Sie sind hier: Kosmetik.org » Reife Haut » Isolagen - Eine Methode, um die Haut zu verjüngen

Back to Top





Mit 25 geht es los - der Alterungsprozess unseres größten Organs, der Haut, nimmt nun rasant an Geschwindigkeit zu. Bei der 30 angekommen, sieht man schon die ersten Veränderungen. Und ab 40 stülp [...] mehr lesen »

Liebes Kosmetik-Team, hier schreibt Euch eine nicht mehr so ganz jugendliche Frau, die mit Alterserscheinungen zu kämpfen hat. Alles in allem habe ich mich ja eigentlich gut gehalten, denn ich bin ni [...] mehr lesen »

Hallo Ihr Schönheitsexperten, ich bräuchte mal einen Rat von Euch in Sachen Anti Aging. Das Alter ist leider auch an mir nicht spurlos vorbei gegangen und ich würde gerne etwas dagegen unternehmen. [...] mehr lesen »

Liebe Leute, ich möchte mich bei Euch mal im Namen meiner Oma erkundigen. Sie ist eine sehr rüstige Dame in den besten Jahren und sieht auch noch ziemlich flott aus. Ihre Kleidung ist für eine Frau [...] mehr lesen »

Isolagen - Eine Methode, um die Haut zu verjüngen

8. Oktober 2013

Stefanie Thiedig

Stefanie war einige Jahre in der Produkentwicklung von Kosmetikprodukten tätig und kennt sich daher bestens mit den Inhaltsstoffen in Produkten aus. Außerdem ist sie staatlich geprüfte Kosmetikerin.

Gesunde Haut durch die Isolagen Behandlung


Verjüngungsmittel gibt es viele, Isolagen ist eines davon. Falten, schlaffe Haut und Narben müssen nicht sein – dies versprechen zumindest die Verfechter und Anbieter der Isolagen-Therapie. Die Haut soll geglättet und gestrafft werden und das wie von selbst, ohne chirurgischen Eingriff.

Was ist Isolagen?

Isolagen soll die optische Verjüngung der Haut bewirken. Ursprünglich wurde die Methode entwickelt, um Menschen zu helfen, die unter starken Brandverletzungen und Unfallnarben leiden. Erst im Laufe der Zeit wurde die Isolagen-Methode dann auch für die Hautverjüngung eingesetzt. Tatsächlich mag die Prozedur für Laien spektakulär klingen. Es werden nämlich zuerst einige Hautpartikel von Körperstellen entnommen, die im Vergleich zum zu behandelnden Areal noch recht unbeschadet sind. Die Hautpartikel findet man dann meist an Körperstellen, die von der Sonne und anderen Umwelteinflüssen weitaus verschont bleiben. Hiermit wird dann neues Gewebematerial gezüchtet. Dieses im Reagenzglas entstandene Material injiziert der Dermatologe dann nach einem Zeitraum von etwa 10 Wochen mit dem Ziel in die Haut, die hauteigene Kollagenproduktion anzuregen.

Was kann man mit Isolagen erreichen?

Kollagen und Elastin sind die wesentlichen Bausteine für straffe und faltenfreie Haut. Gebildet werden diese Gerüstproteine von speziellen Zellen, den sogenannten Fibroblasten. Leider nimmt die Tätigkeit der Fibroblasten aber im Laufe der Jahre ab, die Kollagen-Produktion verringert sich und die Haut wird sichtbar schlaffer und faltiger. Bei der Isolagen-Therapie entnimmt der Chirurg oder Dermatologe mit dem Gewebe Zellen, die im Reagenzglas zu vielen neuen Zellen werden. Diese injiziert man anschließend in die Haut. Die Sitzung muss dreimal in Abständen von jeweils vier Wochen durchgeführt werden. Der Vorteil ist, dass es damit dann auch getan ist, denn die Zellen verrichten ihre Arbeit im Körper über viele Jahre. Die Therapie muss also nicht alle paar Wochen oder Monate wiederholt werden. Die Haut soll sich bis zu 2 Jahre nach der Isolagen-Behandlung verjüngen. Die Isolagen-Therapie wird unter anderem bei folgenden Problemen empfohlen:

  • Bei Falten und schlaffer Haut
  • Aknenarben
  • Brandnarben
  • Sonnengeschädigter Haut

Die Behandlung muss wie gesagt erst nach vielen Jahren wiederholt werden. Der positive Effekt soll bis zu 10 Jahre andauern. Es ist sogar möglich, die entnommenen Zellen einfrieren zu lassen und die Behandlung dann Jahre später einfach zu wiederholen.

Risiken und Nebenwirkungen

Da bei der Isoalgen-Therapie nur hauteigene Zellen injiziert werden, sollen allergische Reaktionen, Abstoßungen oder Verdickungen der Haut ausgeschlossen sein.

Sinnvoll oder nicht

Isolagen ist eine Behandlungsmethode, die bei vielen verschiedenen Hautschädigungen eingesetzt werden kann. Die Methode hört sich zwar an, wie aus einem Science-Fiction-Film, ist aber dennoch eine recht einfach anzuwendende Methode, bei der kein chirurgischer Eingriff notwendig ist. Zudem sind nur 3 Sitzungen erforderlich. Erste Effekte sind etwa 6 Wochen nach der letzten Anwendung zu sehen. Das Positive an Isolagen ist, dass die Zellen über viele Jahre aktiv sind und die Behandlung daher nicht ständig wiederholt werden muss. Das Negative hingegen ist sicherlich der Preis der Verjüngungskur. Zwar sind die Kosten von Arzt zu Arzt verschieden, jedoch muss mit einigen Tausend Euro gerechnet werden.


 

Kommentare