Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Haarkuren – wohltuende Pflegemasken für die Haare

HaarkurenWas die Gesichtsmaske für das Gesicht, ist die Haarkur für Kopfhaut und Haare. Dank pflegender Inhaltsstoffe wie Haarölen, Naturstoffen oder Kräuteressenzen pflegen Haarkuren lange Haare und kurze Haare gleichermaßen. Allerdings sollte man bei der Wahl der richtigen Haarkur stets auf die Eignung der jeweiligen Produkte für individuelle Haartypen achten. Und auch was die Inhaltsstoffe anbelangt, ist ein Auge fürs Detail gefragt. Denn nicht jede angepriesene Haarkur besteht die Qualitätsprüfung im Haarkur Test . Tatsächlich zeigt der Haarkuren Vergleich nämlich deutliche Mängel bei diversen Produkten auf. Während einige in Sachen Wirkung nicht das halten, was sie versprechen, fallen andere wegen schädlicher Inhaltsstoffe durch. Einige Empfehlungen zu den besten Haarkuren, sowie nützliche Tipps zur Haarkur Anwendung finden Sie nachstehend.

Haarkur Test 2020

Haarkur – Inhaltsstoffe und Wirkung

HaarkurenHaarkuren sind Produkte zur Haarpflege, die ergänzend zu Shampoo und Haarspülung auf das Haar angewendet werden können. Die Kuren ähneln in vielerlei Hinsicht einer Haarmaske, die im Grunde ganz ähnliche Inhaltsstoffe besitzt. Zu diesen Inhaltsstoffen gehören insbesondere verschiedene Ölzusätze, die das Haar kräftigen und je nach Art der Haarkur individuelle Haareigenschaften unterstützen. Beispielsweise spendet eine Olivenöl Haarkur Feuchtigkeit. Bei Spliss ist es hingegen nützlich, wenn die Haarkur Kokosöl enthält. Das Öl ist dafür bekannt, Haarschäden zu reparieren und stärkt zudem auch die Haarwurzel. Teebaumöl ist als Zusatz für Haarkuren wiederum bei Schuppen eine gute Empfehlung.

Tipp: Geht es um Haarkuren für Männer ist, ähnlich wie bei Männer Shampoos wie Alpecin, Coffein ein echter Geheimtipp. Der Naturstoff ist dafür bekannt, Haarausfall und somit Geheimratsecken und kahlen Stellen am Hinterkopf vorzubeugen. Ansonsten können Männer aber grundsätzlich dieselben Haarkuren wie Frauen nutzen.

Verschiedene Haarkuren und ihre Wirkung

Inhaltsstoff Wirkung
Haarkur mit Apfelessig hilft gegen fettige Haare, trockene Kopfhaut und stimuliert das Haarwachstum
Haarkur mit Arganöl macht die Haare weich und leicht kämmbar; hilft auch bei mattem Glanz und regt den Haarwuchs an
Haarkur mit Avocado spendet Feuchtigkeit und ist deshalb eine gute Empfehlung für trockenes bzw. sehr dichtes, lockiges Haar
Haarkur mit Bier ideale Haarkur für feines Haar; Flavonoide im Bier stärken die Haarwurzel; zudem spendet das Bier natürliches Volumen und fördert das Haarwachstum
Haarkur mit Kamille ein besonderer Tipp für blondes Haar; Kamille verleiht einen schönen goldblonden Glanz und spendet Feuchtigkeit
Haarkur mit Keratin Haarkuren mit Keratin stärken brüchiges und trockenes Haar; verleiht natürlichen Glanz und sorgt für besseres Haarwachstum
Haarkur mit Kokosöl optimale Haarkur für trockene Spitzen; sehr effektiv gegen Haarspliss und matten Glanz; kann auch bei Schuppen helfen
Haarkur mit Meersalz insbesondere für feines Haar sehr empfehlenswert; hilft dank hohem Salzgehalt, die Talgproduktion zu regulieren und wirkt deshalb effektiv gegen fettige Haare
Haarkur mit Olivenöl ideale Haarkur für trockene Haare; spendet Feuchtigkeit und macht das Haar geschmeidig
Haarkur mit Rizinusöl die Haarkur schlechthin für lockiges und krauses Haar; Rizinusöl macht die Haare weicher und verleiht ihnen schön definierte Locken
Haarkur mit schwarzem Tee Geheimtipp für schwarze Haare; die schwarze Haarfarbe wirkt dank schwarzem Tee kräftiger; Flavonoide und Bitterstoffe im Tee reinigen zudem die Kopfhaut
Haarkur mit Teebaumöl wirkt hervorragend gegen trockene Kopfhaut und Schuppen; auch als Haarkur für trockene Haare gut geeignet

Haarkur oder Haarspülung? – Der kleine aber feine Unterschied

Haarkuren werden nur allzu gerne mit Haarspülungen verwechselt. Allerdings gibt es sowohl in der Anwendung als auch in der Zusammensetzung beider Haarpflegeprodukte signifikante Unterschiede. Zum Beispiel besitzen Haarspülungen meist eine eher flüssige Konsistenz, die sehr der von Shampoo ähnelt. Haarkuren sind dagegen meist von sehr cremiger Konsistenz und erinnern deshalb häufig an Körperbutter. Einen Übergang zwischen Spülung und Kur bilden diesbezüglich einige Pflegeprodukte für sehr lockiges oder krauses Haar. Beide Haartypen benötigen eher cremige und ölhaltige Pflegeessenzen (z.B. Kakaobutter oder Mangobutter). Es sind deshalb oft all-in-one Pflegespülungen mit Haarkur-Eigenschaften erhältlich.

