Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Die besten Frisuren fürs Oktoberfest

Hallo Leute, ich bräuchte mal einen Styling-Tipp von Euch. Dieses Jahr werde ich endlich mal wieder aufs Oktoberfest gehen, da muss das Outfit natürlich stimmen. Ein Dirndl hab ich mir schon angeschafft, ich werde also als fesches Madl im bayrischen Look auf der Wiesn erscheinen. Was mir jetzt noch fehlt, ist die passende Frisur. Was trägt man denn da zum Dirndl? Einfach geflochtene Zöpfe sind doch langweilig, da muss es doch etwas Raffinierteres geben, oder nicht?! Ich bin mir sicher, dass Ihr da was in petto habt. Dank im Voraus und Prost!

Mit dem Dirndl bist Du für die Wiesn Gaudi ja zünftig gerüstet. Bei den Haaren ist der Flechtlook natürlich schon angesagt, wenn man als fesches Madl aufs Oktoberfest geht. Aber einfach nur zwei geflochtene Zöpfe, das ist in der Tat langweilig. Und auch damit, dass es wesentlich raffiniertere Flechtfrisuren gibt. Flechten ist aber ein modisches Must auf der Wiesn und das ist nicht so ganz schnell und einfach gemacht. Deshalb hier ein paar Anleitungen zum zünftig haarigen Wiesn-Look.

Die besten Frisuren fürs OktoberfestMehrfach geflochtene Wiesn-Frisur

Generell gilt, dass Du früh genug mit dem Üben anfangen solltest, damit Du im entscheidenden Moment nicht ewig für Deine Frisur brauchst. Dann geht das Flechtwerk vor Ort in München ganz leicht von der Hand. Wenn Du am Anfang noch nicht geschickt genug bist, kannst Du eine Freundin zu Hilfe holen, die mit Dir die richtige Technik einübt.

Zuerst ziehst Du einen Seitenscheitel und teilst an der Stirnseite eine dünne Haarpartie ab. Dann die Scheitelpartie in drei gleiche Strähnen teilen. Mit der vorderen Strähne beginnst Du das Flechtwerk und nimmst nach dem ersten Schritt ein Teil der Stirnpartie hinzu und flechtest sie nach und nach mit ein. Mit der mittleren Strähne verfährst Du genauso. Die hintere der drei Strähnen flechtest Du, ohne weitere Partien hinzuzunehmen, bis zum Ohr und steckst sie dort fest. Nun teilst Du die verbliebenen Haare an der anderen Seite des Scheitels ebenfalls in drei Strähnen und beginnst damit, einen Zopf zu flechten, bis Du wieder auf den ersten triffst. Diesen Zopf etwas auseinanderziehen, damit er etwas dicker wird. Dann kannst Du ihn wie ein Haarband um den Hinterkopf legen und am Ende des ersten Zopfes feststecken. Aus den übrigen Haaren nun noch einen lockeren Bauernzopf flechten. Wie man das macht, wird weiter unten erklärt. Das Ende schlägst Du wie eine Schnecke ein und befestigst es über den anderen beiden Zöpfen. Mit etwas Glanzspray wird das Ganze noch peppiger und hält außerdem besser. Normales Haarspray geht natürlich auch.

Geflochtener Wiesn-Kranz

Diese Frisur ist schon ein Kick extravaganter, man kann sie auch gut bei festlichen Anlässen oder als Brautfrisur tragen. Für das gewisse Wiesn-Etwas taugt sie aber auch ganz vortrefflich. Das geflochtene Styling ist gar nicht so schwierig nachzumachen. Dafür teilst Du zunächst am Oberkopf eine breite Strähne ab und toupierst sie ein wenig an. Vorsichtig glatt kämmen, ohne die Partie wieder platt zu machen. Über dem Ohr flechtest Du jetzt einen Bauernzopf. Ab der Mitte keine Strähnen mehr hinzunehmen, damit der Zopf am Ende frei beweglich wird. Über dem anderen Ohr verfährst Du entsprechend. Nun werden beide Zöpfe hinten über der toupierten Partie zusammengeführt und festgesteckt. Das nicht geflochtene Zopfende kann auch noch mit einem Lockenstab aufgepeppt werden. Zum Schluss wieder mit Haarspray fixieren, beziehungsweise mit Glanzspray den Look noch glamouröser gestalten. Mit dieser Frisur wird Dir auf der Wiesn garantiert jeder gestandene Bayer nachschauen.

Wiesn-Klassiker: Der Bauernzopf

Wenn Du nicht gar so viel Aufwand betreiben möchtest, aber trotzdem im geflochtenen Look auf dem Oktoberfest erscheinen willst, ist der Bauernzopf die klassische Alternative. Zum Dirndl macht auch diese einfachere Flechtvariante so richtig was her. Der klassische Bauernzopf kommt eigentlich in jeder mehr oder weniger raffinierten Flechtfrisur vor, wenn Du diese Technik also erst mal beherrschst, ist der Rest auch nicht mehr so schwierig zu bewerkstelligen. Du darfst natürlich auch selbst kreativ werden und nach Herzenslust auf Deinem Kopf herumflechten.

Zur Vorbereitung auf die Flechtarbeit solltest Du Deine Haare sehr gut durchkämmen. Dann nimmst Du am Oberkopf eine Partie Haare ab und teilst diese in drei gleichmäßige Strähnen auf. Nun fängst Du ganz normal an zu flechten, nimmst dabei aber zu den abgeteilten Strähnen immer wieder neue, dünne Haarsträhnen aus dem übrigen Haar hinzu. Arbeitest Du gerade mit der rechtsliegenden Strähne, nimmst Du ein paar Haare von der rechten Kopfseite mit auf und umgekehrt. So arbeitest Du Dich am ganzen Kopf entlang und flechtest dann den restlichen Zopf, der lose hängen soll, normal weiter. Ein Bauernzopf kann auch diagonal über den Hinterkopf geflochten werden, oder man flicht mehrere Zöpfe nebeneinander. Auch eine Gretchenfrisur kannst Du auf diese Art stylen.

Fazit der Redaktion

Wenn Du früh genug mit dem Üben anfängst, zauberst Du im entscheidenden Moment eine perfekte Flechtfrisur in Dein Haar. Im Handumdrehen wirst Du dann zum feschen Wiesn-Madel. Wenn es dann endlich heißt ‚O´zapft is‘, bist Du für die Gaudi gerüstet und kannst das Oktoberfest frisurentechnisch aufpeppen. Prost!

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen


Unser Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.