Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

So wirst du deinen Damenbart los

Hallo Kosmetik-Team. Seit meiner Kindheit wachsen mir Haare an der Oberlippe, sodass es aussieht, als hätte ich einen Bart. Weil mir das unangenehm ist, rasiere ich mir regelmäßig die kleinen Haare ab um wieder weiblicher zu wirken. Allerdings wachsen sie zu schnell nach und ich habe keine Lust mehr, mir alle paar Tage die Haare weg zu rasieren. Es gibt doch bestimmt irgendwelche Methoden, Cremes oder andere Wundermittel die den ungewünschten Bartwuchs im Gesicht stoppen können. Was kann ich machen?

Vorweg ist schon mal zu sagen, dass du nicht die einzige mit diesem Problem bist und es mehr Frauen mit Gesichtsbeharung gibt, als du annimmst. Für viele ist dies allerdings ein großes Tabuthema und es wird nicht immer mit den besten Freundinnen besprochen. Auch ein Gang zum Arzt ist für viele schon eine große Überwindung, obwohl dieser oft bei diesem Problem helfen kann. Schuld an den unbeliebten Haaren sind die Hormone und die Genetik. Die Genetik regelt deinen Hormonhaushalt und dabei kann es auch einmal vorkommen, dass kleine Teile von männlichen Hormonen ausgeschüttet werden. Manche Frauen reagieren stärker auf diesen Vorgang, und es kommt zum Haarwuchs im Gesicht. Oft tritt der unerwünschte Wucher mit der Kindheit oder der Pubertät auf. Viele betroffene Frauen sind Südländerinnen, da ihre Haut besonders stark auf die Ausschüttung von Hormonen reagiert. Doch es gibt einige Verfahren, um die Haare aus dem Gesicht zu bekommen.

Methoden um Haare im Gesicht zu entfernenGünstig und schmerzfrei: Die Rasur

Die günstigste Methode um den Damenbart oder die Haare im Gesicht zu entfernen ist die Rasur. Allerdings hält sie nicht lange an und je nach stärke des Haarwuchses kommen die Haare schon bald wieder zum Vorschein. Du schneidest dabei nämlich nur über die Oberfläche der Haut und entfernst nicht die Wurzeln der Haare. Bei häufiger Anwendung kann eine Rasur auch die empfindliche Gesichtshaut reizen und es kommt zu Pickeln oder Entzündungen die nicht nur schmerzhaft sind, sondern auch unschön aussehen.

Wachs bietet meist 4-6 Wochen Ruhe

Mit Wachs kannst du die Haare für einen längeren Zeitraum entfernen. Meist kommen sie nach etwa 4 bis 6 Wochen wieder zum Vorschein. Diese Entfernung ist allerdings nicht für jeden geeignet, da der Wachs die Haarwurzeln aus der Haut entfernt und dies sehr schmerzhaft sein kann. Der Vorgang wird meistens mit heißem Wachs gemacht und bringt einen weiteren Nachteil mit sich. Für die Behandlung sind kurze Haare nicht geeignet, da der Wachs diese nicht richtig greifen kann. So können immer mal wieder ein paar kurze Härchen im Gesicht stehen bleiben. Für etwa 10 Euro kann die Kosmetikerin den Damenbart oder andere Haare im Gesicht entfernen.

Haarentfernung mit einer Pinzette

Bei dieser Methode kannst du dir ja schon vorstellen, dass es etwas länger dauert. Du solltest außerdem schmerzresistent sein, da jedes Haar einzeln aus der Haut gezogen werden muss. Hierbei können sich kleine Pickel bilden oder die Haare können einwachsen. Wenn deiner Haut die Behandlung nichts ausmacht, ist diese Methode die billigste, da eine Pinzette meist nicht mehr als fünf Euro kostet und einige Jahre lang hält.

Haarentfernungscreme ist günstig aber schadet der Haut

Zwar wäre eine Haarentfernungscreme günstig und einfach aufzutragen, jedoch kann diese deine Lippen oder die Haut im Gesicht verletzen. Besonders die Lippen sind sehr empfindlich, da diese keine Talg- und Schweißdrüsen haben. Solltest du aber trotzdem zu dieser Methode greifen, bleiben die Haare etwa zehn Tage verborgen.

Haare vom Experten mit dem Laser entfernen lassen

Die Entfernung der Haare mit einem Laser hält eindeutig am längsten, bewegt sich allerdings in einer anderen Preisklasse als die anderen vorgestellten Methoden. Pro Sitzung fallen zwischen 50 und 80 Euro an Kosten an. Bei der Behandlung mit einem Laser werden die Haarwurzeln verödet und können nicht mehr nachwachsen. Ein Nachteil ist, dass nur Menschen mit dunklen Haaren für die Lasermethode geeignet sind. Blonde und rötliche Haare haben einen zu niedrigen Kontrast zur Hautfarbe. Das Ergebnis ist nur zufriedenstellend, wenn dieser möglichst groß ist.

Fazit der Redaktion

Wie du siehst, gibt es einige Möglichkeiten um Haare im Gesicht oder den Damenbart zu entfernen. Du solltest bei deiner Wahl in Betracht ziehen, wie stark der Haarwuchs ist und ob sich eine Haarentfernung per Laser für dich lohnt. Ist dies nicht der Fall, gibt es einige alternativen, die zwar etwas Zeit benötigen, aber um einiges kostengünstiger sind.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (68 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen


Unser Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.