Ein weiterer Unterschied zwischen Haarspülung und Haarkur findet sich in der Anwendung. Da Haarkuren sehr hoch konzentrierte Inhaltsstoffe enthalten, pflegen sie das Haar auch intensiver. Sie müssen darum allenfalls einmal pro Woche angewendet werden. Haarspülungen können aufgrund ihrer niedrigeren Inhaltsstoffkonzentration hingegen durchaus mehrmals wöchentlich zum Einsatz kommen.

In Sachen Einwirkzeit bleiben Haarkuren mit bis zu 20 Minuten Einwirkzeit deutlich länger im Haar. Einige Kuren können sogar über Nacht im Haar verbleiben. Gelegentlich gibt es sogar Produkte, bei denen sich die Haarkur ins trockene Haar einarbeiten lässt, wohingegen man Spülungen vornehmlich auf feuchtes Haar aufträgt. Klassische Spülungen weisen darüber hinaus meist eine kürzere Einwirkzeit von 5 bis 10 Minuten auf. Eine Ausnahme bilden sowohl bei Spülungen als auch bei Haarkuren die sogenannten Leave-In Varianten. Dabei handelt es sich um eine Haarkur ohne Ausspülen, die man dauerhaft im Haar belassen kann.

Haarkuren im Test – Welche Haarkuren sind die besten?

Haarkuren kann man in großer Fülle sowohl in der Drogerie (z.B. dm, Rossmann oder Müller) als auch beim Friseur oder im Online Shop günstig kaufen. Wenn Sie online bestellen, müssen sie eventuell mit zusätzlichen Versandkosten rechnen. Allerdings gibt es inzwischen viele Online Shops, die ab einem bestimmten Warenkorbwert auch gratis Versand für ihre Bestellungen anbieten.

Nun sollte man beim Kauf eine Haarkur aber nicht nur auf den Preis achten. Wer die beste Haarkur sucht, der muss neben einem Preisvergleich auch vergleichen, wie die Haarkuren im Test abschneiden. Gerade mit Blick auf Inhaltsstoffe ist diesbezüglich Vorsicht geboten. Ökotest deckte beispielsweise auf, dass knapp die Hälfte aller Haarkuren mit löslichem Plastik (sog. synthetischen Polymeren) belastet sind. Diese machen das Haar zwar kurzfristig geschmeidig, schädigen auf dauer aber die Haarsubstanz. Zudem belasten synthetische Polymere wie Silikone auch die Umwelt. Testberichte von Stiftung Warentest weisen außerdem darauf hin, dass Silikone keinerlei Wirkung bei Haarspliss zeigen, auch wenn die Werbung es manchmal anders suggeriert. Es ist daher sinnvoll, auf eine Haarkur ohne Silikone bzw. eine Haarkur ohne Mikroplastik zu setzen.

Auch einige andere künstliche Zusätze sind laut Haarkur Test zu meiden. Das gilt zum Beispiel für krebserregende Konservierungsstoffe wie Chlormethylisothiazolinon (CIT) und Duftstoffe wie Lilal, der im Verdacht steht, fortpflanzungsschädigend zu sein. Gut riechend bedeutet also nicht zwangsläufig auch gut für die Gesundheit. Eine Haarkur ohne Duftstoffe könnte demnach ggf. deutlich gesünder sein.

Schadstofffreie Haarkuren gibt es aber dennoch. Im Ökotest erhielten insgesamt 13 Haarkuren das Testurteil “sehr gut”. Nur bei Stiftung Warentest gab es keine einzige Haarkur im Test , die in Sachen Umwelteigenschaften vollständig überzeugte. Es wurde daher in diesem Test lediglich ein “gut” vergeben. Ein klarer Haarkuren Testsieger blieb also aus. Ungeachtet dessen taten sich im allgemeinen Haarkur Test aber doch einige Marken ganz klar durch positive Bewertungen hervor. Hierzu gehören:

Haarkur DIY – die natürliche, gesunde und umweltfreundliche Variante

Wer eine Haarkur ohne Silikone, ohne Duftstoffe und ohne Tierversuche möchte, kann diese auch selbst herstellen. Erfahrungen von Nutzern, die Haarkur Hausmittel im DIY-Verfahren hergestellt haben, sind oftmals sehr positiv. Auch sind die DIY Produkte relativ einfach zu machen. Beispielsweise kann man für die Haarkur Kokosöl oder Olivenöl als Basis hernehmen und dann ganz einfach weitere Zutaten (z.B. Mangobutter, Avocado oder Meersalz) untermischen. Allerdings ist selbstgemachte Haarkur nicht so lange haltbar wie gekaufte. Zudem ist ein echter Anwendungserfolg bei DIY-Haarkuren nie garantiert.

