Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Pflegendes Rosen-Gesichtsöl selber machen – Pflege für die Haut

Do it yourself – Das ist heutzutage die Devise, wenn es um Naturkosmetik geht. Selbstgemacht bedeutet, dass man weiß, was drin steckt! Und es gibt nichts Schöneres als kleine selbstgemachte Kosmetika, die man an Freunde und Verwandte verschenken kann. Da wäre ein pflegendes Gesichtsöl ein wunderbares Geschenk, das man innerhalb weniger Minuten fertig bekommt. Hierbei muss man noch nicht einmal großartig mit Töpfen und Bechergläsern herumhantieren. Einfach zusammenmischen und fertig ist ein wohlriechendes Gesichtsöl für sich selbst oder für die Lieben. Das Rosen-Gesichtsöl eignet sich vor allem für reife und pflegebedürftige Haut. Ältere Haut braucht deutlich mehr Pflege als junge und frische Haut, weswegen es perfekt für sich selbst oder wenn man jünger ist für die Mutter oder sogar Großmutter ist.

Pflegendes Rosenöl fürs Gesicht selber machen

Inhaltsstoffe

    • 10g Wildrosenöl
    • 10g Weizenkeimöl
    • 20g Mandelöl
    • 9g Nachtkerzenöl
    • 1g Tocopherol/ Vitamin E
  • 5 Tropfen ätherisches Rosenöl
  • 5 Tropfen Rosen-CO2-Extrakt

Rosen-Gesichtsöl – Was soll ich tun?

Erst einmal braucht man eine kleine Schraubflasche (PET) in der Größe von 50 mL. Dabei ist es sehr wichtig, dass die Flasche sauber ist. Vor allem wenn Wassertropfen noch drin enthalten sind, sollten die entfernt werden. Entweder wartet man noch eine Weile bis alles getrocknet ist oder man greift zum Fön und lässt die PET-Flasche dann kurz abtrocknen. Ansonsten wird das Öl schneller ranzig, wenn die Flasche noch feucht ist.

Dann müssen alle Inhaltsstoffe nur noch zusammengemischt werden und schon ist das pflegende Rosen-Gesichtsöl fertig.

Tipp

Wenn es ein wirklich hochwertiges Gesichtsöl werden soll, solltet Ihr darauf achten zu kaltgepressten Ölen zu greifen. Bei richtiger Lagerung ist es dann sogar bis zu 6 Monate haltbar. Richtige Lagerung bedeutet: vor der Sonne schützen und im Kühlen lagern (aber nicht im Kühlschrank!).

Die Verpackung macht’s: Die Stoff-Banderole

Um dem Gesichtsöl noch das gewisse Etwas zu verpassen, kann man es Dank eines kleinen Stoffrestes optisch verfeinern. Man sucht sich erst einmal ein Stoffrest mit farbigen Streifen (oder was Euch gefällt). Dann schneidet man es sich zurecht: etwa 5 cm breit sollte es sein und so lang wie der Umfang der Flasche plus etwa 6 cm für eine passende Beschriftung. Nun schlägt man den oberen und unteren Rand des Stoffrestes zusammen und näht die Enden so zusammen, dass man einen schönen Rand erhält. Nähen kann man das entweder mit der Hand oder mit einer Nähmaschine. Wenn das geschafft ist, näht man das Band so zusammen, dass es die Flasche umstülpt und lässt einen Rest für die Beschriftung. Zum Schluss beschriftet man entweder mit der Hand oder einem Stempel. So hat man das pflegende Gesichtsöl in einer wunderschönen selbstgemachten Stoff-Banderole.

Wofür hilft’s?

Wie bereits erwähnt ist das Rosen-Gesichtsöl besonders für die ältere Haut geeignet, denn durch die vielen aromatischen Öle wird die Haut durch und durch mit den benötigten Fetten versorgt. Wildrosen-, Nachtkerzen-, Weizenkeim- und Mandelöl, herrlich aromatisch und pflegend zugleich.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (74 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen


Unser Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.