Sie sind hier: Kosmetik.org » Tests » Jan Ullrich - Sonnenschutz beim Radfahren ist unerlässlich

Back to Top





"Hey, habt ihr die aktuellen H&M Plakate schon gesichtet? Wie braun sind die Models da denn bitte schön? Soll das der neue Trend sein? Hautkrebs, herzlich willkommen, sag ich dazu nur!" H&M' [...] mehr lesen »

Wenn man sich einmal die Packungsbeilage der eigenen Creme oder jeglicher Pflegeprodukte anschaut, dann wird man überhäuft mit irgendwelchen Fachwörtern, aus denen man nicht wirklich schlau wird! D [...] mehr lesen »

"Liebes Kosmetik.org Team, ich bin quasi neu im Bereich Mutter-Sein und bin mir bei vielen Dingen unsicher. Wie sieht es zum Beispiel mit dem Sonnenschutz für die Kleinen aus? Kann man sich auf die t [...] mehr lesen »

"Liebes Kosmetik.org Team, seit Jahren schwitze ich ganz extrem. Nach dem Sport zum Beispiel mehr als alle anderen. Ich weiß nicht ob das normal ist?! Ich mache mir wirklich Sorgen, ob denn mit mir a [...] mehr lesen »

Jan Ullrich - Sonnenschutz beim Radfahren ist unerlässlich

19. April 2012

Kristina Koniker

Pharmazeutin

Pharmazeutin? Ja, aber mit dem Blick für's Wesentliche und ohne großes kosmetisches Fachgesimpel. Sie behält den Überblick auf Kosmetik.org!


 „Hallo Kosmetik.org, der Sommer kommt. Was sagt ihr eigentlich zum Thema Sonnenschutz beim Sport? Was gibt es zu beachten? Ich habe keine Lust mit 50 eine alte, ledrige Gesichtshaut zu haben.“

Sonnenschutz-Beauftragter von Kopf bis Fuß

Tja, die Tage werden nun länger und die Sonne zeigt sich nun auch mal etwas länger. Doch Sonnenstrahlen – so schön sie auch sind – sie machen alt! Ja genau, ALT! Und wer hat schon Lust auf eine alte, ledrige, mit Alterflecken besetzte Haut? Und das mit 30?!

So und nun kommen wir zu Jan Ullrich – die Radrennlegende schlechthin. Wir erinnern uns noch an die unzähligen Erfolge, die er bei der Tour de France, im olympischen Straßenrennen und Co. gefeiert hat. Und wir natürlich mit ihm! Auch wenn Jan Ullrich 2006 für Doping-Skandale gesorgt hat, bleiben seine Erfolge – zumindest VOR 2005 – schließlich unvergessen!

Wir haben den Vergleich – Jan Ullrich mit und OHNE Sonnenschutz

Wie kommen wir nun von Sonnenschutz zu Jan Ullrich? Na ganz einfach! Folgende Frage: Wer kennt sich denn besser mit dem Sonnenschutz aus, wenn nicht er? Stundenlanges Fahrradfahren bergauf und bergab haben es schließlich in sich. Und da muss natürlich auch die passende Sonnencreme her, um bösem Sonnenbrand entgegen zu wirken.

Und nicht nur dem Sonnenbrand kann man dadurch den Kampf ansagen, ja auch die Falten und Altersflecken haben dann nichts mehr zu lachen. Wenn man sich die typischen orangefarbenen Solarien-Gänger anschaut, dann erkennt man schnell die Verbindung zwischen Sonne und Falten. Zu viel Sonne schadet der Haut! Bestes Beispiel: Jan Ullrich! Zu viel Sonne und das ungeschützt? Hier habt ihr das Ergebnis!

Sportler benötigen im Sommer einen schweißfesten Sonnenschutz

Und da zu viel Sonne schadet, sollte man sich eben mit den passenden Produkten dagegen schützen. Die böse UV-A und UV-B Strahlung lauert nämlich selbst im Schatten, wenn man sich ganz sicher fühlt. Je nach Hauttyp sollte man sich also mit dem passenden Lichtschutzfaktor ausstatten und dann ist eincremen angesagt. Gewusst wie ist hier die Devise, denn einmal ist keinmal. Doch dazu hier mehr!

Vor allem bei der Bewegung im Freien ist ein verlässlicher Sonnenschutz das A und O. Denn der Schweiß und die Reibung während des Radfahrens, Joggens oder was auch immer, trägt immer wieder den Sonnenschutz von der Haut ab. Genau deswegen haben viele Sportler ein weißes Gesicht oder eine weiße Nase. Da sie zu Sonnencremes mit weißen Pigmententen greifen. Die schützen die Haut effektiver und werden nicht so schnell abgetragen.

Der ideale Schutz für Sportler, man selbst möchte sicherlich nicht überall weiße Stellen am Körper haben während man am Strand liegt 😉


 

Kommentare