Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Aprikosenkernöle – Gesund in der Küche & pflegend in der Kosmetik

AprikosenkernöleAprikosenöl ist vegan, gesund und bio. Es kann kaltgepresst zum Essen verwendet werden, findet aber auch immer wieder seinen festen Platz in der Kosmetik. Von immer mehr Beauty- Unternehmen wird das Aprikosenöl verwendet. Vor allem in der Hautpflege kommt es groß heraus, aber auch bei den Pflegeprodukten für Haare hat es seinen festen Einsatzort. Eine wohltuende Wirkung wird ihm besonders bei schwieriger Haut nachgesagt. Bei Neurodermitis, in der Schwangerschaft bei Schwangerschaftsstreifen oder auch bei Akne findet es seinen Einsatz. Die gute Aprikosenkernöl Wirkung wurde von vielen Anwendern bestätigt und so wird das Öl aus dem Aprikosenkern immer wieder gern verwendet. Weleda und Primavera sind dabei führende Marken, die schon früh auf das Öl aufmerksam wurden. Wir verraten Ihnen alles rund um das Thema Aprikosenöl und wie es verwendet wird!

Aprikosenkernöl Test 2019

Wie wird Aprikosenkernöl hergestellt?

AprikosenkernöleAprikosenkernöl wird oftmals auch einfach Aprikosenöl genannt. Es wird allerdings nicht aus der Frucht selbst, sondern aus der Mandel des Steins der Aprikose hergestellt. Dabei kann es als Öl für Kosmetik, aber auch als Speiseöl zum Kochen und Backen in der Küche verwendet werden.

» Mehr Informationen

Um das Öl zu gewinnen, müssen die zwei verschiedenen Arten der Aprikose beachtet werden. Zum Einen gibt es die Zuchtaprikosen, die süß daherkommen und zum Anderen die Wildaprikosen, die einen säuerlichen Geschmack besitzen. Die süßen Aprikosen haben dabei ein Aroma ähnlich wie Mandeln, die Wildaprikosen schmecken eher bitter und werden hauptsächlich zur Herstellung einer marzipan-ähnlichen Masse (Persipan) verwendet.

Der Aprikosenstrauch stammt ursprünglich aus China, wurde aber auch schnell in Europa angesiedelt. Heute ist die Türkei das größte Anbaugebiet für Aprikosen. Die Frucht wird zudem auch in Spanien, Italien, Ungarn, Österreich, Asien und der Schweiz angebaut.

Im Monat Juli werden die Aprikosen in Europa geerntet. Dafür werden die frische Aprikosen getrocknet und der Stein nach der halben Trockenzeit herausgelöst. Bei den süßen Fruchtaprikosen wird der Stein mit der Hand manuell herausgelöst, bei Wildaprikosen wird die Aprikose erst aufgeschnitten, um dann den Stein zu entfernen.

Die gewonnenen Steine, die für die Herstellung des Aprikosenkernöls benutzt werden, werden anschließend ebenfalls getrocknet. Die ca. 2,5 cm großen Steine erinnern optisch stark an Mandeln und werden einer strengen Qualitätskontrolle unterzogen. Fehlerhafte Kerne werden dabei aussortiert. Generell wird bei der Ernte, bei der Herstellung und bei der Qualitätskontrolle viel mit der Hand gearbeitet. Maschinen kommen wenig zum Einsatz, um die Qualität zu wahren.

Wenn die Kerne trocken sind, wird das Öl der Aprikosenkerne kaltgepresst. Da Aprikosenkernöl viele ungesättigte Fettsäuren besitzt, kann das Öl schnell ranzig werden. Um diesen Prozess gar nicht erst in Gang zu setzen, wird das Aprikosenöl raffiniert. So wird das Öl länger haltbar gemacht.

Gefragt ist dabei vor allem die physikalische Raffination, bei der weniger Chemikalien verwendet werden als bei der chemischen Raffination. Das hat natürlich auch seinen Preis. Allerdings sind viele Kunden gern bereit, diesen zu zahlen, wenn sie dafür kaltgepresstes Öl bekommen, das nativ und 100 % rein ist. Für die Industrie hat die physikalische Raffination den Vorteil, dass die Gewinnmenge höher ist und das Abfallprodukt für Tiernahrung verwendet werden kann. Aus diesem Grund wird immer mehr auf die natürliche Variante der Raffination gesetzt.

Aprikosenöl Test: Sind sich Aprikosenöl und Mandelöl ähnlich?

