Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Hanfsamenöle – Mittel in Medizin und Kosmetik

HanfsamenöleMit Hanfsamenöl werden grundsätzlich Hanf, Marihuana und Cannabis in Verbindung gebracht, doch die Öle sind weder berauschend noch psychoaktiv. Tatsächlich ist das Öl für seine beruhigende Wirkung bekannt, die in der Hautpflege und Gesichtspflege zum Einsatz kommt. Das Hanfsamenöl kommt kaltgepresst, 100 % rein und nativ daher, weswegen es sehr beliebt bei den Anwendern ist. Es ist essbar, kann aber auch auf die Haut und im Gesicht aufgetragen werden, wodurch es seine beruhigende Wirkung entfaltet. Hanfsamenöle werden bei problematischer Haut wie bei Neurodermitis oder Akne eingesetzt, können Schwangerschaftsstreifen lindern und sind ein bekannter Unterstützer im Kampf gegen den Krebs. In der Küche ist es bei kalten Speisen ein Highlight. Wie wird Hanfsamenöl hergestellt, welche Inhaltsstoffe hat es und wo können Sie es günstig kaufen? Das verraten wir Ihnen heute!

Hanfsamenöl Test 2019

Was ist Hanfsamenöl?

HanfsamenöleHanfsamenöl wird auch Cannabis Öl oder Hanf Öl genannt. Es ist ein sehr wertvolles, gesundes und beliebtes Pflanzenöl, das kaltgepresst vielfältig einsetzbar ist. Das Cannabis Öl ist nicht berauschend und sollte nicht mit Marihuana verwechselt werden. Es hat eine beruhigende Wirkung, die sich positiv auf den Körper auswirkt.

» Mehr Informationen

Bekannt ist das Öl für seine kräftige, grüne Farbe, seinen nussigen Geschmack und seinem angenehmen Geruch. So wird es gern zum Essen verwendet. Die grüne Farbe entsteht aufgrund des hohen Chlorophyllgehalt und macht es optisch sehr interessant. Es ist nicht schädlich oder ungesund, sondern sehr gesund. Nach dem Verzehr fühlen sich viele Menschen besonders wohl und tatkräftig.

Der Samen der Nutzhanfpflanze, Cannabis Sative, ist die Basis für die Hanföl Herstellung. Im Samen befinden sich keine Anteile berauschender Substanzen, denn diese sind lediglich im Harz der Pflanze zu finden, welches natürlich nicht für die Herstellung verwendet wird.

Hanf ist eine der ältesten Nutzpflanzen weltweit. Bis 1996 war ihr Anbau in Deutschland nicht legal. Es durfte nicht angebaut werden. Auch heute wird noch geprüft, dass nur Hanfsorten in Deutschland angebaut werden, die keine berauschende Wirkung haben.

Ursprünglich stammt der Hanf aus Zentralasien und verbreitete sich auf der ganzen Welt. Hanf wächst in gemäßigtem und subtropischen Klima und das weltweit. Früher wurde Hanf vor allem zur Verbesserung des Allgemeinbefindens, aber auch bei Rheuma und Malaria eingesetzt. Auch Lebensmittel und Kleidung wurden aus ihm hergestellt.

Heute wird die Hanf Pflanze als heilend angesehen. Sie werden nicht nur in der Bau- und Modebranche, sondern auch in der Lebensmittelindustrie und in der Kosmetik eingesetzt.

Tipp: Besonders in der Kosmetik kann Hanfsamenöl in der Hautpflege und Gesichtspflege punkten. Seine entzündungshemmende Wirkung ist beruhigend und hilft der Haut sich selbst zu heilen. In der Haarpflege wird Hanf Öl ebenfalls eingesetzt, um sie geschmeidig und glänzend zu machen.

In der Küche sind Hanfsamenöle fast nur zur Verfeinerung kalter Speisen gedacht. Das Öl sollte nicht erhitzt werden. Salate, Marinaden und andere kalte Speisen lassen sich aber hervorragend mit ihm herstellen. Wenn Sie es zum Braten und Kochen benutzen möchten, sollten sie möglichst viel Öl verwenden, damit auch genügend Flüssigkeit zum Anbraten vorhanden ist.

Neben all diesen positiven Punkten ist Hanf außerdem eine guter Rohstoff, der schnell nachwächst und die Umwelt nicht schädigt.

