Sie sind hier: Kosmetik.org » Anwendungen » Wann muss Kosmetik in den Mülleimer?

Back to Top





Endlich ein strahlend weißes Lächeln ohne zeitraubende Sitzungen beim Zahnarzt – ist dies eine Traumvorstellung oder kann Zahn-Bleaching auch ganz bequem Zuhause vorgenommen werden? Interne und e [...] mehr lesen »

Eine gezielte Pflege der Hände und Füße ist wichtig und sinnvoll, wird aber oft vernachlässigt. Nicht umsonst sagt man aber, dass das wahre Alter an den Händen abgelesen werden kann. Denn Gesicht [...] mehr lesen »

Dick auftragen war gestern. Heute setzt man vielmehr auf den Nude-Look. Immer mehr Stars zeigen sich auf dem roten Teppich betont natürlich und ernten tosenden Beifall dafür. Doch auch wenn es einfa [...] mehr lesen »

Endlich... der lang ersehnte Urlaub. Nach einigen Stunden im Flieger und der Ankunft im Hotel, kann man nun die Seele baumeln lassen und den Alltagsstress vergessen. Man denkt nur nach an die Geschi [...] mehr lesen »

Wann muss Kosmetik in den Mülleimer?

1. Februar 2013

Lars Luckenbach


Abgelaufene Kosmetik kann gefährlich sein


Ich habe heute mal meinen kleinen Kosmetikschrank aufgeräumt und noch einen alten Lippenstift und Gesichtscreme gefunden. Die Creme riecht etwas komisch, der Lippenstift sieht noch ganz normal aus. Wie sieht es denn mit der Haltbarkeit aus? Kann ich die Produkte noch nutzen? Ich will keinen Ausschlag oder ähnliches riskieren. Und was passiert eigentlich, wenn ich alte Kosmetikprodukte benutze?

Es geht langsam aber sicher wieder in Richtung Frühling und das bedeutet, der Kosmetikschrank muss langsam mal wieder sortiert werden und alte Kosmetik entsorgt werden. Alte ungenutzte Produkte können aussortiert werden und müssen dies sogar. Denn auch Kosmetik kann ablaufen und verliert nach einer gewissen Zeit die Wirkung. Teilweise kann abgelaufene Kosmetik der Haut sogar schaden anstatt ihr zu helfen. Daher ist es gut, dass du lieber noch einmal nachgefragt hast. Denn jedes Kosmetikprodukt ist unterschiedlich lang haltbar. Das liegt an den vielen unterschiedlichen Inhaltsstoffen, die alle eine andere Haltbarkeitsdauer haben. Daher sind unsere nachfolgenden Angaben nur Richtwerte, an denen du dich orientieren kannst. Sobald Kosmetik von dir komisch riecht, aussieht oder eine andere Konsistenz hat, gehört sie in den Mülleimer. Sonst riskierst du Ausschläge oder kannst deiner Haut schaden.

Mindesthaltbarkeitsdatum muss meistens angegeben werden

Auf vielen Kosmetikartikeln findest du auf jeden Fall ein Mindesthaltbarkeitsdatum da dies vom Gesetz her den Kosmetikunternehmen vorgeschrieben ist. So muss auf jedes Produkt, welches ungeöffnet ab dem Tag der Herstellung weniger als 30 Monate(2,5 Jahre) lang haltbar ist ein Ablaufdatum aufgedruckt werden. Für Produkte die länger haltbar sind wurde ein Gesetz verabschiedet das besagt, dass auf allen Produkten eine Angabe zur Haltbarkeit bei sachgemäßer Verwendung und Lagerung angebracht werden muss.

Produkte, die bis zu 3 Monate lang haltbar sind

Viele Produkte für die Augenpflege sind nicht lange haltbar und diese solltest du zügig aufbrauchen. Das kommt daher, dass ihnen nur wenige Konservierungsstoffe hinzugesetzt wurden. Auch Spezialpflegeprodukte die Vitamin C enthalten gehören zu dieser Gruppe. Wenn du selbstgemachte Kosmetik benutzt, solltest du diese auch nicht länger als 3 Monate benutzen. Hier werden nämlich meistens keine Konservierungsstoffe beigefügt.

