Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Was ist beim Friseur-Besuch während Corona erlaubt?

Revlon KosmetikSeit Wochen wurde es ersehnt. Der nächste Friseur-Besuch ist mehr als überfällig. Die Haare wachsen unkontrolliert, der Schnitt ist schon lange nicht mehr zu sehen und der farblose Haaransatz wird immer größer. Viele Menschen haben momentan mit diesen ästhetischen Problemen zu kämpfen. Aber ein Ende ist in Sicht. Aufgrund der Lockerungen, sie seit Anfang Mai bereit stattfinden, können viele Friseurbetriebe jetzt wieder ihre Pforten öffnen. Doch worauf muss nun geachtet werden? Was ist beim Friseur-Besuch während Corona erlaubt?

Endlich wieder offen – Ansturm auf Friseure

Was ist beim Friseur-Besuch während Corona erlaubt?Lange wurde drauf gewartet. Friseure dürfen seit dem 04. Mai ihre Läden wieder öffnen und Kunden einen Friseur-Besuch wahrnehmen. Allerdings ist die Öffnung mit einer langen Liste neuer Maßnahmen und Regeln verbunden, die auf beiden Seiten eingehalten werden muss.

» Mehr Informationen

Das Ende der Corona-Zwangspause spüren Friseurbetriebe nun deutlich. Bereits jetzt sind viele Betriebe schon über Wochen und Monate ausgebucht. Vor Friseursalons, die ihre Dienste ohne Termin anbieten, bilden sich teilweise lange Schlangen. Um den Ansturm der Kunden gerecht zu werden und um längere Öffnungszeiten zu gewährleisten, greifen einige Salons nun ebenfalls auf das Schichtsystem zurück.

Der Ansturm sei jedoch willkommen, da die Wochen der Zwangsschließung unwillkürlich einen großen Umsatzverlust für die Branche darstellten.

Diese Dienstleistungen sind noch nicht erlaubt

Für das Friseurhandwerk gilt nun ein neu ausgearbeiteter Schutzstandard. Das Konzept wurde von der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) vorgestellt und ist unter „SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard für das Friseurhandwerk“ zu finden. Vorerst galt, dass gesichtsnahe Dienstleistungen, wie Rasuren und Bartpflege bis hin zum Färben von Wimpern und Augenbrauen, noch nicht ausgeführt werden dürfen.

» Mehr Informationen

Laut einer Aktualisierung des Arbeitsschutzstandards der BGW vom 08.05.2020 besteht jedoch Hoffnung. So heißt es in den Maßnahmen, dass sofern bei einer Gesichtsbehandlung, darunter auch Make-up, Bartpflege und Rasur, kein Tragen eines Mund- und Nasenschutzes für den Kunden möglich sei, die Friseure auf eine Atemschutzmaske (FFP2, N95, KN95) mit Schutzbrille oder Gesichtsschild zurückgreifen müssen. Inwieweit dies für die örtlichen Friseurbetriebe umsetzbar ist, wird sich zeigen.

Haare schneiden erlaubt – welche Maßnahmen werden dabei zur Pflicht?

Der Friseur-Besuch ist seit einigen Tagen endlich wieder möglich. Doch Kunden, sowie die Angestellten des Salons müssen dabei einiges beachten. Wie in vielen Bundesländern der Fall, besteht die Mund- und Nasenschutzpflicht. Beide Parteien müssen demnach einen Mundschutz tragen.

» Mehr Informationen
  • Selbst der Mindestabstand von 1,5 Metern gilt zu bewahren. Friseursalon-Inhaber müssen sicherstellen, dass dieser Abstand zwischen den einzelnen Kunden eingehalten wird. Lediglich der Abstand zwischen Kunde und Friseur darf während der Zeit natürlich geringer ausfallen.
  • Neu ist zudem, dass das Haarewaschen zur Pflicht wird. Es kann noch nicht ausgeschlossen werden, dass sich Coronaviren auch an den Haaren festsetzen und auf diesem Weg weitergegeben werden können. Die Haarwäsche dient somit als weiterer Schutz.
  • Kunden müssen nun auch ihre Kontaktdaten hinterlassen. Auf diese Weise helfen Sie im Falle einer Infektion, die Infektionsketten besser nachvollziehen zu können. Es dürfen nur die Kunden bedient werden, die sich für diese Dokumentation bereit erklären.

