Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Alternative Haarentfernung mit der Halawa-Methode

Ein glatter und haarloser Körper ist der Traum einer jeden Frau und mittlerweile auch von vielen Männern. Wer nicht mehr auf die herkömmlichen Methoden zurückgreifen möchte und experimentierfreudig ist, der sollte sich die Haarentfernung mit Halawa mal etwas genauer anschauen.

Alternative Haarentfernung durch HalawaObwohl es die Methode schon seit der Antike gibt, hatte sie in Europa nie eine große Bedeutung. Jetzt entdecken aber immer mehr Menschen die Alternative zu Rasierern und Epilierern. Halawa heißt übersetzt „Süßigkeit“; die Methode wird deshalb auch „Sugaring“ genannt.

Die Paste besteht nämlich aus Zucker, Wasser und Zitronensaft. Ähnlich wie beim Waxing wird die Paste erwärmt, auf die Haut aufgetragen und nach kurzer Einwirkzeit wieder abgezogen. Die Haare bleiben in der klebrigen Masse hängen und Beine, Arme oder Brust sind nach kurzer Zeit wieder frei von Härchen.

Das Halawa kann fertig gekauft werden oder in der heimischen Küche zusammengestellt werden. Die eigene Herstellung dauert zwar etwas länger, macht aber auch Spaß und schont den Geldbeutel. Die fertige Halawa Masse kann auch über einen längeren Zeitraum aufbewahrt werden (am besten im Kühlschrank). Durch den hohen Zucker- und Zitronensaftgehalt hat die Paste eine konservierende Wirkung, wodurch auch die Haut vor Reizungen geschützt und und gepflegt wird.

Was benötigt man zur Herstellung von Halawa?

100 g weißen Zucker

10 ml Wasser

30 ml Zitronensaft (möglichst aus einer frischen Zitrone, Konzentrat aus dem Supermarkt geht aber auch)

Die Zubereitung

Alle drei Zutaten werden in einem Topf vermengt, um sie dann langsam! zu erhitzen. Dabei muss die Masse ständig umgerührt werden, bis sie wie ein dunkler Honig aussieht. Um zu überprüfen, ob sie fertig ist, gibt man etwas Halawa auf einen Teller und lässt es abkühlen. Das Halawa ist fertig, wenn die Masse auf dem Teller zähflüssig und klebrig ist. Sobald dies der Fall ist, den Herd ausschalten und das Halawa etwas abkühlen lassen. Jetzt muss es in kleine Gläser oder Dosen umgefüllt werden und in Ruhe gelassen werden, bis die Masse komplett kalt ist. Die Dosen oder Gläser können dann verschlossen werden. Auf keinen Fall vorher, da sonst durch austretende Feuchtigkeit das Halawa zerstört wird und es seine Wirkung verliert.

Worauf du bei der Anwendung achten musst und weitere nützliche Informationen zu Halawa findest du hier.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (85 Bewertungen, Durchschnitt: 4,34 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen


Unser Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.