Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Hygienevorschriften für Kosmetikstudios: Was das Gesundheitsamt bei der Kontrolle sehen möchte

Lavera KosmetikSie möchten gerne ein eigenes Kosmetikstudio eröffnen oder haben bereits ein Geschäft, sind aber noch unsicher, an was Sie alles denken möchten, wenn es um die Hygiene geht? Gerade in der Kosmetik-Branche sind die Hygiene-Vorschriften besonders wichtig. Hier kommt es darauf an, dass das Gesundheitsamt jederzeit kommen und prüfen kann, ob Sie alles umsetzen. Sollte dies nicht der Fall sein, kann dies im schlimmsten Fall eine Schließung Ihres Studios nach sich ziehen. Daher ist es wichtig, sich mit den Vorschriften zu beschäftigen und gut informiert zu sein.

Warum ist Hygiene in einem Kosmetikstudio so wichtig?

Hygienevorschriften für Kosmetikstudios: Was das Gesundheitsamt bei der Kontrolle sehen möchteHygiene sollte in Ihrem Kosmetikstudio nicht nur herrschen, weil dies so vom Gesetz vorgegeben wird. Besonders wichtig ist diese, damit keine Krankheiten bei Ihren Kunden entstehen. Die Hygiene ist eigentlich nichts anderes, als die „Lehre zur Vorbeugung und Vermeidung von Krankheiten“ und das ist auch die wichtigste Grundlage für Ihr Studio.

» Mehr Informationen

Wenn Sie kosmetische Behandlungen durchführen, arbeiten Sie nahe an der Haut, dem Mund und den Augen Ihrer Kunden. Natürlich werden auch die Hände und Füße behandelt. Abhängig von der Behandlung, kommt es zum Durchbrechen der natürlichen Schutzbarriere, die Haut hat. Wenn nicht auf die korrekte Hygiene geachtet wird, kann es zur Entstehung von Krankheiten und Infektionen kommen.

Der Hygieneplan für Ihr Kosmetikstudio

Es gibt die Vorschrift, dass ein Kosmetikstudio einen Hygieneplan vorweisen muss. Dieser kann auch vom Gesundheitsamt eingefordert werden. Dabei sollten die folgenden Punkte auf dem Plan zu finden sein:

» Mehr Informationen
Punkte Beschreibung
Bereiche Hier ist zu vermerken, auf welche Bereiche sich der Plan bezieht. Es kann sich um Ablageflächen oder auch um das Händewaschen sowie die Reinigung verschiedener Bereiche handeln.
Reinigung und Desinfektion Vermerken Sie an dieser Stelle, ob nur eine Reinigung oder auch eine Desinfektion durchgeführt werden soll.
Häufigkeit Hier ist auf dem Plan aufzuschreiben, wie häufig die Handlung in dem jeweiligen Bereich durchgeführt werden soll.
Anwendung Beschreiben Sie an dieser Stelle, wie die Reinigung durchgeführt werden muss. Vielleicht haben Sie spezielle Handtücher oder auch Lappen, die zum Einsatz kommen sollen.
Name Hier wird eingetragen, wer für die Reinigung der Bereiche zuständig ist.
Reinigungsmittel Ebenfalls nicht fehlen darf die Auflistung der Reinigungsmittel, die zum Einsatz kommen sollen. Es kann sich hierbei auch um Desinfektionen oder um Seife handeln.
Menge Schließlich müssen Sie noch vermerken, in welcher Konzentration das Reinigungsmittel einzusetzen ist.

Wichtig: Beachten Sie den Unterschied zwischen Sterilisation und auch Desinfektion. Die Desinfektion wird eingesetzt, um die Keimbelastung in verschiedenen Bereichen zu reduzieren. Die Desinfektion kann bei Flächen, Geräten oder auch bei Menschen durchgeführt werden.

Bei der Sterilisation sorgen Sie dafür, dass die Keime entfernt und abgetötet werden. Notwendig ist diese bei Instrumenten und Geräten, die in Ihrem Kosmetikstudio zum Einsatz kommen.

Hinweise zur Hygieneverordnung

Arbeiten Sie als Kosmetiker oder als Kosmetikerin, dann unterliegen Sie der sogenannten Hygieneverordnung. Diese wird festgelegt für Tätigkeiten, die Anbieter am Menschen durchführen. Es ist verpflichtend, sich an die Hygieneordnung zu halten. Jedes Bundesland hat seine eigene Fassung. Grundsätzlich sind in diesen aber die folgenden Informationen enthalten:

» Mehr Informationen
  • Ausstattung und Reinigung von Behandlungsräumen und Toiletten
  • Reinigung und Desinfektion der Hände
  • Schutz der Hände durch spezielle Präparate
  • Desinfektion der Haut von Kunden sowie von Kosmetikern vor der Behandlung von Kunden
  • Reinigung von Flächen und Oberflächen
  • Aufbereitung von Instrumenten
  • Reinigung von Textilien
  • Entsorgung von Abfall

In der Hygieneverordnung für Ihr Bundesland erfahren Sie also, welche Dinge in den Behandlungsräumen nicht fehlen dürfen und worauf bei der Reinigung zu achten ist.

