Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Fußpflege – Tipps und Ratschläge für schöne, gesunde Füße

Fußpflege Unsere Füße tragen uns durch den Alltag. Immer wieder trotzen sie dabei der enormen Belastung, der sie durch unser Körpergewicht, aber eben auch durch verschiedene Untergründe und Schuhe ausgesetzt sind. Damit unsere Füße lange gesund bleiben, ist eine gute und umfassende Fußpflege wichtig. Sie trägt entscheidend zur Gesunderhaltung der Füße bei. Dabei umfassen Pediküre und Maniküre weit mehr als die Auswahl des richtigen Nagellacks. Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Füße richtig pflegen und worauf Sie achten müssen, wenn Sie Artikel zur Fußpflege kaufen.

Fußpflege Test 2019

Gönnen Sie Ihren Füßen ein Bad

Fußpflege Wenn Sie Ihren Füßen etwas Gutes tun wollen, sollten Sie unbedingt mit einem regelmäßigen Fußbad die Fußpflege beginnen. Bei einem Fußbad können die Füße entspannen und werden außerdem optimal auf die weiteren Pflegemaßnahmen vorbereitet. In einem Fußpflege Test können Sie wahlweise auf klares Wasser für das Fußbad zurückgreifen, können sich aber auch für die Zugabe von Pflegemitteln und ätherischen Ölen entscheiden. Sie sorgen für einen angenehmen Duft und begleiten damit die wohltuende Wirkung.

» Mehr Informationen

Für die beste Fußpflege eignen sich insbesondere Latschenkiefer und Lavendel. Wünschen Sie sich etwas Frischeres, können Sie auch auf Menthol ausweichen. Einige Fußpflege Testsieger vertrauen auf den Einsatz von Salbei und Thymian. Die beiden Heilkräuter, die in der Naturheilkunde eine lange Tradition haben, haben eine desodorierende Wirkung.

TIPP: Ein Fußbad lässt sich hervorragend nach getaner Arbeit durchführen. Bis zu 25 Minuten können die Füße im Bad bleiben. Weniger als 10 Minuten sollten es in jedem Fall nicht sein.

Nach dem Fußbad: Entfernen Sie überschüssige Hornhaut

Hornhaut entsteht als eine Art Schutzschild an unserem Fuß. Wird sie zu dick, kann sie aber auch belastend sein und beim Gehen Schmerzen verursachen. Daher ist es wichtig, die Füße regelmäßig zu pflegen und überschüssige Hornhaut zu entfernen. Am einfachsten geht das mit den Hilfsmitteln aus einem Fußpflege Set. Achten Sie aber darauf, dass Sie mit Bimsstein und einer Hornhautfeile nicht zu große Mengen mit einmal wegnehmen. Wird zu viel Hornhaut entfernt, bildet der Körper diese in großer Menge nach.

» Mehr Informationen

Instrumente, die für die Hornhautentfernung bereitstehen und einzeln oder im Fußpflege Set angeboten werden, sind:

Inhalt Hinweise
Hornhauthobel Die Hornhauthobel versprechen vor allem schnelle Hilfe. Sie sind mit scharfen Klingen ausgestattet, wodurch die Hornhaut sehr großzügig minimiert wird. Der Hornhauthobel ist an sich sehr leicht anzuwenden, hat aber den Nachteil, dass er mit einer recht großen Verletzungsgefahr einhergeht.
Feile Bei Anbietern wie dm, Rossmann und Müller gibt es in verschiedenen Größen die Hornhautfeile. Sie hat meist einen Griff zur leichteren Anwendung und lässt sich gut einsetzen. Durch Druck können Sie beeinflussen, wie viel Hornhaut abgetragen wird. Einige Feilen haben zwei unterschiedlich gestaltete Seiten. Über die raue Seite können größere, verhärtete Hautpartikel abgetragen werden. Die feine Seite glättet die Oberfläche dann noch einmal, sodass ein angenehmes Gefühl beim Anfassen entsteht.
Bimsstein Der Bimsstein kann sowohl für die Hand- als auch für die Fußpflege verwendet werden. Bei ihm handelt es sich um ein spezielles Vulkangestein. Die Struktur ist groß und offenporig sowie rau, sodass die Hornhaut gut abgetragen wird.

Fußbalsam pflegt die Haut

Wenn Sie gute Fußpflege kaufen möchten, sollten Sie sich stets auch nach einem Fußbalsam umsehen. Der Fußbalsam ist in erster Linie ein Pflegeprodukt für die Fußhaut. Er wird wie eine Creme aufgetragen, zieht relativ schnell in die Haut ein und hat hier eine belebende Wirkung. Es gibt ihn einzeln oder auch im Set mit weiteren Pflegeprodukten.

