Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kosmetik für Schwangere – Inhaltsstoffe machen den Unterschied

Kosmetik für SchwangereGerade in der Schwangerschaft entwickeln viele Frauen ein ganz neues Gefühl zu ihrem Körper. Die Wahrnehmung von Schönheit verändert sich, gleichzeitig passen sich Teint und Gesichtsformen leicht an. Doch auch in den Monaten der Schwangerschaft möchten viele Frauen nicht auf Make-Up verzichten. Hier haben wir zunächst eine gute Nachricht: Grundsätzlich ist Make Up in der Schwangerschaft erlaubt. Die Anwendung sollte aber von den Inhaltsstoffen abhängig gemacht werden. Wir zeigen, wie Kosmetik Schwangerschaft und Vorfreude begleiten kann, worauf zu achten ist und welche Produkte in einem Kosmetik für Schwangere Test die Nase vorn haben.

Kosmetik für Schwangere Test 2019

Es kommt auf die Make Up Art an

Kosmetik für SchwangereOb Sie Make Up in der Schwangerschaft bedenkenlos einsetzen können, hängt vor allem davon ab, um welchen Kosmetikartikel es sich handelt. Grundsätzlich können Kosmetika in der Schwangerschaft nicht gänzlich empfohlen oder abgelehnt werden.

Es gilt allerdings: Entscheidend Sie sich bevorzugt für Naturkosmetik für Schwangere. Die sogenannte Bio Kosmetik für Schwangere enthält meistens deutlich weniger bedenkliche Stoffe. So wird hier auf gefährliche Weichmacher verzichtet. Auch krebserregende Stoffe sind hier nur sehr selten zu finden.

Die folgende Tabelle verdeutlicht die Unterschiede beim Make Up für Schwangere:

  • Bleichmittel für Zähne
  • Nagellack und Nagellackentferner und
  • Tönungen und Haarfarbe
Produkte Hinweise
Bleichmittel für Zähne Es gibt Kosmetikprodukte, auf die Sie in jedem Fall verzichten sollen, da sie in der Schwangerschaft nicht unbedenklich sind. Dazu gehört allen voran Bleichmittel für die Zähne. Das Bleichmittel stellt hier vor allem eine Gefahr für das Zahnfleisch dar, das in der Schwangerschaft als besonders empfindlich gilt.
Nagellack und Nagellackentferner Erlaubt ist Nagellack in der Schwangerschaft durchaus. Sie sollten aber bevorzugt auf acetonfreie Produkte ausweichen. Die Anwendung acetonhaltiger Lacke und Entferner wird als bedenklich, wenn auch  nicht unbedingt als direkt schädlich angesehen. Allerdings enthalten sie Weichmacher und krebserregende Stoffe.
Tönungen und Haarfarbe Für die meisten Frauen gehört die Haarfarbe zur regelmäßigen Kosmetik einfach dazu. Gerade mit Tönungen lassen sich immerhin problemlos erste graue Strähnen verstecken. Die heute erhältlichen Haarfarben und Tönungen können laut Experten in der Schwangerschaft eingesetzt werden. Es gibt bislang keine Studie, die eindeutig belegt, dass die Farbe schädlich fürs Baby oder die werdende Mutter ist. Leider konnte aber auch die Unbedenklichkeit nicht vollständig bewiesen werden. Deswegen raten Frauenärzte: Verzichten Sie zumindest in den ersten Schwangerschaftsmonaten auf das Färben Ihrer Haare.

TIPP: Wenn Sie nicht wissen, was Retinol, Salicylsäure und Co bedeuten, können Sie auf Online Datenbanken ausweichen. Diese prüfen, ob bedenkliche Inhaltsstoffe enthalten sind.

Kosmetik für Schwanger kaufen: Achten Sie auf die Biovariante

Weder auf die Gesichtscreme noch auf den Lippenstift oder die Mascara müssen Sie als Schwangere beim täglichen Make Up verzichten. Allerdings sollte Bio Kosmetik Schwangerschaft und auch Stillzeit begleiten. Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe an Bioprodukten, die für die Kosmetikbehandlung in der Schwangerschaft infrage kommen.

Die Naturkosmetik ist heute so fest auf dem Markt verankert, dass Sie hier im Grunde wirklich auf keine Make Up Produkte für Schwangere verzichten müssen. Freuen Sie sich auf matten Lipstick, wählen Sie eine gute, zu Ihnen passende Foundation oder entscheiden Sie sich für einen Primer.