Wie eben schon erwähnt, wird aus Wildaprikosen Persipan, eine Masse ähnlich wie Marzipan, hergestellt. Vom Aroma und Inhalt her sind sich Aprikosenöl und Mandelöl ähnlich. Sie werden für ähnliche Zwecke in der Küche und in der Kosmetik verwendet.

» Mehr Informationen

Ein reines, natives Rohöl der Aprikose hat eine satte, goldgelbe Farbe. Das raffinierte Öl hingegen ist eher blassgelb. Bei 100 prozentiger Konzentration ist Aprikosenöl ein ätherisches Öl, weswegen es auch gern in der homöopathischen Medizin verwendet wird. Verzehrt werden sollte es dann auf keinen Fall, denn es ist in dieser Form ungesund und nicht genießbar.

Hinweis: Ätherische Öle sollten generell nur in sehr geringen Mengen verwendet werden. Sonst besteht die Gefahr, dass sie toxisch wirken oder reizen. Das wäre schädlich für den Körper.

Wenn Aprikosenkernöl hergestellt wird, ist der Anteil der nicht-ätherischen Trägeröle deswegen höher. So kann vom ätherischen Öl der Aprikose profitiert werden, aber niemand setzt sich einer Gefahr aus und muss auch keine Nebenwirkungen befürchten.

Ein Verzehr in Maßen von Aprikosenkernöl ist gesundheitsfördernd. In China ist die Aprikose ein Zeichen für junge Mädchen, da sie Jugendlichkeit und Schönheit ausstrahlen. So wird die Aprikose oft für eben diese Aspekte gegessen und das Öl für Jugendlichkeit und Schönheit verwendet.

Aprikosenkernöl in der Küche – Wie wird Aprikosenöl verwendet?

Wer sich gesund mit Aprikosenkernöl ernähren möchte, darf ausschließlich nicht raffiniertes Aprikosenöl verwenden. Raffiniertes Öl hat fast keinen Geschmack und durch die Behandlung mit Hitze auch kaum Wirkstoffe. Das Öl sollte daher kaltgepresst, 100 % rein, nativ und am besten bio sein, um in der Küche Verwendung zu finden. Wenn Sie auf diese Punkte achten, haben sie in der Küche ein wunderbares Speiseöl, das ein angenehmes Aroma und eine antioxidative Wirkung besitzt.

» Mehr Informationen

Ungesättigte Fettsäuren und viel Vitamin E sorgen für Highlights in der Küche. Da das Aprikosenkernöl als unraffiniertes Öl aber nicht lange haltbar ist, wird es nur in geringen Mengen angeboten. Lange aufgehoben werden kann es unraffiniert sowieso nicht.

Eine gute Figur macht es besonders in Salaten, zu Gemüse und bei Süßspeisen. Dabei sollte beachtet werden, dass das Aprikosenkernöl nicht erhitzt werden sollte. Bei zu großer Hitze werden die positiven Punkte des Öls neutralisiert, zudem können sich ungesunde, schädliche Dämpfe beim Erhitzen bilden. Das Öl ist nicht mehr essbar. Kaltgepresstes, nicht raffiniertes Aprikosenöl eignet sich aber hervorragend als Grundlage für Dressings.

Wer hingegen ein hitzebeständiges Aprikosenkernöl haben möchte, setzt auf raffiniertes Öl. Es ist nicht nur länger haltbar, sondern eignet sich auch zum Kochen und Backen. Hierbei sollten Sie aber darauf achten, dass das raffinierte Öl ausdrücklich zum Verzehr geeignet ist, denn oft wird das raffinierte Öl auch für kosmetische Zwecke verwendet.

Hinweis: Zu heiß erhitzen sollten Sie das raffinierte Aprikosenöl aber auch nicht, denn es hat einen geringen Rauchpunkt. Auf maximal 200 Grad sollte es erhitzt werden. Zum Kochen reicht es in jedem Fall auf, beim Backen dürfen sie keinesfalls eine höhere Temperatur einstellen, sonst kann es wieder toxisch werden.

Welche Inhaltsstoffe hat Aprikosenkernöl?

Inhaltsstoff Wirkung
Oleinsäure Ungesättigte Fettsäure, Omgea-9-Fettsäure, gesund für den Körper
Linolsäure Sorgt für gesundes Hautbild
Stearinsäure Gute Fettsäure, die in Reinigungsmitteln und Rasierschaum enthalten ist
Palmitoleinsäure Ungesättigte Omega-7-Fettsäure, wichtig für die Verarbeitung von anderen Fetten im Körper
Vitamin E, Vitamin A und einige Vertreter der Vitamin B Hilft gegen freie Radikale, antioxidative Wirkung,
Jod 96 bis 109, je höher die Zahl, desto höher der Anteil an ungesättigten Fetten.

