Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Deos – der duftende Begleiter für jeden Tag

DeosSowohl im Sommer als auch im Winter greifen wir gern auf Deo zurück, um unseren Körpergeruch aufzufrischen und auf die Sprünge zu helfen. Deo ist quasi die preiswerte Alternative zum Parfum. Es wird für Frauen und Männer, aber auch schon für Kinder angeboten. Obwohl wir es jeden Tag nutzen, ist es alles andere als unbedenklich. In der Vergangenheit stand es sogar unter massiver Kritik. Grund waren die enthaltenen Aluminiumsalze, die im Verdacht stehen, Krebs auszulösen. Heute bieten die meisten Hersteller Deo ohne Aluminium und damit eine hervorragende Alternative. Wir fassen zusammen, was Sie außerdem in einem Deo Test erwarten dürfen und worauf Sie achten sollten, wenn Sie ein Deo kaufen.

Deo Test 2019

Angenehmer Duft für bis zu 24 Stunden

DeosDie Deo-Hersteller haben an die Verbraucher eine klare Botschaft: Ein Deodorant sorgt langanhaltend für einen angenehmen Duft. Teilweise versprechen die Hersteller Damen und Herren sogar eine Wirkung von bis zu 24 Stunden. Hierfür besteht ein Deo aus vielen ausgesuchten Komponenten,

» Mehr Informationen
  • die nicht nur gegen Schweißgeruch helfen, in dem sie ihn überdecken,
  • sondern aufgrund ihrer Zusammensetzung auch dazu beitragen, dass Sie weniger schwitzen.

Wie ein Parfum gibt es das Deodorant in unzähligen Duftvarianten von verschiedenen Herstellern.

Neben unterschiedlichen Düften können Sie außerdem zwischen verschiedenen Darreichungsformen, wie beispielsweise

  • Roller
  • Spray
  • Creme und
  • Tücher

wählen.

Variante Hinweise
Deo Roller Neben dem klassischen Spray erfreut sich gerade der Deo Roller, der auch als Deo Stick bekannt ist, großer Beliebtheit. Hier hat das Deo eine cremige Konsistenz und wird mit einem Rollelement direkt auf die Haut aufgetragen. Dadurch sorgt der Deo Stick für einen angenehmen Frischekick. Der Roller ist in der Regel kleiner und handlicher als es beim Spray der Fall ist. Er kann sehr gezielt eingesetzt werden, weshalb die Dosierung hier gezielter möglich ist.
Deo Spray Es passt in jeden Rucksack und verspricht versehen mit Aluminiumchlorid Hilfe gegen starkes Schwitzen. Es wird mit einigen Zentimetern Abstand auf den Körper gesprüht und entfaltet dort seine Wirkung. Die Zusammensetzung ist von Hersteller zu Hersteller verschieden. Es gibt Deo Spray für Damen mit einem leichten, floralen Geruch, aber auch viele kräftige Herrendüfte.
Deocreme Deocreme erhalten Sie bei Drogerien wie dm, aber auch in dem einen oder anderen Deo Shop. Sie wird wie eine normale Creme auf die Haut aufgetragen und sorgt dort für den erhofften angenehmen Geruch. Sie ist gut zu dosieren. Allerdings ist die Anwendung hier nicht ganz so schnell wie beispielsweise bei einem Spray.
Deo Tücher Wünschen Sie sich unterwegs einen Frischekick, können wir Ihnen die Deo Tücher empfehlen. Sie werden ähnlich angewendet wie ein Feuchttuch. Das heißt: Sie wischen sich mit einem Tuch einfach über Ihr Gesicht. Es ist leicht feucht, sodass die Duftstoffe auf den Körper übertragen werden. Im Vergleich zum Spray bieten die Deo Tücher den Vorteil, dass Sie keine Flecken verursachen. Deotücher gibt es in verschiedenen Duftnuancen. Auch hier liegen Klassiker wieder hoch im Kurs.

TIPP: Fragen auch Sie sich, ob Roller oder Spray besser ist, können wir Sie beruhigen. Sie müssen sich nicht für eines der beiden Produkte entscheiden, sondern können auch beide in verschiedenen Situationen nutzen.

Warum sollte Ihr Deo ohne Aluminium sein?

Wenn Sie Ihrem Körper etwas Gutes tun oder Sie ihn zumindest keinem weiteren Risiko aussetzen wollen, sollten Sie sich für ein Deo ohne Aluminium entscheiden. Lange war es ganz normal, dass in Sprays für Damen und Herren Aluminium zum Einsatz kam, denn es bot einen entscheidenden Vorteil: Es verhinderte die Schweißbildung. Hierfür lagerten sich die Aluminiumpartikel des Deos in den Schweißdrüsen ab und packten quasi das Problem bei der Wurzel.

