Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Haarpeeling – eine Wellnesskur für Zwischendurch

Haarpeelings – eine Wellnesskur für zwischendurch!

Ist Dein Haar strähnig oder an heißen Tagen zu schnell ausgetrocknet? Macht sich zunehmend Spliss bemerkbar und Du kannst nur wenige Styling Tipps umsetzen, da die Qualität Deiner Haare zu wünschen übrig lässt? Hier stellen wir Dir das Haarpeeling, seine Vorteile und auch die Anwendungsmöglichkeiten vor. Gönn Deinen Haaren ein Peeling und geh auf Wellnessurlaub!

Haarpeeling- Wellness für Zwischendurch Das Peeling entfernt die Rückstände aus dem Haar

Neben der regelmäßigen Pflege und einem milden Shampoo, das gründlich ausgewaschen wird, kann das eigene Haar mit einem Peeling verwöhnt und gepflegt werden. Wie das Peeling auf der Haut, wirkt auch dieses Produkt auf der Haaroberfläche. Nach der Verwendung verschiedener Stylingprodukte bilden sich zunehmend Rückstände auf der Haarstruktur. Es wirkt mit der Zeit matt und ungesund. Wenn Du Dich nach einem glänzend gesunden Haar sehnst, helfen keine Spülung oder Conditioner, denn diese dringen nicht tief genug in die Struktur ein. Diese bewirken lediglich eine kurze Pflege wie auch eine leichte Kämmbarkeit der Haare direkt nach dem Waschen.

Das Haarpeeling reibt diese Rückstände ab. Aus diesem Grund sollte es nicht zu oft durchgeführt werden. Es reicht vollkommen aus, diese Anwendung alle 2 bis 4 Wochen zu wiederholen. Hast Du auf Eigenversuch Deine Harare getönt oder gefärbt und ist dies kräftig nach hinten losgegangen, dann leistet das Peeling Erste Hilfe und rettet Dein Haar. Um den strapazierten Spitzen und der Oberfläche eine umfassende und wirkungsvolle Pflege zukommen zu lassen, solltest Du direkt nach dem Peelen eine Pflegekur auftragen. Die Haare sind nun für diese Produkte besonders empfänglich. Spülungen legen einen kurzfristigen Schutzfilm um das Haar, verhindern ein Verfilzen wie auch eine statische Aufladung.

Hilfreiche Tipps und Hinweise bei der Anwendung der Peelings:

  • Verwendung nur alle 2 bis 4 Wochen
  • Verzicht auf heißes Föhnen
  • gründliches Auswaschen der Pflegeprodukte
  • Pflege nach dem Peeling anwenden

Heiße Luft schadet Deinem Haar!

Nach dem Waschen und der Anwendung des Peelings sollte das Haar, wenn möglich, an der Luft getrocknet werden. Das heiße Föhnen setzt den Haaren zu und verursacht Spliss wie auch Risse und spröde stellen in der Struktur. Hast Du keine Zeit und bist auf das schnelle Föhnen angewiesen, so sollte vorher mit dem Handtuch frottiert werden und dann mit mäßig heißer Luft und einem Abstand von mindestens 15 Zentimetern mit dem Föhnen begonnen werden. Möchtest Du dem Haar einen zusätzlichen Schutz geben, so ist eine Anwendung von Schaumfestigern empfehlenswert, denn diese sorgen dafür, dass die Feuchtigkeit in den Haaren bleibt. Es ist demnach nicht genug, nur ein Haarpeeling anzuwenden, um eine optimale Pflege zu garantieren.

Der Anschaffungspreis der Peeling-Produkte liegt über dem vergleichbarer Pflegeprodukte, doch reicht eine Flasche für mehrere Monate. Das Sortiment der natürlichen Pflegeprodukte ist seit dem letzten Jahr stark im Kommen, hier werden auf synthetische Zusätze und Konservierungsstoffe verzichtet. Das Haarpeeling sollte in Zukunft einen festen Platz in deinem Badschrank einnehmen!

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen


Unser Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.