Tipp: Hier gibt es auch die Empfehlung, dass eine mechanische Wischinfektion lieber durchgeführt werden soll, als eine Sprüh-Desinfektion.

Die Auswahl der Präparate

Für Sie wichtig zu wissen ist, dass nicht alle Präparate für die Reinigung und Hygiene in Kosmetikstudios zugelassen sind. Verwenden Sie Desinfektionsmittel, müssen diese beim VAH gelistet sein. Hierbei handelt es sich um den Verband für angewandte Hygiene. Produkte, die hier nicht gelistet sind, dürfen im Gewerbe nicht eingesetzt werden. Sollten Sie auf den Produkten, die Sie verwenden, keine Kennzeichnung durch ein Etikett finden, können Sie sich auch direkt an den Hersteller wenden und hier nachfragen.

» Mehr Informationen

Neben dem genannten Hygieneplan müssen Sie auch die Sicherheitsdatenblätter, die für Ihre Desinfektionsmittel zur Verfügung stehen, vorlegen können, wenn danach gefragt wird. Denken Sie daran, dass die Maßnahmen, die Sie zur Einhaltung der Hygiene durchführen, auch immer dokumentiert werden müssen.

Tipp! Die Dokumentation erfolgt immer nach Durchführung einer der Maßnahmen und wird über das Datum sowie die Unterschrift ausgeführt. Sie haben so die Möglichkeit, dem Gesundheitsamt diese Dokumentation vorzulegen. Verweisen Sie bei den Vermerken auch immer darauf, auf welchen Punkt aus dem Hygienehandbuch Sie sich beziehen.

Reinigung der Flächen in einem Kosmetikstudio

Flächen in Ihrem Kosmetikstudio, die der Kunde berührt, müssen immer desinfiziert werden, wenn eine Behandlung abgeschlossen wurde. Zudem müssen Sie einmal am Arbeitstag dafür sorgen, dass der Fußboden sowie die Flächen Ihres Studios mit einer Flächendesinfektion gereinigt werden. Beachten Sie, dass die von Ihnen verwendeten Produkte auch für die Oberflächen verträglich sein müssen, da es hier sonst zu Schäden kommen kann.

» Mehr Informationen

Hinweis: Für die Reinigung der Flächen bietet es sich an, auf Tücher zurückzugreifen. Diese sind in der Regel mit Desinfektion bereits getränkt und werden Spendern entnommen.

Reinigung von Instrumenten in Ihrem Kosmetikstudio

Vorgaben gibt es auch zur Reinigung der Instrumente, die in Ihrem Kosmetikstudio zum Einsatz kommen. Handelt es sich um Instrumente, die mehrfach verwendet werden können, müssen diese nach jeder Anwendung gereinigt und aufbereitet werden. Wie diese Reinigung aussieht, hängt davon ab, um was für ein Instrument es sich handelt und welche Behandlung Sie damit durchgeführt haben.

» Mehr Informationen

Tipp: Eine Reinigung können Sie beispielsweise in einem Ultraschallbad durchführen. Hier ist eine besonders gründliche Reinigung möglich.

Die Vor- und Nachteile eines Hygieneplans

Auch wenn Sie keine Wahl haben und es vorgeschrieben ist, dass Sie einen Hygieneplan in Ihrem Kosmetikstudio aushängen müssen, so ist es dennoch von Vorteil, wenn Sie die Vor- und die Nachteile dieses Plans kennen.

  • Übersicht über die Aufgabenbereiche für die Reinigung und Desinfektion
  • Strukturen in Bezug auf die Frage, wer die Reinigung durchführt
  • Anleitung Schritt für Schritt vorhanden
  • Vermerke zu den Produkten, die verwendet werden sollen
  • Einhaltung ist Pflicht
  • Verstöße können zu Bußgeldern führen

Bedenken Sie immer, dass Sie die Maßnahmen zur Hygiene nicht nur für Ihre Kunden, sondern auch für sich durchführen. Die enge Arbeit mit Menschen ist auch für den Kosmetiker oder die Kosmetikerin immer wieder eine gesundheitliche Herausforderung.

Fazit: Die Hygienevorschriften spielen eine wichtige Rolle

Für die korrekte Einhaltung der Hygienevorschriften in Ihrem Kosmetikstudio ist es ganz besonders wichtig, dass Sie sich mit diesen beschäftigen und die Vorschriften auch kennen. Im Rahmen Ihrer Ausbildung werden Sie vermutlich damit schon in Berührung gekommen sein. Geht es dann jedoch direkt an die Arbeit am Kunden oder möchten Sie Ihr eigenes Studio eröffnen, ist es empfehlenswert, sich noch einmal mit dem Thema zu beschäftigen. Neben dem Hygieneplan, der im Studio aushängen muss, gibt es noch mehr Punkte zu berücksichtigen, wie die Verwendung des korrekten Desinfektionsmittels.

» Mehr Informationen

Bildnachweise: Adobe Stock / photowahn, Amazon / Lavera

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,52 von 5)
Hygienevorschriften für Kosmetikstudios: Was das Gesundheitsamt bei der Kontrolle sehen möchte
Loading...

Neuen Kommentar verfassen