Auch Mascara ist sehr empfindlich und sollte nur eine Lebensdauer von 3 Monaten haben. Der Mascara ist ein beliebter Platz für Keime die sogar eine Bindehautentzündung verursachen können. Sollte es schon zu spät sein, auf jeden Fall den Mascara auswechseln! Andernfalls besteht die Gefahr, dass du dich wieder ansteckst.

Produkte, die bis zu 6 Monate lang haltbar sind

Je mehr Wasser eine Lotion beinhaltet, desto schneller solltest du sie aufbrauchen. Länger halten sie einfach nicht durch und verlieren ihre Wirkung. Cremes halten meistens etwas länger. Lidschatten oder flüssiger Eyeliner sind ebenfalls Produkte, die nicht länger als 6 Monate haltbar sind und sollten daher entsorgt werden. Selbstbräuner verlieren genauso ihre Wirkstoffe und sind nach einem halben Jahr nicht mehr nutzbar.

Produkte, die bis zu 1 Jahr lang haltbar sind

Foundations sind meistens 1 Jahr lang haltbar. Falls sich Pigmente abgesetzt haben, einfach die Tube oder das Fläschen kräftig schütteln und die Foundation ist wieder wie neu. Sonnencreme vom letzten Urlaub könnte unter Umständen noch einmal benutzt werden. Wenn du sie noch nicht länger als 1 Jahr aufbewahrt hast, kannst du dich mit ihr noch problemlos in die Sonne legen. Manche Cremes oder Lotions können aber umkippen, weshalb doch noch etwas vorsicht geboten ist und du noch einmal genau hinschauen solltest.

Produkte, die bis zu 2 Jahre lang haltbar sind

Man kann sagen, dass Produkte die mit Alkohol versetzt wurden, länger haltbar sind. Dazu gehören unter anderem viele Reinigungsprodukte für Gesicht, Haare und Körper. Zusätzlich sind sie oft auch noch mit Tensiden versetzt die für eine längere Haltbarkeit sorgen. Auch Nagellack hält sich bis zu 2 Jahre lang. Sobald die Flüssigkeit zu zäh wird, ist es Zeit für dich ihn zu entsorgen.

Produkte, die bis zu 3 Jahre lang haltbar sind

Lippgloss und Lippenstifte, Kajalstifte, Lipliner oder Augenbrauenstifte werden erst etwa nach 3 Jahren alt und können nicht mehr genutzt werden. Meistens kannst du das schon am Geruch erkennen. Viele Stylingprodukte wie Haargel oder Wachs halten sich auch etwa 3 Jahre, da sich in ihnen oft Alkohol befindet.

Produkte, die bis zu 5 Jahre lang haltbar sind

Lidschatten, Rouge und Puder können sich bis zu 5 Jahre lang halten, wenn sie vorher nicht feucht geworden sind oder ständig mit Hautfett und -partikeln in Berührung gekommen sind. Daher empfielt es sich, für das Schminken immer einen Schwam oder Quasten zu benutzen.

Wie bleiben die Produkte lange haltbar?

Die Produkte sollten nach der Benutztung immer gut verschlossen werden um ein eindringen von Fremdteilchen zu vermeiden. Auch bei der Entnahme von Kosmetik sollte ein Wattestäbchen, Schwam oder Quasten benutzt werden. Sobald der Dreck von deinen Fingern an die Kosmetik kommt, kann sie dadurch geschädigt werden. Außerdem möchtest du doch nicht nächste Woche den Dreck von heute auf dein Gesicht machen 😉
Deine Produkte sollten immer trocken, dunkel und kühl gelagert werden. Allerdings nicht in den Kühlschrank oder das Gefrierfach. Hier ist es zu kalt und zu feucht.

Fazit der Redaktion

Manche Produkte solltest du schnell aufbrauchen. Wenn du sie nicht so oft benutzt, kaufe dir das nächste mal einfach eine kleinere Packung. Das ist gut für deinen Geldbeutel und für die Umwelt. Werfe außerdem immer mal wieder einen Blick auf das Ablaufdatum und rieche an deinen Produkten.


 

Kommentare