Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Elektrische Zahnbürsten – die Wahl für eine gründliche Zahnreinigung

Elektrische ZahnbürstenDamit Sie lange gesunde und kräftige Zähne haben, sind Sie auf eine gute Zahnreinigung angewiesen. Wenigstens zweimal täglich sollten Sie Ihre Zähne gründlich putzen, sodass Ablagerung und Essensreste abgetragen werden. Während Sie die Zahnzwischenräume am besten mit Zahnseide oder speziellen Dentalbürsten reinigen, greifen Sie für die Zahnoberflächen auf die Zahnbürste zurück. Neben der normalen Handzahnbürste erfreut sich insbesondere die elektrische Zahnbürste großer Beliebtheit. Lesen Sie hier, was die elektrische Zahnbürste für Kinder und Erwachsene im Petto hat, ob ein Ultraschall-Modell besser ist und was Sie bei der Anwendung beachten müssen. Außerdem stellen wir Ihnen Marken vor, die gern in einem elektrische Zahnbürste Test berücksichtigt werden.

Elektrische Zahnbürste Test 2019

Warum lohnt sich die Investition in eine elektrische Zahnbürste?

Elektrische ZahnbürstenNatürlich müssen auch wir eingestehen: Eine elektrische Zahnbürste ist teuer und auch die Aufsätze, die für die Bürste angeboten werden, liegen deutlich über dem Preisniveau einer normalen Handzahnbürste. Bei einer normalen Handzahnbürste bestimmen Sie die Geschwindigkeit, mit der die Bürste über die Zähne bewegt wird, selbst. Putzen Sie nicht richtig, bleibt Plaque zurück. Dieser kann nachhaltig den Zähnen schaden.

Eine elektrische Zahnbürste ist grundsätzlich gründlicher. Darüber hinaus gibt es hier viele innovative Modelle, die Zahnbürste und Munddusche miteinander vereinen. Sie reinigen Ihre Zähne also langfristig gründlicher. Hierfür sorgt unter anderem die eigenständige Rotation der Bürste. Während des gesamten Betriebs dreht sich der Bürstenkopf in beeindruckender Geschwindigkeit.

Das Einzige, was Sie beim Putzen mit der elektrischen Zahnbürste noch übernehmen müssen, ist die richtige Führung. Sie müssen dafür Sorge tragen, dass bei der Mundhygiene keine Zähne vergessen werden. Kreisende Bewegungen sind dabei überflüssig, was die elektrische Zahnbürste natürlich auch für Kinder ausgesprochen interessant macht. Je nach Modell werden hier beeindruckende Schwingungen erreicht. So rotieren die Bürstenköpfe teilweise bis zu 40.000 Mal pro Sekunde.

TIPP: Die Bürstenköpfe sind einer enormen Beanspruchung ausgesetzt. Deswegen sollten Sie diese unabhängig von einem elektrische Zahnbürste Test alle 3 Monate wechseln.

Auch wenn sich elektrische Zahnbürsten viel schneller bewegen als es bei Handzahnbürsten der Fall ist, verkürzen Sie die Zahnputz-Zeit nicht. Wenigstens 2, am besten jedoch 3 Minuten sollten Sie am Morgen und Abend Ihre Zähne putzen.

Vor- und Nachteile einer elektrischen Zahnbürste

  • drehen sich bis zu 40.000 Mal pro Minute
  • entfernen Plaque und Ablagerungen zuverlässig
  • sorgen langfristig für eine gute Mundhygiene und beugen Karies vor
  • rotiert von selbst
  • macht Zahnreinigung für Kinder leicht und verständlich
  • teurer als eine Handzahnbürste
  • minimiert die Putzzeit nicht

Ultraschall oder einfache Rotation: Was ist die bessere Technik?

In einem elektrische Zahnbürste Test werden sogenannte Schallzahnbürsten und die klassischen Modelle mit rotierend-oszillierender Funktion unterschieden. Oft sind Verbraucher verunsichert, welches der Modelle die bessere Wahl ist.

