Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Der Nude Look lässt dich ganz natürlich aussehen

Hallo, liebe Schminkexperten! Ich lege sehr viel Wert auf mein Äußeres und möchte möglichst in jeder Situation gepflegt aussehen. Nun will man ja aber nicht immer geschminkt aussehen. Wie kann ich mich so schminken, dass es ganz natürlich wirkt? Ich bitte also Euch um ein paar Profitipps für geschminkt natürliches Aussehen. Danke Euch!

Sich so zu schminken, dass man gar nicht geschminkt aussieht, ist in der Tat eine besondere Kunst. Und dieser Look ist momentan auch besonders im Trend. Genannt wird er Nude Look und man sieht ihn an vielen Models und Schauspielerinnen. Den nackten Look im Gesicht hin zu bekommen ist gar nicht so schwer. Wenn Du ein paar grundlegende Dinge beachtest, schaffst Du das sicher spielend. Die notwendigen Infos fürs natürlich geschminkte Gesicht bekommst Du hier.

Mit dem Nude Look siehst du ganz natürlich ausDer geschminkt ungeschminkte Look

Mit dem Nude Look kannst Du Dich immer und überall zeigen. Wenn Du tagsüber bei der Arbeit lieber natürlich aussehen möchtest, passt der Nacktlook perfekt. Und abends bist Du mit ein paar Handgriffen im Nu für den Abend zurechtgemacht. Denn das ungeschminkt wirkende Make-up eignet sich perfekt als Grundlage für einen effektvollen Abend-Look. Zum natürlichen Schminken verwendet man vorwiegend Naturtöne. Der Teint soll seidig wirken und nicht matt wie ein Puppengesicht. Ein Hauch heller Lidschatten betont die Augen und dezent getuschte Wimpern vervollständigen das Augen-Make-up.

» Mehr Informationen

Die Lippenform wird mit einem Konturenstift im natürlichen Lippenton hervorgehoben. Ein Pflegestift sorgt für frisches und gesundes Aussehen. Auch die Augenbrauen dürfen beim Nude Look betont werden, dafür verwendet man ebenfalls einen Stift im natürlichen Farbton. Das Wichtigste bei diesem Make-up ist die Betonung der natürlichen Vorzüge des Gesichts ohne allzu starke Farb-Effekte. Ein Hauch von Rouge oder ganz hellem Lippenstift sind dennoch erlaubt. Farbe ist beim Nude Look nicht verboten, nur zu intensiv darf sie nicht sein. Denn hier heißt die Devise: Weniger ist mehr.

Die natürliche Grundierung

Eine sorgfältige Grundierung ist für jedes Make-up Pflicht und gehört auch zum Nude Look unbedingt dazu. Wichtig ist, dass Du den Farbton Deiner Foundation genau auf Deinen Hautton abstimmst. Nur so kann Dein Teint möglichst natürlich zur Geltung kommen. Ein zu dunkler Farbton macht nämlich älter! Am einfachsten lässt sich ein flüssiges Produkt verteilen. Die Foundation sollte mit einem speziellen Schwämmchen eingeklopft und nicht mit den Fingern verwischt werden. Auch hier ist weniger mehr, denn ein Zuviel an Make-up kann später fleckig aussehen, natürlich wirkt es keinesfalls. Je sorgfältiger Du die Foundation in Haut und Poren einarbeitest, desto ungeschminkter wirkt das Endergebnis.

» Mehr Informationen

Wenn Du zu Hautunreinheiten neigst oder gerötete Stellen hast, werden diese nun mit einem Concealer abgedeckt. So entsteht ein ebenmäßiges Hautbild. Am natürlichsten geht das mit einem Pinsel, die Finger sind dazu weniger gut geeignet. Auch Augenringe lassen sich so kaschieren. Auf das Unterlid kannst Du zusätzlich einen fleischfarbenen Kajalstrich auftragen, das lässt die Augen strahlender wirken.

Puder für einen seidigen Teint

Einen Hauch von Puder mit einer Quaste über das ganze Gesicht verteilen. Das sorgt für Ebenmäßigkeit und einen seidigen Teint. Ein Zuviel an Puder ist jedoch der Feind des Nude Looks. Nichts wirkt künstlicher als ein puppenhaft mattiertes Gesicht. Beim Pudern musst Du unbedingt darauf achten, dass Du immer mit der Haarwuchsrichtung aufträgst. Sonst kann der Teint leicht grau wirken. Und das sieht auch nicht gerade natürlich aus.

» Mehr Informationen

Strahlende Augen

Wenn Du Deine Augen ganz natürlich betonst, kommen sie besonders strahlend zum Ausdruck. Du gibst Deiner natürlichen Ausstrahlung damit eine Chance, zur Wirkung zu kommen, ohne sie mit allzu viel Farbe zu verfälschen. Dafür eignen sich am besten ganz helle Lidschattentöne, die kaum auffallen. Einen etwas dunkleren Farbton darfst Du für die Lidfalte benutzen, aber nur ganz dezent. Mit einem Pinsel kannst Du die Übergänge sanft verwischen. Wimperntusche nur auf die oberen Wimpern auftragen. Die überschüssige Tusche unbedingt mit einem Wimpernkämmchen auffangen, sonst ist der natürlich Look schnell dahin.

» Mehr Informationen

Die Wangen natürlich betonen

Beim Nude Look verzichtet man meist ganz auf Rouge. Höchstens ein Hauch davon ist erlaubt. Noch natürlicher wirkt das Make-up, wenn Du lediglich etwas hellen Puder auf das Jochbein aufträgst. Das hebt den Knochen ganz leicht hervor und betont so die Wangenpartie ganz dezent.

» Mehr Informationen

Formvollendete Lippen

Beim Nude Look schminkst Du Dir die Lippen nur, um Deine natürliche Lippenform in Szene zu setzen. Diese Aufgabe übernimmt ein Konturenstift, der Deiner natürlichen Lippenfarbe möglichst nahe kommt. Damit zeichnest Du die Form exakt nach, so dass Deine Lippen plastischer und voller zur Geltung kommen. Wenn Du magst kannst Du die Lippen hinterher noch mit einem Lippenstift in gleicher Farbe ausmalen. Ein ganz leicht schimmernder Pflegestift tut´s aber auch.

» Mehr Informationen

Fazit der Redaktion

Das wichtigste am angesagten Nude Look ist, dass Du es mit den Farben nicht übertreibst. Alle Produkte müssen sehr sorgfältig auf den Hautton abgestimmt werden. Das testet man nicht am Handgelenk, wie´s fälschlicherweise von vielen Frauen praktiziert wird, sondern am Übergang vom Gesicht zum Hals. Am besten geeignet ist zur Auswahl natürliches Tageslicht. Mit den passenden Produkten bekommst Du den natürlichen Look bestimmt ganz leicht hin. Viel Spaß dabei!

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen


Unser Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.