller Wer unter Hautproblemen wie Akne oder einem unebenen Teint leidet, seine durch Schwangerschaft oder Wachstum entstandenen Dehnungsstreifen etwas unsichtbarer machen möchte oder auch andere Dinge wie Haarausfall behandeln will, kann mittlerweile zu dem vielseitigen Beauty-Tool Dermaroller greifen. Dieses behandelt die Haut mit Hilfe winziger Nadeln, die der Erfahrung nach so manches Hautproblem lösen – doch wie funktioniert das Ganze eigentlich? Muss man dabei mit einer schmerzhaften Behandlung rechnen – und wie effektiv sind Dermaroller wirklich?

Dermaroller Test 2019

Der Dermaroller – Micro-Needling für zuhause

Dermaroller Bei einem Dermaroller handelt es sich dem Dermaroller Test nach um ein Beauty-Tool für das Gesicht oder den Körper, das mit einer Rolle ausgestattet ist, die über das Gesicht gefahren wird. Diese Rolle ist mit sehr feinen Nadeln besetzt, die eine Länge von bis zu 1,5 mm besitzen. Führt man den Dermaroller über das Gesicht, werden dabei die feinen Nadeln in die Haut gedrückt – sodass sie die Hautoberfläche eigentlich leicht verletzen.

» Mehr Informationen

Der Dermaroller für zuhause unterscheidet sich dem eigenen Dermaroller Test nach von dem Micro-Needling-Gerät, das von Kosmetikern und Hautärzten eingesetzt wird: Deren Nadeln sind deutlich länger, dringen daher auch tiefer in die Haut ein und machen die Behandlung etwas schmerzhafter. Dafür sind allerdings der Erfahrung nach auch schneller Ergebnisse ersichtlich.

Es gibt spezielle Dermaroller für das Gesicht, deren Rollfläche etwas weniger breit ist, um sich den feinen Gesichtsstrukturen besser anzupassen. Möchte man ein solches Gerät am Körper anwenden, ist dieses in der Regel etwas breiter, um alle Flächen mit wenigen Handbewegungen abzudecken. Dabei kann ein Dermaroller bis zu 1000 Nadeln aufweisen, die für den gewünschten Effekt sorgen sollen.

Was bewirkt die Nutzung des Dermarollers?

Weil die feinen Nadeln die Hautoberfläche durchdringen, brechen sie die oberen Schichten der Epidermis leicht auf. Dadurch wird unter anderem die Durchblutung der Haut angeregt, sodass der Teint nach wenigen Nutzungen ebenmäßiger erscheint und jugendlicher wirkt. Eine frischere, straffere Ausstrahlung ist die Folge. Auch die Spannkraft der Haut wird dadurch verbessert, weil die Ausschüttung und Anlagerung von  Collagen gefördert wird. Dies sind jedoch nicht die einzigen Vorteile, die das Micro-Needling zuhause mit dem Dermaroller erbringen –  auch Hautprobleme lassen sich mit dem Tool gut bekämpfen, wie ein eigener Dermaroller Test deutlich machen kann.

» Mehr Informationen

So lassen sich beispielsweise Dehnungsstreifen durch eine Schwangerschaft gut damit bekämpfen und sogar Narbengewebe verbessern. Das liegt daran, dass Narben durch die Nadeln aufgebrochen werden und die Haut zur Erneuerung veranlasst wird – dadurch ersetzen neue Hautzellen die oberen Epidermisschichten nach mehrfacher Anwendung das oberflächliche Narbengewebe und verbessern dessen Erscheinungsbild.

Tipp: Weil die Haut aber auch besser durchblutet und zur Erneuerung angeregt wird, kann durch den Dermaroller auch der Haarwuchs gefördert werden – beispielsweise bei einem spärlichen Bart.

Vor- und Nachteile der Dermaroller für Zuhause

  • verbessern das Hautbild im Gesicht und am Körper
  • straffen die Haut, machen Narben unsichtbarer und regen sogar Haarwuchs an
  • bessere Durchblutung und Zellerneuerung der Haut
  • für jeden Anwender geeignet
  • sowohl Modelle für Gesicht, als auch für den Körper erhältlich
  • diverse Dermaroller lassen sich den Erfahrungen nach recht günstig kaufen, sodass man sie auch mit kleinerem Budget erhalten kann
  • feine Dermaroller können auch an empfindlicheren Stellen wie auf den Lippen oder unter Augen genutzt werden, um etwa Augenringe zu behandeln
  • einfache Anwendung, die jeder durchführen kann
  • Pflegeprodukte werden bei regelmäßiger Anwendung besser aufgenommen, beispielsweise Hyaluronsäure Ampullen
  • Akne und unreine Haut wird bei richtiger Hygiene verbessert
  • Behandlung kann schmerzhaft ausfallen
  • Behandlung zuhause nicht so effektiv, wie mit dem Micro-Needling Gerät beim Profi
  • mehrere Anwendungen nötig, um Ergebnisse sichtbar zu machen
  • bei unzureichender Hygiene kann das Gerät Bakterien im Gesicht oder am Körper verteilen, was unreine Haut zur Folge hätte

Ist die Behandlung mit dem Dermaroller wirklich schmerzhaft?

