Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Cellulite durch Crash Diät – Man nimmt ab und bekommt trotzdem mehr Dellen?!

“Der Winter war viel zu kalt, um sich irgendwie aktiv zu bewegen. Ok, ich war natürlich auch faul! Doch jetzt wird’s langsam eng mit der Strandfigur und ich dachte mir, ich nehme kurzfristig einfach 3-4 Kilo ab. Ich hab aber jetzt gehört, dass mein Cellulite-Problem dadurch gar nicht kleiner, sondern GRÖßER wird, stimmt das?”

Man nimmt ab und bekommt trotzdem mehr Dellen?!Der Schrecken nach wochenlangem Hungern

In Hollywood ging es wie ein Lauffeuer um – Kim Kadashian klagt über Cellulite nach ihrer Blitzdiät. Hat dieses Sternchen denn wirklich geklagt und was ist dran an dem Gerücht, dass Crash-Diäten die Cellulite massiv verschlimmern. Der Sommer steht vor der Tür und die Redaktion von Kosmetik.org hat sich für Euch schlaugemacht.

Cellulite – Erblich, aber ärgerlich

Machen wir uns nichts vor! Umfragen hatten es uns sowieso schon längst bestätigt: Cellulite ist erblich und tritt bei nahezu allen Frauen auf. Bei einigen Frauen erst ab einem gewissen Alter und bei anderen schon in relativ jungen Jahren. Wir können Cellulite nicht wegoperieren oder mit Cremes vollständig reduzieren, aber wir können gezielt auf unsere kleine weibliche Schwachstelle einwirken und unsere Cellulite sichtbar verbessern. Doch ist das auch mit einer Crash-Diät möglich? Gerade jetzt vor der heißen Jahreszeiten bekommen viele Frauen und Mädchen Panik, denn sie probieren nach dem langen Winter wieder Röcke, kurze Hosen oder Bikinis an, und stellen fest, dass sich neue Dellen im Bereich ihrer Oberschenkel und am Gesäß gebildet haben. Leider folgt nun oft eine falsche Reaktion und die Mädchen und Frauen stürzen sich Hals über Kopf in einer Crash-Diät. Aber wozu führt das? Wozu haben Crash-Diäten bei Kim Kadashian geführt?

Cellulite ist eigentlich absolut sinnvoll!

Cellulite tritt bei den meisten Frauen auf und ist ursprünglich als ein kleiner genetischer Vorteil gegenüber Männern gedacht. Die strukturgebenden Stoffe in der Haut heißen Kollagen. Durchspannt das Kollagen dicht und wie ein Netz die Haut, so sehen wir von außen keine Dellen und das Bindegewebe fühlt sich fest und trainiert an. Finden sich aber zwischen den Kollageneinlagerungen im Körper Stellen OHNE Kollagen, so nehmen wir von außen diese Stellen als sichtbare Dellen war. Kommt es noch zu einer zusätzlichen Wassereinlagerung im Bereich des Gesäßes und der Oberschenkel oder zu etwas Übergewicht, sind die Dellen schnell tief und das Bein wirkt uneben. Viele Frauen leiden sehr unter diesem Umstand. Im Falle einer Schwangerschaft dürfen Frauen aber den Vorteil eines etwas schwächeren Bindegewebes genießen, denn die Haut kann sich ohne bleibende Schäden im Rahmen der Gewichtszunahme besser dehnen.

Stars und ihre Crash-Diäten

Das Cellulite-Geständnis von Kim Kadashian ist wohl eines der bekanntesten Geständnisse Hollywoods. Die Hollywood-Schönheit gibt darin zu, dass sie durch eine Blitzdiät fünf Kilogramm verloren hätte, sich dadurch aber bei ihr sichtbare Cellulite gebildet habe. Dennoch, so sagt sie, sei sie froh abgenommen zu haben, denn sie fühle sich nun trotzdem schöner. Um diesen Effekt zu vermeiden, gilt es bei den Abnehm- und Gewichtsreduzierplänen nicht kurzfristig zu denken, sondern perspektivisch und längerfristig.

Wer einen schönen und straffen Körper hat, dennoch aber ein paar Kilo abnehmen möchte, der sollte ein paar Punkte beachten:

– Setz bei der Gewichtsreduktion auf eine Kombination aus Sport und Ernährung, denn
– Nutze eine Kombination aus Ausdauersport und Krafttraining
– Informiere Dich im Vorfeld welche Sportarten besonders effektiv gegen Cellulite sind (Schwimmen, Walken)
– Ausreichendes Trinken sollte nicht vergessen werden, aber natürlich ungesüßt!
– Vergiss die Ruhephasen nicht
– Hungern war noch nie sinnvoll, man sollte gesund abnehmen!

Der Heißhunger kommt, ob man will oder nicht!

Während einer Crash-Diät verzichten wir in der Regel auf fetthaltige Speisen und Süßes und da wir schnell einen Erfolg sehen möchten und manchmal nicht mehr spüren, dass wir noch länger Zeit haben, sondern bis zu einem bestimmten Datum eine bestimmte Menge Körpergewicht reduzieren wollen, leidet unser Körper. Mit einer so genannten Crash-Diät ist es natürlich möglich binnen kurzer Zeit viele Pfunde zu verlieren, aber die werden nachher garantiert wieder zugenommen. Woran das liegt? Während der Crash-Diät erleidet der Körper durch die Radikalität und den vollkommenen Verzicht auf Fette oder Süßes einen Mangel. Wir nehmen während der Diät in erster Linie Wasser ab. Der Körper kann diesen Zustand des Mangels nicht lange durchhalten und reagiert nach einiger Zeit mit Heißhunger. Dieser Heißhunger führt meistens zu einer Aufnahme von Fetten. Das müssen gar keine Fressanfälle sein, sondern schon eine normale Fettaufnahme wie vor der Diät führt dazu, dass der Körper diese Fette sofort einspeichert und für schlechtere Zeiten verfügbar machen möchte. Wir sind während und nach eine Crash-Diät auf ein Notfallprogramm umgestellt. Unser Körper reagiert anders. Daher führt eine Crash-Diät immer zu einer Zunahme. Finger weg also!

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen


Unser Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.