» Mehr Informationen

Die Anreicherung dieser Aluminiumpartikel in den Schweißdrüsen stellt aber auch die größte Gefahr der Deos dar. So betonten Wissenschaftler in den vergangenen Jahren immer wieder, dass vermutet wird, dass Aluminiumsalze das Risiko von Alzheimer und Brustkrebs deutlich steigern. Bislang konnten Wissenschaftler noch nicht umgehend belegen, wie schädlich Aluminiumsalze wirklich sind. Demnach gibt es hier auch eine vom Gesetzgeber definierten Grenzen. Trotzdem sollten Sie bevorzugt Deo kaufen, das ohne die Salze auskommt. Es gibt übrigens allerhand Deo Testsieger, die gute Alternativen hierzu gefunden haben. Dabei steht das beste Deo ohne Aluminium anderen in kaum mehr etwas nach.

Hinweis: Einzig bei den Schweißflecken bleiben Sie hinter den Deos mit Aluminium zurück. Da sie nämlich die Schweißbildung nicht hemmen, können weiterhin Schweißflecken auf Blusen und Hemden entstehen.

Deo Kristall: Unbedenklich oder doch schädlich für den Körper

Wer schon einmal ein Deo ohne Aluminium gesucht hat, wird im Deo Test auf Produkte gestoßen sein, die mit Deo-Kristallen werben. Die Botschaft ist klar: Sie sollen die gesunde Alternative zu den Aluminiumprodukten sein. Doch der Anschein trügt, denn der Deo Kristall ist keineswegs so gesund wie er im Deo Test zu sein versucht. So enthalten die vermeintlich so gesunden Deo-Kristalle nämlich unheimlich viel Alaun. Alaun ist ein Aluminiumsalzkristall, der in diesen Deos etwa 20 bis 30 Prozent ausmacht.

» Mehr Informationen

VORSICHT: Bei Deos mit Aluminium liegt der Alu-Anteil bei gerade einmal 7 Prozent und damit deutlich niedriger als bei den Produkten mit Kristallen.

Das Erschreckende ist dabei: In einem Deo Test tauchen diese Aluminiumsalze bei weitem nicht nur in der konventionellen Variante auf. Sie sind auch in der Naturkosmetik zu finden. Hier werden Sie nicht als Ammonium Alum beschrieben, sondern als Potassium Alum. Auch wenn sie sich in ihrer detaillierten Zusammensetzung ein wenig unterscheiden, stellen Beide die gleiche Grundsubstanz dar.

Die Kristalle reichern sich wie anderes Aluminium im Körper an und können hier gewisse Erkrankungen in ihrer Entstehung fördern.

Deo selber machen: Das brauchen Sie

Das beste Deo ist natürlich das Produkt, das Sie ohne Bedenken anwenden und auftragen können. Möchten Sie Ihr Deo selbst herstellen, brauchen Sie nicht viele Komponenten:

» Mehr Informationen
  • Natron
  • Wasser
  • Öl wie Kokosöl oder Lavendelöl

Kochen Sie zunächst 100 ml Wasser ab und lassen Sie dieses abkühlen, bis es nur noch lauwarm ist. Nun geben Sie 2 Teelöffel Natron dazu. Damit Ihr Deo nicht parfümfrei ist, suchen Sie eine Pflanzenöl aus, das angenehm riecht und geben davon 10 bis 12 Tropen gemeinsam mit dem Natron in das Wasser. Vermischen Sie alles gut und füllen Sie es in eine leere Sprühflasche. Alternativ können Sie mit Hilfe von Kokosfett beispielsweise auch eine Creme anfertigen, die Sie dann mit den Fingern auf die Haut auftragen.

Tipp: Ein auf diesem Weg hergestellter Deo Testsieger ist absolut vegan. Außerdem können Sie durch die Auswahl der richtigen Komponenten einen Bio Qualitätsstandard erreichen.

Vor- und Nachteile eines Deos

Vor- und Nachteile, die die Deos mitbringen, finden Sie abschließend noch einmal in einer Tabelle zusammengefasst:

  • einfache Anwendung
  • helfen gegen Schweißgeruch
  • sehr günstig
  • als Deo Roller mit angenehmem Frischekick
  • halten teilweise mehrere Stunden
  • in vielen Duftvarianten erhältlich
  • enthalten oft Aluminiumsalze und Aluminiumkristalle
  • können schädlich für die eigene Gesundheit sein

Marken aus dem Deo Test

Suchen Sie in einem Deo Test nach einem geeigneten Angebot, können Sie auf die Angebote vieler Marken ausweichen. So gibt es solche Sprays und Roller beispielsweise von diesen Herstellern:

» Mehr Informationen

Die meisten Deo Marken können Sie regional günstig kaufen. Schöne Sets bekommen Sie natürlich auch im Online Versand. Achten Sie immer auf den Preis und führen Sie einen umfassenden Preisvergleich durch. Neben Deo kann beispielsweise auch Puder Abhilfe bei Schweißgeruch schaffen. Sind Sie sich unsicher, welches Deo das Richtige ist, sollten Sie Erfahrungen und Testberichte zu Rate ziehen. Sie schaffen schnell Klarheit. Leere Deo Dosen entsorgen Sie immer über den gelben Sack oder die gelbe Tonne. Eine Empfehlung verdienen Deos als alltägliche Kosmetik aus einem Deo Test in jedem Fall, denn Sie sind meist preiswerter als ein Parfum.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen


Unser Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.