Weil durch den Dermaroller feinste Nadeln in die obersten Hautschichten eindringen, kann die Anwendung für manchen Nutzer durchaus schmerzhaft ausfallen. Da die Nadeln sehr fein und kurz sind, ist es für die meisten Anwender allerdings aushaltbar – auch gewöhnt man sich schnell an das Gefühl, das die Roller auf der Haut verursacht. Deutlich schmerzhafter ist allerdings die Micro-Needling Behandlung beim Arzt oder Kosmetiker: Weil die Nadeln länger sind und dadurch tiefer eindringen, sind auch die Schmerzen bei der Behandlung größer.

» Mehr Informationen

Top-Ratgeber und Tipps zum Dermaroller – was Sie wissen müssen

Ein Dermaroller als Beauty-Tool versteht sich eigentlich von selbst – dennoch schadet es nicht, zu wissen, auf was man beim Kauf genau achten muss, welche hygienischen Dinge bei der Nutzung zu beachten sind oder welche Anwendungsbereiche es generell gilt.

» Mehr Informationen
Frage Antwort
Was ist in Sachen Hygiene zu beachten? Nutzt man einen Dermaroller, dringen dessen Nadeln in die Haut ein. Das bedeutet unter anderem, dass an diesen Bakterien bei beispielsweise unreiner Haut am Gerät hängen bleiben und sich dort vermehren können. Nutzt man das Tool dann wieder, werden die Bakterien über die Anwendungsfläche verteilt – und führen erneut zu unreiner Haut oder gar Entzündungen. Daher ist es besonders wichtig, nach jeder Nutzung eine Reinigung des Rollers vorzunehmen und auch eine Desinfektion anzustreben. Nur so sorgt man für reine, ebenmäßige Haut und kann schon bald die Ergebnisse der Behandlung genießen.
Welche Roller gibt es zu kaufen? Es gibt eigentlich keine sehr großen Unterschiede zwischen den einzelnen Dermarollern, sodass man auch ohne Dermaroller Test Fehlkäufe ganz einfach vermeiden kann. Allerdings bietet der Markt sowohl schmale Roller für kleinere Anwendungsbereiche wie das Gesicht, breitere Roller für den Körper und sogar das Dermaroller Set mit diversen Aufsätzen für ganz verschiedene Nutzungen. Letzteres ist der Erfahrung nach besonders nützlich für allen, die verschiedene Probleme gleichzeitig angehen wollen. So lässt sich mit einem Set unter anderem:

  • das Hautbild klären
  • Cellulite verbessern
  • Haarausfall vorbeugen oder minimieren
  • Dehnungsstreifen und Narben weniger sichtbar machen
  • Hautprobleme wie Akne klären
Wie oft sollte der Dermaroller angewendet werden? Damit das Vorher Nachher Bild sich auch wirklich sehen lassen kann und die Pflege der Haut nach dem Reinigen und Rollen auch so gut wie möglich ausfällt, sollte das Beauty-Tool in den richtigen Abständen verwendet werden. Hierbei kommt es maßgeblich auf die Nadellänge und die Heilung der eigenen Haut an. Da der Dermaroller diese nämlich beschädigt und sozusagen verletzt, muss sie vollständig abgeheilt sein, bevor eine neue Nutzung stattfindet. Je kleiner die Nadel, desto häufiger kann das Produkt angewendet werden. Bei Nadeln mit bis zu 0,5mm beispielsweise darf ruhig zweimal in der Woche eine Anwendung erfolgen, um kleinere Narben und leichte Fältchen zu bekämpfen. Bei Nadeln ab einem Millimeter Länge reicht eine Verwendung in zwei Wochen aus – sind die Nadeln länger, sollte das Gerät nur einmal im Monat zum Einsatz kommen. Es gilt: Je tiefer die Narben und Hautprobleme, desto längere Nadeln werden benötigt – und desto länger kann es dauern, erste Ergebnisse zu sichten.

Wo lassen sich Dermaroller kaufen – und welche Marken gibt es?

Nicht in jeder Drogerie wie dm oder Rossmann werden Dermaroller angeboten – eher kaufen kann man sie in der Parfümerie wie bei Douglas oder gar online, wenn man Kosten für den Versand in Kauf nehmen möchte. So wie Pflegeprodukte, beispielsweise das Serum oder Masken in so manchem Online Shop erhältlich sind, kann man auch Testsieger unter den Dermarollern in jenen Shops entdecken. Ob elektrisch oder manuell – der Empfehlung nach reichen günstige Varianten aus, um Effekte zu erzielen. Man muss also keinen hohen Preis zahlen, wie so mancher Preisvergleich und Testberichte deutlich machen können.

» Mehr Informationen

Ob Original oder inspiriertes Produkt – bei diesen Marken werden Sie fündig:

  • Boolavard
  • Skin Radiance
  • Walberg

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen


Unser Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.