Wie wirkt Aprikosenöl?

Aprikosenöl soll angeblich aufgrund des Vitamins B17 helfen Krebs vorzubeugen. Allerdings wirkt das Vitamin auch als natürliches Zytostatikum. Dadurch kann es bei unsachgemäßer Anwendung Auswirkungen auf den Rest des Körpers haben. Die richtige Dosierung sollte daher auf jeden Fall eingehalten werden, sonst kann es schädlich wirken und mehr Gefahr als Nutzen für den Körper bringen.

» Mehr Informationen

Heute findet das Aprikosenkernöl in der homöopathischen Medizin seine Verwendung. Schulmediziner halten die Wirkung aber für nicht genug belegt. Bei Massagen, in der Aromatherapie, bei problematischer Haut oder gegen Narben wird es aber gern eingesetzt. In der Kosmetik findet es vermehrt Verwendung.

Wie wird Aprikosenkernöl in Beauty Produkten eingesetzt?

Nicht nur in der Küche, sondern auch in der Hautpflege für Gesicht und Körper, für Haare oder auch für Problemhaut wird Aprikosenöl eingesetzt. Besonders beliebt ist das Öl in der Kosmetik Branche, da es vielfältig in den unterschiedlichsten Gebieten eingesetzt werden kann. Das hochwertige Öl findet in folgenden Anwendungen Verwendung:

» Mehr Informationen
Produkt für Aprikosenkernöl Anwendung als
Aprikosenkernöl für die Haut
Aprikosenkernöl für Haare
Sonstiges
  • Aromatherapie
  • Massage
  • Schwangerschaft

Aprikosenkernöl fürs Gesicht

Gerne wird Aprikosenkernöl fürs Gesicht verwendet. Es wirkt besonders gut bei Pigmentflecken, Altersflecken und Hautreizungen. Mitesser, Pickel und Akne werden mit Aprikosenkernöl behandelt und bei einem Sonnenbrand sorgt Aprikosenkernöl für eine schnelle Linderung. Die Haut wird rundum gut versorgt und sieht wieder so geschmeidig aus wie vorher.

Aprikosenkernöl für die Haut

Da Aprikosenöl viel Linolsäure besitzt, ist es für die Haut bestens geeignet. Bei geschädigte Haut wird die Haut bei äußerlicher Anwendung repariert. Bei einer gesunden Hautstruktur sind die Moleküle aber zu groß, um eindringen zu können, daher wirkt Aprikosenöl wirklich nur bei geschädigter Haut.

Aprikosenkernöl für die Haut ist bei Neurodermitis, trockener Haut, geschädigter Haut, bei Falten, aber auch bei Akne und Schwangerschaftsstreifen super geeignet. Zur Prävention kann aber nur die Einnahme von Aprikosenöl helfen, da die äußere Anwendung der Creme oder des direkt aufgetragenen Öls auf die Haut keine Wirkung zeigen würde.

Wenn Sie aber unter Ekzemen oder anderen Hautschädigungen leiden, kann Ihnen Aprikosenkernöl äußerlich angewendet helfen. Die Hautstruktur verändert sich positiv, spannt nicht mehr und wird mit viel Feuchtigkeit versorgt. Das Hautgefühl ist glatt und geschmeidig.

Tipp: Wenn das pure Öl auf die Haut aufgetragen wird, zieht es schnell ein und hinterlässt ein angenehmes, zartes Hautgefühl. So wird es besonders gerne bei Massagen eingesetzt. Es setzt sich in tieferen Hautschichten ab und hinterlässt ein rundum gutes Hautgefühl.

Aprikosenkernöl für Haare

Wenn Sie Ihrem Haar etwas Gutes tun möchten, verwenden sie Aprikosenkernöl für Haare. Das Haar wird damit rundum gut mit Feuchtigkeit versorgt, gewinnt an Fülle und Volumen und bleibt darüber hinaus noch geschmeidig.

Ganz nebenbei wird die Kopfhaut gepflegt. Schuppen und juckende Kopfhaut gehören der Vergangenheit an. Manchmal werben Produkte auch mit einem verstärktem Haarwuchs, was allerdings medizinisch nicht bestätigt werden konnte. Robuster werden Ihre Haare aber in jedem Fall.