Wenn Sie einen guten Nagellack für die Schwangerschaft suchen, sollten Sie sich in einem Kosmetik für Schwangere Test vergewissern, dass keiner der folgenden Inhaltsstoffe vorhanden ist:

  • Campher
  • Toluol
  • Formaldehyd-Harze
  • Formaldehyde
  • Dibutyl Phthalate

Bekannte Biomarken, die trendige Make Up Produkte für Schwangere anbieten, sind beispielsweise die Unternehmen

Selbstbräuner: Ein tolles Basic für die Schwangerschaft

Es gibt auf dem Markt das eine oder andere Kosmetik Schwangerschaft Basic, auf das Sie im Grunde mit ruhigem Gewissen zurückgreifen können. Ein solcher beliebter Kosmetik für Schwangere Testsieger ist der Selbstbräuner. Selbstbräuner bekommen Sie in unterschiedlichen Braunnuancen, sodass Sie diesen flexibel nach Ihrem Bedarf wählen können.

Worauf achten bei Selbstbräuner?
Grundsätzlich ist Selbstbräuner ein sehr beliebtes Produkt in der Schwangerschaft, denn er bildet eine tolle Alternative zur Sonne. Achten Sie aber auch hier darauf, dass keine bedenklichen Inhaltsstoffe enthalten sind. Die beste Kosmetik für Schwangere ist auch wieder die Biovariante. Mögliche bedenkliche Stoffe, die im konventionellen Selbstbräuner auftauchen können, sind DHA und Psoralene.

In der Schwangerschaft sollten Sie, wenn es möglich ist, direkte Sonneneinstrahlung vermeiden. Aufgrund der Hormonumstellung kann Ihre Haut sehr empfindlich auf die Sonne reagieren und entwickelt schneller gefährliche und schmerzhafte Sonnenbrände. Während der Schwangerschaft müssen Sie auf einen speziellen Sonnenschutz zurückgreifen. Er sollte frei von Nanopartikeln sein. Bevorzugt sollten Sie sich für einen hypoallergenen Sonnenschutz auf mineralischer Basis entscheiden.

Doch auch dann gilt: Die Zeit in der Sonne muss zeitlich stark begrenzt sein. Sie sollten nicht länger als 15 Minuten der direkten Sonne ausgesetzt sein.

Kosmetikindustrie hält spezielle Pflegeprodukte für Schwangere bereit

Während der Schwangerschaft unterliegt der Körper einem Wandel, der oft auch unsere Sinne betrifft. Viele Schwangere reagieren mit der Zeit sehr empfindlich auf Gerüche verschiedenster Art. Die Kosmetikhersteller haben das erkannt und nun können Sie Kosmetik für Schwangere kaufen, die weitgehend duftneutral ist. Es gibt beispielsweise viele Gesichtscremes und Öle, die vollkommen parfümfrei sind und deswegen auch den Geruchsnerv der werdenden Mütter treffen. Auch beim Parfum wird auf die besonderen Bedürfnisse reagiert. So bieten viele Hersteller alkoholfreie Parfums. Damendüfte, die sich im Kosmetik für Schwangere Test durchsetzen, weisen fruchtige oder florale Duftnoten auf. So können Sie beispielsweise auf Pfirsich und Kamille ausweichen.

Sehr beliebt sind auch spezielle Haarpflegeprodukte in der Schwangerschaft. Bei einigen Frauen wird in dieser Zeit das Haar sehr kräftig. Die beste Kosmetik für Schwangere sind hier Shampoos und Masken. Auch Kopfhaut Peelings sind sehr wirksam und entfalten ihre sanfte Wirkung.

Vor- und Nachteile der Kosmetik für Schwangere

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen noch einmal, welche Vorteile Bio Kosmetik für Schwangere bietet, aber auch die Schwächen, mit denen zu rechnen ist:

  • enthält keine Weichmacher oder krebserregenden Stoffe
  • vorwiegend natürliche Bestandteile
  • keine bedenklichen Farbstoffe
  • unterliegt sehr strengen Kontrollen
  • kann auch während der Stillzeit genutzt werden
  • deutlich kostenintensiver
  • Auswahl ein bisschen kleiner

So finden Sie Ihre Kosmetik für Schwangere Testsieger

Wenn Sie Kosmetik für Schwanger günstig kaufen möchten, sollten Sie sich Testberichte und Erfahrungen der Verbraucher nicht nehmen lassen. Schauen Sie außerdem immer genau hin. In einem Kosmetik für Schwangere Test spielen die Inhaltsstoffe eine wichtige Rolle. Diese sollten auch immer kaufentscheidend sein. Eine Empfehlung verdient in einem Kosmetik für Schwangere Shop vor allem die Biokosmetik, die durch sanfte Inhaltsstoffe begeistert. Beziehen Sie in einen Preisvergleich ruhig mehrere Kosmetik für Schwangere Marken ein. Achten Sie aber nicht nur auf den Preis allein, sondern auch auf Anwendungsbesonderheiten, Inhaltsstoffe, Haltbarkeit und Eigenschaften. Im Online Versand erwartet Sie in der Regel eine größere Auswahl als in den regionalen Drogerien, die gerade kleinere Marken meistens nicht führen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (84 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen


Unser Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.