Gelagert wird das Hanfsamen Öl übrigens in dunklen Flaschen und an kalten Orten. Es ist stark von der Oxidation betroffen, insbesondere das naturreine Öl. Wenn die Haltbarkeitsdauer überschritten ist und die Oxidationen begonnen hat, kann das Öl sogar Gesundheitsschädigend sein und Nebenwirkungen herausfordern. Es sollte dann nicht mehr verwendet werden.

Wie wird Hanfsamenöl hergestellt?

Hanfsamenöl besteht meist aus zwei Grundzutaten. Zum Einen ist das Hanfsamenöl enthalten, das aus den Hanfsamen gewonnen wird und zum Anderen der CBD Extrakt, das dem Hanfsamenöl hinzugefügt wird, um seine positive Wirkung noch zu verstärken.

» Mehr Informationen

Beginnen wir aber beim Hanfsamen Öl. Hanfsamenöl wird aus den geschälten Hanfsamen gewonnen. Dafür werden die Hanfsamen von den Hanf Pflanzen abgeerntet und gesammelt. Nach und nach werden sie geschält. Rund 30 Prozent von den Hanfsamen werden zu Hanf Öl. Das heißt, wenn es 100 kg Samen gibt, schaffen es lediglich 30 Liter davon, zu Hanf Öl verarbeitet zu werden. Mit Marihuana oder Cannabis hat das Ganze aber nichts zu tun. Beim Pressen entstehen Reste, die beim Hanf als Presslinge bezeichnet werden. Der Rest wandert dann in die Tiernahrung und wird so weiterverarbeitet.

Das CBD Hanföl wird kaltgeprest, ist nativ und kann im Essen verwendet werden. Das kaltgepresste Hanfsamenöl wird mit reinem, natürlichem CBD Extrakt bereichert, sodass es besser wirken kann. CBD ist einer der Cannabinoiden, wirkt aber nicht berauschend, sondern eher beruhigend. Er wirkt sich auf die CB1 Rezeptoren im Gehirn aus und unterstützt die natürlichen Prozesse im Körper. Das Immunsystem wird gefördert. So zeigt sich bei regelmäßiger Hanfsamenöl Anwendung eine positive Wirkung auf die Verdauung, das Nervensystem und die Bewegung.

Das CBD Extrakt wird ebenfalls durch Extraktion hergestellt. Dafür gibt es verschiedene Arten der Extraktion. Es kann mit CO2 extrahiert werden, genauso aber mit Alkohol. Im Anschluss wird es dem Hanfsamenöl zugeführt, um die positive Wirkung auf den Körper zu verstärken.

Wie ist die Hanfsamenöl Anwendung bei äußerer Anwendung?

Hanfsamen Öl ist in der Anwendung vielfältig wie nie. Es wird medizinisch genauso eingesetzt wie in der Kosmetik. Hochkonzentriert wirkt das Öl gegen Falten, Neurodermitis und Schuppenflechte. Es wird in  hochwertigen Beauty-Produkten zum Einsatz gebracht und lässt die Haut strahlend, jung und schön aussehen. Wer früh genug mit der Anwendung beginnt, kann den Alterungsprozess der Haut verzögern. Es gibt fast keinen Bereich, in dem das Öl nicht eingesetzt werden kann. Ob in Shampoo, Bodylotion, Spülung, Haaröl, als Badezusatz, zur Behandlung von Neurodermitis oder Akne – es mischt überall mit.

» Mehr Informationen

Wie ist die Hanfsamenöl Wirkung bei innerer Anwendung?

Am besten konsumieren Sie das Öl zwei bis drei Mal am Tag. Praktischerweise können Sie es nach den Mahlzeiten einnehmen, so vergessen Sie die Einnahme nicht und sie wird automatisch regelmäßig. Wer will, kann aber auch mit dem Hanfsamenöl kochen. Dabei sollte das Öl am besten kalt verwendet werden, damit die hochwertigen Inhaltsstoffe erhalten bleiben und das Öl gesundheitsfördernd wirken kann.

» Mehr Informationen

Wenn Sie das Öl nur über einen kurzen Moment, dafür aber für die Gesundheit einnehmen wollen, sollten sie eine kleine Kur von zwei bis drei Wochen machen. Dafür setzen Sie jeden Tag auf zwei Mal einen großen Esslöffel voller Hanföl. Am besten nehmen Sie das Öl 20 Minuten vor dem Essen ohne Wasser so kann es am besten wirken.

Hinweis: Eine höhere Dosierung sollte immer mit einem Arzt abgeklärt werden, da es vor allem auf die Konzentration des CBD ankommt, wie viel Sie von dem Hanföl täglich nehmen dürfen.