Vor- und Nachteile von DIY Haarkuren:

  • günstig und schnell herzustellen
  • natürliche Produkte ohne Schadstoffe
  • individuelle Rezepturen sind möglich
  • keine Erfolgsgarantie
  • nicht lange haltbar

Fragen und Antworten

Wie heißen die besten Produkte für "Haarkuren"?

Derzeit sind folgende Produkte auf Kosmetik.org besonders beliebt und nach dem Kriterium "Popularität" in der Kategorie Haarkur Testsieger bzw. am besten:

Für welche Hersteller oder welche Marke sollte ich mich entscheiden?

Unsere Experten empfehlen Ihnen folgende Marken: Pantene, Wella, John Frieda, Redken, L’Oreal, Schwarzkopf Professional.

Welche Preise werden für diese Produkte aufgerufen?

Im Durchschnitt liegen die Preise für Haarkuren auf Kosmetik.org bei ungefähr 19 Euro. Die Spanne für die Produkte reicht von 10 bis 6 Euro. Alle Online-Shops und Angebote finden Sie auf der jewiligen Produktdetailseite.

Top 15 Haarkuren im Test bzw. Vergleich 2020

Die Tabelle zeigt Ihnen die besten 15 Produkte vom Haarkur Test aus 2020 bei Kosmetik.org.

Haarkur - Experteneinschätzungen, Test oder Vergleich
FotoNameTypen/KategorienSternePreis (aktuell)Test bzw. Vergleich
  ADLX Saloncare Argan Deluxe 9-Sekunden-Haarkur Test  ADLX Saloncare Argan Deluxe 9-Sekunden-HaarkurHaarkur4.5 Sterne (sehr gut)
ungefähr 16 €» Erfahrungen
  PINPOXE Magical Hair Treatment Mask Test  PINPOXE Magical Hair Treatment MaskHaarkur4 Sterne (gut)
ungefähr 17 €» Erfahrungen
Pantene Pro-V Repair & Care Haarmaske TestPantene Pro-V Repair & Care HaarmaskeHaarkur4.5 Sterne (sehr gut)
ungefähr 3 €» Erfahrungen
  Fanola Nutri Care Restructuring Mask Test  Fanola Nutri Care Restructuring MaskHaarkur4.5 Sterne (sehr gut)
ungefähr 10 €» Erfahrungen
Wella Luxeoil Keratin Restore Haarkur TestWella Luxeoil Keratin Restore HaarkurHaarkur4.5 Sterne (sehr gut)
ungefähr 19 €» Erfahrungen
Wella Fusion Repair Mask TestWella Fusion Repair MaskHaarkur4.5 Sterne (sehr gut)
ungefähr 20 €» Erfahrungen
John Frieda John Frieda Frizz Ease Wunder-Kur TestJohn Frieda John Frieda Frizz Ease Wunder-KurHaarkur4.5 Sterne (sehr gut)
ungefähr 6 €» Erfahrungen
  Elkaderm Keraphlex Concentrate Set Test  Elkaderm Keraphlex Concentrate SetHaarkur4 Sterne (gut)
ungefähr 33 €» Erfahrungen
  Moroccanoil Intensive Feuchtigkeitsmaske Test  Moroccanoil Intensive FeuchtigkeitsmaskeHaarkur4.5 Sterne (sehr gut)
ungefähr 30 €» Erfahrungen
  Kérastase Resistance Masque Therapiste Test  Kérastase Resistance Masque TherapisteHaarkur4.5 Sterne (sehr gut)
ungefähr 27 €» Erfahrungen
Redken Extreme Strength Builder Maske TestRedken Extreme Strength Builder MaskeHaarkur4.5 Sterne (sehr gut)
ungefähr 22 €» Erfahrungen
  Herbal Essences PURE:renew Kokosmilch Haarmaske Test  Herbal Essences PURE:renew Kokosmilch HaarmaskeHaarkur4.5 Sterne (sehr gut)
ungefähr 4 €» Erfahrungen
  Olaplex Hair Perfector No.3 Test  Olaplex Hair Perfector No.3Haarkur4.5 Sterne (sehr gut)
ungefähr 27 €» Erfahrungen
L’Oreal Serie Expert Vitamino Color A.OX Gelmask TestL’Oreal Serie Expert Vitamino Color A.OX GelmaskHaarkur4.5 Sterne (sehr gut)
ungefähr 21 €» Erfahrungen
  Tea Tree Oil Australian Bodycare Haarpflegeset Test  Tea Tree Oil Australian Bodycare HaarpflegesetHaarkur4 Sterne (gut)
ungefähr 30 €» Erfahrungen
Letzte Aktualisierung am 02.12.2020

Ähnliche und weiterführende Inhalte:

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Haarkuren – wohltuende Pflegemasken für die Haare
Loading...

Neuen Kommentar verfassen