Wir schauen uns beide Lösungen in der folgenden Tabelle an:

Variante Hinweise
Schallzahnbürsten Seit 1992 gibt es auch die Schallzahnbürsten, die Sie mittlerweile recht günstig kaufen können. Sie versprechen noch einmal deutliche Verbesserungen gegenüber den einfachen elektrischen Zahnbürsten. Eine Andruckkontrolle brauchen Sie hier nicht, denn durch die Schalltechnologie entsteht grundsätzlich nicht zu viel Druck. Durch den Schall erreichen Sie viel höhere Geschwindigkeiten als die klassischen Modelle und schonen sowohl das Zahnfleisch als auch die Zahnsubstanz. Sie erzeugen mit den Schallzahnbürsten ein sehr gutes Putzergebnis, müssen aber gerade bei stark haftenden Belägen oft noch Einschränkungen hinnehmen.
Einfache elektrische Zahnbürsten mit Rotation Seit Jahren ist die elektrische Zahnbürste mit rotierend-oszillierendem Bürstenkopf bereits auf dem Markt zu finden. Sie hat sich in Kinder- und Erwachsenenhand bewährt und bietet einen wirklich guten Reinigungseffekt. Aufgrund der kleinen Bürstenköpfe kommt sie bereits für ein Kleinkind infrage, wenn dieses keine Angst vor dem Geräusch hat. Nachteil ist aber, dass Sie mit dieser Bürste schnell zu viel Druck ausüben. Sie sollten sich also immer für ein Modell mit Drucksensor entscheiden.

TIPP: Bei einem Baby sollten Sie auf die Anwendung einer elektrischen Zahnbürste verzichten und das erste Zähnchen stattdessen vorsichtig von Hand reinigen.

Bekannte Marken im Überblick: Wer bietet die elektrische Zahnbürste an?

In einem elektrische Zahnbürste Test fallen immer wieder die gleichen Marken ins Auge. Vor allem einzelne Hersteller haben sich aufgrund von Innovationen, Zuverlässigkeit und üppiger Ausstattung einen Namen gemacht.

Hierzu gehören folgende Unternehmen:

Hersteller Hinweise
Oral B Oral B ist eine Marke der Firma Braun und hat sich zum Inbegriff für elektrische Zahnbürsten entwickelt. Für eine bessere Zahngesundheit bietet Oral B eine Reihe von elektrischen Zahnbürsten, die Sie einzeln oder im Set kaufen können. Der Hersteller bietet sogar eine spezielle Serie nur für Kinder und kombiniert diese mit einer eigens entwickelten App, die für mehr Spaß und Gründlichkeit bei der Zahnreinigung sorgen soll.
Philips Philips Sonicare gehört zu den Erfolgsmodellen des Herstellers. Die elektrische Zahnbürste erinnert durch ihren speziellen Bürstenkopf sehr an die klassische Handzahnbürste und sorgt nicht nur für eine deutlich bessere Plaque-Entfernung, sondern auch für gesundes Zahnfleisch. Schon eine dreitägige Anwendung der Philips Zahnbürste reicht übrigens aus, um die Verfärbungen auf den Zahnbürsten deutlich zu reduzieren. Es gibt im Online Shop von Philips verschiedene Modelle, die sich unter anderem durch die Putzprogramme voneinander unterscheiden.

Elektrische Zahnbürste kaufen: So finden Sie das passende Modell

Bis heute wird die elektrische Zahnbürste stetig weiterentwickelt. Immer wieder erscheinen neue Modelle auf dem Markt, die sich in Ausstattung und Form unterscheiden, aber alle mit dem gleichen Versprechen die Testberichte schmücken: Sie garantieren eine noch besser Putzleistung. Ob Ihr persönlicher Testsieger nun von Braun oder Philips ist, lässt sich nur schwer pauschal beantworten, denn die Bürsten sind auf unterschiedliche Bedürfnisse ausgerichtet.

Wenn Sie beispielsweise nach einem elektrische Zahnbürste Test nach einem geeigneten Modell für Ihre Tochter suchen, werden Sie bevorzugt nach einer Ausführung in Rosa oder Pink Ausschau halten. Kommt für Sie nur eine besonders gründliche Reinigung infrage, werden Sie mit einer Schallzahnbürste oder verschiedenen Reinigungsprogrammen liebäugeln.

Führen Sie also einen Vergleich immer unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche und Anforderungen durch. Sie bekommen die elektrische Zahnbürste bei allen Herstellern mit Batterie und Ladegerät, sodass Sie diese bequem ohne Kabel anwenden können. In manchen Sets ist ebenso eine Halterung enthalten. Entscheiden Sie sich für ein Doppelpack, bekommen Sie 2 Handstücke zu einem günstigeren Preis. In einem Preisvergleich muss also auch der Angebotsumfang im Online Versand Beachtung finden. Erfahrungen und eine Empfehlung von anderen Käufern sind immer praktisch, da Sie hier oft auch mögliche Schwächen der Geräte finden.

Möchten Sie eine elektrische Zahnbürste kaufen, werden Sie bei Media Markt und Saturn fündig. Sie können sich aber auch bei dm und Rossmann umsehen. Hin und wieder führen auch Discounter wie Lidl und Aldi Modelle aus einem elektrische Zahnbürste Test .

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen


Unser Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.