Des Weiteren verzichten die Salons momentan auf Wartezonen für Kunden und Kinder und reinigen nach jedem Kunden die Arbeitsmaterialien. Zudem werden die Friseure angehalten jederzeit für eine optimale Lüftung zu sorgen und Ihre Kunden in Sachen Handhygiene, Hautschutz und weiteren Schutzmaßnahmen zu unterweisen. Hierbei handelt es sich nur um eine kleine Zusammenfassung der einzelnen Schutzmaßnahmen für Kunde und Friseur. Weitere Details sind in dem SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard festgehalten.

Tipp: Auch wenn es sich hier um eine Standardisierung für die Friseurbetriebe handelt, kann es in vielen Bereichen zu Unterschieden und regelmäßigen Änderungen in den Regelungen der einzelnen Bundesländer kommen. Informieren Sie sich daher regelmäßig, was in Ihrem Bundesland und Ihrer Region für Maßnahmen vorliegen und bleiben Sie auf dem neuesten Stand.

Worauf müssen Sie als Kunde und Friseur achten?

So viele neue Regelungen und Maßnahmen in den verschiedensten Bereichen können die Gesamtsituation schnell übersichtlich werden lassen. Die folgende Tabelle zeigt noch einmal übersichtlich, worauf Kunden und Friseure bei einem Besuch achten sollen.

» Mehr Informationen
Kunden Friseure
  • Mundschutz
  • Desinfektion von Händen
  • Haarwäsche
  • Kontaktdaten hinterlassen
  • Sollen auf Hygienemaßnahmen im Salon bestehen
  • Tragen von Mundschutz, Gesichtsschild, Einmalhandschuhen
  • Reinigen der Arbeitsmaterialien nach jedem Kunden
  • Sicherstellung des Mindestabstands zwischen den einzelnen Kunden
  • Bereitstellung von Schutzkitteln und Mundschutz für Mitarbeiter
  • Optimale Lüftung
  • Regelmäßiger Wechsel von Masken, Einmalschutzhandschuhen
  • sonstige Hygienevorschriften sollten eingehalten werden

Die Einhaltung der Regelungen und Schutzmaßnahmen erlaubt den Friseur-Besuch und stellt Ihre Sicherheit und Gesundheit in den Vordergrund.

Diese Vorteile und Nachteile sind nun mit einem Friseur-Besuch verbunden

Die Pandemie hat die Welt ganz schön auf den Kopf gestellt. Schritt für Schritt etabliert sich nun wieder der Alltag, wenn auch ein wenig anders. Ein gutes Beispiel dafür ist der Friseur-Besuch. Mit diesen neuen Vorteilen und Nachteilen müssen Sie derzeit rechnen.

  • der Besuch des Friseur-Salons ist wieder gestattet
  • neue Regelungen und Sicherheitsmaßnahmen gewährleisten Ihre Gesundheit
  • ein vorheriger Termin verhindert lange Schlangen vor dem Salon
  • durch das Schichtsystem haben einige Friseure länger geöffnet
  • Hausbesuche möglich
  • viele Friseure und Salons sind bereits über die nächsten Monate ausgebucht
  • lange Schlangen vor Friseur-Salons möglich
  • schwer, einen Termin zu finden
  • erhöhte Preise möglich

Bildnachweise: Adobe Stock / shipskyy, Amazon / Revlon

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Was ist beim Friseur-Besuch während Corona erlaubt?
Loading...

Neuen Kommentar verfassen