Wenn Sie eine Haarkur mit Aprikosenöl selbst herstellen wollen, können Sie das schnell und einfach tun. Das Aprikosenkernöl bildet dabei die Basis. In das Öl werden nun verschiedene Bestandteile hineingemischt wie beispielsweise Honig oder Eigelb. Jetzt vermischen Sie alles miteinander und tragen es auf Ihre Haare auf.

Wer keine Haarkur selber machen möchte, kann das Öl auch direkt auf die Haare auftragen. Es wird auf die geschädigten Stellen aufgetragen und einmassiert. Nach einer Einwirkzeit von 10 bis 15 Minuten wird alles wieder ausgewaschen und schon sind Ihre Haare viel gepflegter und geschmeidiger.

Aprikosenkernöl in Kosmetik

Bei der Anwendung von Aprikosenkernöl in Kosmetik spielt nicht nur die kosmetische Wirkung eine Rolle, sondern auch der gesundheitliche Aspekt. In der Hautpflege ist die Linolsäure von Bedeutung. Sie ist natürlicher Bestandteil der Haut und reguliert den Wasserhaushalt eben dieser. Sie sorgt für die Barrierefunktion der Haut. Wer trockene Haut hat, ist mit Aprikosenöl bestens beraten, da die Haut wieder mit Feuchtigkeit versorgt werden kann.

Weitere Anwendungsgebiete von Aprikosenkernöl:

  • Trockene Haut
  • Trockene Haare
  • Trockene Lippen
  • Aprikosenkernöl für Baby
  • Aprikosenkernöl gegen Falten
  • Aprikosenkernöl gegen Narben
  • Aprikosenkernöl gegen Akne
  • Aprikosenkernöl gegen Pickel
  • Aprikosenkernöl gegen Pigmentflecken
  • Aprikosenkernöl gegen Schwangerschaftsstreifen in der Schwangerschaft
  • Aprikosenkernöl bei Neurodermitis
  • Massage Öl
  • Aromatherapie

Was sind die Vor- und Nachteile von Aprikosenkernöl?

  • großartige Hautpflege
  • bei Problemhaut (Neurodermitis, Akne, etc) anwendbar
  • geschmeidige Haare
  • gesunde Ernährung
  • wird krebsvorbeugende Wirkung nachgesagt
  • Anwendung in homöopathischer Medizin
  • teilweise sehr kostspielig
  • eventuelle Allergie
  • ätherische Öle können in zu hoher Konzentration toxisch wirken
  • sollte nicht erhitzt werden

Aprikosenkernöl Test – Wo das beste Aprikosenkern Öl kaufen?

Wenn Sie bestes Aprikosenkernöl günstig kaufen möchten, lohnt es sich, Testberichte zu lesen und einen Preisvergleich zu starten. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass es sich besonders rentiert, online zu schauen, um den Testsieger zu bekommen.

» Mehr Informationen

Tipp: Informieren Sie sich, welches das beste Aprikosenkernöl ist, machen Sie einen Aprikosenkernöl Test , schauen Sie sich bei Stiftung Warentest und Ökotest die Testsieger an und entscheiden Sie dann, welches Aprikosenöl das Beste für Sie ist.

Unsere Empfehlung ist im Online Shop zu stöbern, denn dort finden Sie den besten Preis. Vergleichen Sie auch Meinungen von anderen Käufern und Anwendern, um das richtige Produkt für Ihr Anwendungsgebiet zu finden. Die Aprikosenkernöl Wirkung kann nämlich ganz unterschiedlich ausfallen, wenn andere Zusatzstoffe hinzugefügt werden. Besonders in der Hautpflege ist es daher wichtig, sich ausreichend zu informieren, um das passende Beauty-Produkt zu finden. Primavera und Weleda sind dabei führende Marken.

In der Drogerie wie Rossmann, Müller, DM und Budni, aber auch in der Apotheke oder in den Discountern wie Aldi und Lidl gibt es bestes Aprikosenkernöl zu kaufen. Supermärkte wie Rewe, Edeka und Kaufland führen gutes Aprikosenkern Öl ebenfalls und so können Sie es dort günstig kaufen. Wenn Sie online bestellen, liegt der Vorteil auf Ihrer Seite. Oftmals bieten Online Shops einen kostenlosen und schnellen Versand an, sodass in sehr kurzer Zeit das Aprikosenöl bei Ihnen zu Hause angekommen ist.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (88 Bewertungen, Durchschnitt: 4,34 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen


Unser Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.