Sie sind hier: Kosmetik.org » Anwendungen » Begeistere als Brillenträger mit einem beeindruckenden Augen-Make-up!

Back to Top





Dick auftragen war gestern. Heute setzt man vielmehr auf den Nude-Look. Immer mehr Stars zeigen sich auf dem roten Teppich betont natürlich und ernten tosenden Beifall dafür. Doch auch wenn es einfa [...] mehr lesen »

Bräunen zu jeder Jahreszeit - Solarien machen es möglich. Gebräunte Haut empfinden viele als schön, knackig, jung und frisch. Sich einfach nur regelmäßig auf die Sonnenbank zu legen, reicht dabe [...] mehr lesen »

Ein Peeling ist das A und O für ein ebenes Hautbild und einen frischen Teint. Auf diesem Feld bietet der Markt sehr viele verschiedene Produkte an. Für ein besonders deutliches und lang anhaltendes [...] mehr lesen »

Die Kosmetikindustrie lässt sich immer wieder neue Produkte einfallen, die die Wirkung herkömmlicher Kosmetika nochmals übertreffen sollen. Neben Nachtcremes, Tagescremes, Masken und Packungen soll [...] mehr lesen »

Begeistere als Brillenträger mit einem beeindruckenden Augen-Make-up!

6. Juni 2013

Juliane Werner

Juliane Werner schreibt über aktuelle Themen aus der Kosmetik- und Beautywelt und hält uns somit auf dem laufenden.

Darauf sollten Brillenträger beim Schminken achten


Hallo Kosmetik-Team! Ich habe mal gehört, dass Brillenträger ein spezielles Augen-Makeup benötigen. Stimmt das?

Brillenträger haben es beim Make-up nicht leicht. Hinter Gläsern wirken Augen häufig viel zu groß oder auch zu winzig. Um dem Maulwurf- oder Fisch-Look zu entgehen, solltest Du einige hilfreiche Tipps und Hinweise befolgen und schon geht es auf zum perfekten Brillen-Make-up!
Wer es kann, wählt als Brillenträger für das Augen-Make-up Kontaktlinsen. Doch nicht jedem Brillenträger ist dies möglich und nicht jeder verträgt diese Linsen, die direkt auf dem Auge aufliegen. Gerade das Schminken kann ohne Brille schon zur Herausforderung werden, denn Du siehst ohne Deine Brille ganz anders als mit den Gläsern. Einige Optiker haben sich hier etwas einfallen lassen und bieten eine spezifische Schminkbrille, diese verfügt über aufklappbare Gläser. So kannst Du regelmäßig checken, wie Dein Make-up hinter der Brille wirkt.

Kurzsichtige greifen zu hellen Farbtönen

Auch beim Make-up wird zwischen Kurz- und Weitsichtigkeit unterschieden. Bist Du kurzsichtig, dann wirken Deine Augen hinter den Brillengläsern äußerst klein. Hier helfen besonders helle Lidschatten in den Farben Beige bis Rosa, denn diese vergrößern Deine Augen optisch. Trage diesen leicht auf das Oberlid auf und ziehe ihn bis unter die Augenbraue. In der Lidfalte empfiehlt sich eine dunklere Nuance. So öffnest Du Deine Augen und erreichst einen wachen Blick. Ziehe einen weißen Kajal an der Innenseite des unteren Lids entlang. Möchtest Du zudem auf Kajal am äußeren Lidrand auf gar keinen Fall verzichten, dann solltest Du nur zu den hellen und natürlichen Farbtönen greifen. Kurzsichtige lassen die Finger von den dunklen Kajalstiften, denn diese machen Deine Augen noch kleiner!

Neben den hellen Tönen solltest Du als Kurzsichtige Deine Wimpern wirkungsvoll betonen. Tusche diese mehrmals oder kombiniere die Wimperntusche mit künstlichen Wimpern, sodass Deine Augen an Größe und Strahlkraft gewinnen. Verstärke den Effekt, indem Du Deine Augenbrauen leicht zupfst und diese einen hohen Bogen über dem Auge formen.

Das hilft Deinem Make-up auf die Sprünge:

  • helle und natürliche Farbtöne: Beige bis Rosa,
  • heller Kajalstift nur in den Augenrändern,
  • dunklere Farbe nur in Lidfalte,
  • gezupfte Augenbrauen,
  • reichlich Wimperntusche

Dunkle und matte Farben bei den Weitsichtigen

Wenn Du aber weitsichtig bist, sieht die Sache schon wieder ganz anders aus. Hier betonen dunkle und matte Naturtöne die natürliche Form Deiner Augen. Mach Dir einige Gedanken, um die farbliche Gestaltung Deines Augen-Make-ups, denn bei den Weitsichtigen treten auch Kleinigkeiten sofort ins Auge, wie zum Beispiel dünne Äderchen und Augenschatten. Nutze bei Hautunreinheiten einen pflegenden Concealer, denn dieser lässt die kleinen Flecken schnell verschwinden. Auch Perlmuttfarben sind nicht die ideale Wahl, denn diese lassen das Auge noch größer wirken. Grün, Braun oder Grau machen das Auge etwas kleiner. Du optimierst das Ganze, indem der Lidschatten nur in der Lidfalte Platz nimmt. Hier darf auch der dunkle Kajal auf dem Lidstrich zur Geltung kommen, wohingegen der Mascara auf gar keinen Fall zu dick aufgetragen werden sollte.

Hinweise beim Brillen-Make-up:

  • dunkle und matte Farbe: Grün, Braun, Grau,
  • schwarzer Kajalstift,
  • dezente Wimperntusche,
  • Concealer bei Hautunreinheiten

Im Prinzip solltest Du nur zu natürlichen und schonenden Pflegeprodukten greifen, um die beanspruchte Haut rund um die Augenpartien nicht noch weiter zu schädigen. In diesem Bereich lassen sich effektvolle Produkte kombinieren, um das perfekte Brillen-Make-up zu schaffen.


 

Kommentare