» Mehr Informationen

Auf die Füße wirkt der Fußbalsam unterschiedlich:

  • Die Haut wird gekräftigt und mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt.
  • Der Bildung von Schuppen wird vorgebeugt.
  • Die enthaltenen Stoffe wirken der Hornhautbildung entgegen.
  • Er unterstützt ein angenehmes Fußklima.
  • Enthaltene ätherische Öl fördern das Desodorieren.

Nach dem Auftragen der Produkte wirkt die Haut weich und glatt. Raue Stellen verschwinden zuverlässig.

In einem Fußpflege Test wird immer häufiger auf innovative Methoden zurückgegriffen, die aus dem Ausland nach Deutschland kommen. Hierzu gehören beispielsweise kleine Fische, die von den Füßen Hautschuppen entfernen.

Wann gibt es die Fußpflege auf Rezept?

Wird die Fußpflege nur aus kosmetischen Gründen durchgeführt, müssen Sie die Kosten dafür natürlich selbst tragen. Anders ist dies bei Fußpflege, die medizinisch notwendig ist und deswegen vom Arzt auch als solche verordnet wird. Die Fußpflege auf Rezept gibt es beispielsweise für Diabetiker.

» Mehr Informationen

In diesem Fall übernehmen die Krankenkassen die gesamten Kosten, die im Rahmen der professionellen Podologie anfallen. Die Fußpflege darf dann aber nur von entsprechenden Fachkräften vorgenommen werden. Die Gründe, warum eine Fußpflege medizinisch notwendig ist, sind sehr verschieden. Neben Verletzungen müssen hier vor allem Pilzerkrankungen wie Nagelpilz und Fußpilz genannt werden.

Für einen Behandlungserfolg ist es wichtig, dass die Fußpflegebehandlungen regelmäßig durchgeführt werden sollten. Demnach sollten diese  innerhalb von sechs Wochen wenigstens dreimal wöchentlich abgewickelt werden. Es gibt auch Rezepte, die vier Behandlungen pro Woche vorsehen. Die Behandlung dauert meist 40 bis 50 Minuten. Die Podologen verwenden hierfür spezielle Instrumente, die die beste Fußpflege für den Patienten ermöglichen. Müssen Sie die Fußpflege selbst bezahlen, müssen Sie je Behandlung mit bis zu 25 Euro rechnen.

Übrigens: Podologie-Jobs stehen mittlerweile in vielen Regionen Deutschlands zur Verfügung. Wer also Interesse hat, sich beruflich mit der Fußpflege auseinanderzusetzen, kann die Grundlagen und Techniken in einer darauf ausgerichteten Ausbildung erlernen.

Fußpflege Testsieger: Darauf müssen Sie in einem Fußpflege Test achten

Möchten Sie die Fußpflege zuhause selbst durchführen, um beispielsweise Geld zu sparen oder weil Sie zeitlich flexibel sein möchten, brauchen Sie natürlich auch das passende Zubehör. Neben den Instrumenten für die Hornhautpflege sind hier Nagelknipser und Pflegeöle bzw. Balsam zu nennen. Mittlerweile gibt es auch Fußmasken, die die Füße mit wichtigen Nährstoffen versorgen sollen.

» Mehr Informationen

Suchen Sie im Fußpflege Shop nach den richtigen Produkten, sollten Sie sich Zeit lassen. Schauen Sie bevorzugt nach einem Set, in dem Sie meist Pflegeprodukte für verschiedene Handgriffe finden. Die Sets gehen meistens mit einem Vorzugspreis einher. Möchten Sie die Fußpflege Produkte nicht nur günstig kaufen, sondern wollen Sie sich auf eine gute Qualität verlassen, sollten Sie auf die Angebote bekannter Fußpflege Marken ausweichen.

Hierzu gehören

  • Scholl
  • Prorelax
  • Schwertkrone
  • Mycarbon
  • Sanitas
  • Beurer

Eine Empfehlung verdienen viele dieser Produkte aus dem Online Versand, wobei sie sich einen Preisvergleich nicht entgehen lassen sollten. Schauen Sie sich den Preis unter Berücksichtigung der Funktionen genau an und versuchen Sie Erfahrungen und Testberichte ausfindig zu machen. Eine regelmäßige Fußpflege zahlt sich in jedem Fall aus:

Vor- und Nachteile einer regelmäßigen Fußpflege

  • Füße werden entlastet
  • Bildung von Hornhaut und Schuppen wird vorgebeugt
  • schont die Haut
  • trägt zur Gesunderhaltung der Füße bei
  • entfernt überschüssige Schuppen
  • kann zuhause durchgeführt werden
  • verhindert Verletzungen
  • erfordert spezielle Instrumente
  • falsche Anwendungen können zu Verletzungen führen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (94 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen


Unser Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.