Hanföl hilft bei folgenden Beschwerden:

  • Magenprobleme
  • Verdauungsbeschwerden
  • Schlafstörungen
  • Schmerzen
  • Krebs

Wer unter den oben genannten Beschwerden und Krankheiten leidet, kann sie mit Hanfsamenöl verbessern. Drei mal drei Tropfen über den Tag verteilt, können eingenommen werden. Hierfür sollten Sie aber immer einen Arzt zurate ziehen, um sicherzugehen, dass keine Wechsel- oder Nebenwirkungen mit anderen Medikamenten auftreten können. Das ist wichtig, um komplizierte Behandlungen, wie etwa bei Krebs, nicht zu stören.

Bei den Hanföl Kapseln setzen Sie am besten auf drei Kapseln am Tag, wobei jeweils eine Kapsel vor oder nach dem Essen genommen wird. Die tägliche Dosierung sollte dabei nicht überschritten werden.

Hinweis: Hanfsamenöl wirkt nicht über Nacht. Es muss mindestens ein viertel Jahr regelmäßig genommen werden, um eine Verbesserung bzw. Veränderung herbeizuführen.

Welche Inhaltsstoffe hat Hanföl?

Inhaltsstoff Wirkung
Omega-3 Fettsäuren/Omega-6 Fettsäuren Erhöhte Herzfunktion
Gamma-Linolsäure Ungesättigte Fettsäure, spendet Feuchtigkeit, Verwendung in Anti Aging Produkten und in  Pflegeprodukten für Haut und Haare
Vitamin E, B1, B2 Schutz gegen freie Radikale, hilft bei Entzündungen
Kalium Gut für Herz, Muskeln und Nervensystem
Mangan Aktiviert Enzyme, die für Muskeln, Haarpigmente und Leber wichtig sind
Kalzium Gut für Nerven, Muskeln, aber auch bei Allergien, wirkt entzündungshemmend
Eisen Wichtig für die Zellbildung/Zellneubildung
Zink Fördert Wundheilung, wirkt entzündungshemmend

Wie werden Hanfsamenöle in Beauty Produkten eingesetzt?

Hanföle finden in vielen Bereichen ihre Verwendung. Von der Küche beim Kochen und Backen über die Kosmetik für Gesicht, Haut und Haare bis hin zur Aromatherapie oder als entzündungshemmende Creme im homöopathischen Bereich ist alles dabei. Bei problematischer Haut wie bei Neurodermitis oder Akne und bei stumpfen, trockenem Haar kann Ihnen Hanfsamen Öl gut helfen.

» Mehr Informationen

In folgenden Bereichen findet Hanfsamenöl Anwendung:

Produkt für Hanfsamenöl Wirkung als
Haut
Haare
Sonstiges
  • Aromatherapie
  • Massage
  • Baby
  • Augenbrauen
  • Wimpern
  • Badezusätze

Hanfsamenöl Test in der Hautpflege

In einem Hanfsamenöl Test wurde gezeigt, dass Hanfsamen Öl hervorragend geeignet ist, um die Haut zu pflegen. In der Kosmetik wird das Öl nicht nur in Schönheitsprodukten eingesetzt, sondern auch bei schwierigen Hautproblemen wie Neurodermitis, Schuppenflechte, Akne und Schwangerschaftsstreifen zum Einsatz gebracht.

» Mehr Informationen

In einem Bio Hanfsamenöl Test kam heraus, dass der hohe Anteil an Antioxidantien bei Bodylotion, Hautcreme und Gesichtscreme verwendet wird, um die heilende, entzündungshemmend Hanfsamenöl Wirkung zu bekommen. Die natürlichen Wirkstoffe sind optimal, um trockener Haut vorzubeugen und sie mit genügend Feuchtigkeit zu verwöhnen. Es zeigt sich eine deutliche Verbesserung des Juckreizes, aber auch ein verbessertes Hautbild bei regelmäßiger Anwendung.

Unser Tipp: Wer Hanfsamenöl verwendet, wird feststellen, dass das Öl schnell einzieht und kein klebriger Film auf der Haut zurückbleibt. Wer darauf achtet, dass in Cremes und Co zusätzlich Aloe Vera, Kamille oder andere ätherische Öle enthalten sind, bekommt die volle Power an Gesundheit. Sie können auch Creme mit Hanfsamenöl selbst herstellen und es mit den Zutaten anreichern, die Sie haben wollen.

Bodylotion mit Hanföl spendet Feuchtigkeit, versorgt die Haut mit Nährstoffen, um sie geschmeidig und elastisch zu machen. Sie wirkt gegen Falten und Akne, bekommt ein strahlendes Aussehen und einen besonderen Schutz gegen Umwelteinflüsse. Damit das Hanfsamenöl gut wirken kann, sollten Sie es in kreisenden Bewegungen morgens und abends mit wenige Druck auftragen.

Hanfsamen Öl für die Haare

Neben der guten Hanfsamenöl Wirkung in der Hautpflege kann das Öl auch im Haar sehr gut wirken. Besonders wenn Sie jeden Tag Ihre Haare waschen und sie dadurch strapaziert sind, kann ein Shampoo mit Cannabis Öl Wunder wirken. Es spendet Feuchtigkeit, revitalisiert und reinigt sanft und schonend. Geschädigte und gefärbte Haare erhalten neuen Glanz und Spannkraft. Die Kopfhaut wird ganz nebenbei auch noch rundum gepflegt und schon wirken Ihre Haare wie ausgewechselt. In einem Bio Hanfsamenöl Test kam heraus, dass die Haare bei regelmäßiger Anwendung vitaler werden und sich leichter kämmen lassen.

» Mehr Informationen

Sie können sich dabei eine Haarkur aus Hanfsamen Öl ganz einfach selber machen. Das Einzige, was sie brauchen ist das Öl. Es wird nach dem normalen Haarewaschen auf das Haar gegeben und einmassiert. Dort bleibt es für zwei bis drei Minuten, damit es richtig einwirken kann und wird mit anschließend klarem Wasser ausgespült.

Weitere Anwendungsgebiete von Hanfsamen Öl:

  • Trockene Haut
  • Trockene Haare
  • Trockene Lippen
  • Trockene Augen
  • Trockene Füße
  • Hanfsamenöl gegen Akne
  • Hanfsamenöl gegen Falten
  • Hanfsamenöl gegen Schmerzen
  • Hanfsamenöl gegen Kopfschmerzen
  • Hanfsamenöl gegen Migräne
  • Hanfsamenöl gegen Krebs
  • Hanfsamenöl gegen Schwangerschaftsstreifen in der Schwangerschaft
  • Hanfsamenöl bei Neurodermitis
  • Hanfsamenöl bei Schuppenflechte
  • Beim Baby anwendbar

Was sind die Vor- und Nachteile im Hanfsamenöl Test ?

  • gute Hautpflege
  • bei Problemhaut (Neurodermitis, Akne, Cellulite etc) anwendbar
  • geschmeidige Haare
  • beruhigende Wirkung
  • beim Baby anwendbar
  • teilweise immer noch sehr kostspielig
  • eventuelle Allergie

Bio Hanfsamenöl Test – Wo das beste Hanfsamenöl kaufen?

Wer Hanfsamenöl günstig kaufen möchte, sollte sich ins Internet begeben. Hier gibt es viele Testberichte und Erfahrungen zu lesen. Es lohnt sich auch, bei Stiftung Warentest und bei Ökotest vorbeizuschauen, um den Testsieger in Erfahrung zu bringen und die Empfehlung von anderen Anwendern zu lesen. Auch können Sie im Internet einen Preisvergleich starten, um das beste Hanfsamenöl günstig kaufen zu können.

» Mehr Informationen

Um das perfekte Produkt für Sie zu finden, ist es ebenfalls sinnvoll im Online Shop zu schauen, um den günstigsten Preis zu bekommen. Wer online shoppt, kann mehrere Preise miteinander vergleichen und das beste Produkt zum günstigsten Preis aussuchen. Oftmals sparen Sie auch noch den Versand, da bei den meisten Online Shops ein kostenloser Versand inbegriffen ist.

Wer lieber in der Drogerie oder Apotheke das Hanfsamenöl bewerten möchte, kann dies natürlich auch tun. Ein Hanfsamenöl Test kann gut und praktisch sein, um herauszufinden, welches Hanfsamenöl das Richtige für einen ist. Dafür können Sie zu zu DM, Rossmann, Müller oder Budni gehen, sich bei Rewe, Edeka oder Kaufland beraten lassen oder im Discounter bei Lidl und Aldi nach dem besten Hanfsamenöl fragen. Vergleichen Sie Preise und Produkte und finden Sie das Produkt, das am besten zu Ihnen passt.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen


Unser Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.