Sie sind hier: Kosmetik.org » Kosmetische Chirurgie » Top 10 Schönheitsoperationen der Frau: Woran lässt Frau sich schnippeln?

Back to Top





"Huhu, ich habe gehört, dass man sein Hautbild mit Hilfe der plastischen Chirurgie verfeinern lassen kann. Das habe ich in einer Reportage gesehen. Doch wie funktioniert das? Ich habe starke Akne und [...] mehr lesen »

"Botox benutzt heutzutage irgendwie jeder! Als ich noch jung war, habe ich mich über die Frauen lustig gemacht, die auf die berühmt-berüchtigten Botoxparties stürmten. Jetzt bin ich Mitte 30 und s [...] mehr lesen »

"Ich habe mich hier schon über die Bruststraffung informiert. Aber straff heißt logischerweise nicht gleich größer. Irgendwie hätte ich Angst vor der Brustvergrößerung. Gibt es nicht eine schon [...] mehr lesen »

Einmal einen schönen Bauch bitte! Wer attraktiv ist, hat es leichter im Leben, so die landläufige Meinung. Zum perfekten Äußeren gehören für viele auch eine schlanke Figur und ein flacher Bauch [...] mehr lesen »

Top 10 Schönheitsoperationen der Frau: Woran lässt Frau sich schnippeln?

21. März 2012

Clara Lange

Kosmetikerin

Clara ist unser kosmetisches Multitalent. Sie beleuchtet die Themen nicht nur aus der wissenschaftlichen Sicht, sondern bleibt mit einer Prise Witz auf dem kosmetischen BodenGoogle Profil


Die Kosmetikbranche boomt

Keine Frage, der Bereich der kosmetischen Chirurgie boomt gerade gewaltig. Der Trend ist eindeutig aus den USA auch in unsere Breiten übergeschwappt. Wir kennen alle das Bild von einem Schönheitschirurg auf dem Golfplatz, der einen schönen Sportflitzer fährt. Aber was ist in Wirklichkeit dran an dem Gerücht, dass Chirurgen so gut verdienen? Und was wird überhaupt operiert? Womit lässt sich das meiste Geld verdienen?

Das große Geld wird heute nicht mehr mit den vereinzelten Promis gemacht, die sich hier und da mal ein paar Falten unterspritzen lassen oder die Brüste vergrößern, sondern mit der ganz normalen Bevölkerung. Das Geschäft mit den Komplexen scheint lukrativer denn je zu sein. Es scheint ein Problem darzustellen an genaue Zahlen der Eingriffe in Deutschland zu kommen, da diese Zahlen nicht zentral irgendwo gesammelt werden. Alle Zahlen sind daher Schätzungen. In Deutschland soll es sich dabei jährlich um eine Zahl von etwa eine Millionen Männern und Frauen handeln, die sich plastischen Eingriffen unterzogen haben. Darunter fallen Faltenunterspritzungen, aber auch durchaus komplexere OPs wie Bauchdeckenstraffungen und Brustvergrößerungen.

Von wegen Schönheitsoperationen sind nur was für Frauen!

Inzwischen ist jeder Fünfte, der sich in Deutschland unter das Messer eines kosmetischen Chirurgen legt, ein Mann. Die Zahlen steigen. Komplexe und eine starke Fixierung auf das eigene Aussehen sind typisch weibliche Eigenschaften, die uns von klein auf ansozialisiert werden. Die Zahlen der Schönheitsoperationen von Männern, bestätigen dies ebenfalls.

Die Top Ten der beliebtesten Schönheitsoperation

Mit Hilfe einer Patientenbefragung der DGÄPC, der Deutschen Gesellschaft für ästhetisch plastische Chirurgie, folgen hier die Top Ten der beliebtesten Schönheitsoperationen.

Platz 1: Brustvergrößerungen

Brustvergößerungen sind nicht nur die bekannteste, sondern auch die beliebteste und am häufigsten durchgeführte plastisch kosmetische Maßnahme der Deutschen. Fast ein Drittel (29%) der Schönheitsoperationen sind Brustvergrößerungen. Der Eingriff findet unter Vollnarkose statt und der Arzt führt entweder einen Unterbrustschnitt oder einen Achselschnitt durch, durch den die Silikonimplantate in individueller Größen, Füllmenge und Form eingeführt werden können. Die Risiken sind bekannt: Die Implantate können abgestoßen werden oder die Narben verheilen schlecht und die OP-Narbe entzündet sich. Nicht alle Operationen laufen so zufriedenstellend, dass der Patient nachher mit dem Ergebnis zufrieden ist. Die Kosten für eine Brustvergrößerung beginnen in der Regel in Deutschland ab 5500 Euro.

Platz 2: Fettabsaugung

Bei der Fettabsaugung wird dem Patienten vor dem Eingriff eine Lösung gespritzt, die sowohl das Gewebe betäubt, als auch die Fettzellen löst, so dass sie später leichter mit Kanülen über kleine Einschnitte abgesaugt werden können. Die Kosten für eine Fettabsaugung unterscheiden sich sehr stark, je nach abgesaugter Menge, Körperbereich und Klinik. Eine Fettabsaugung ist ab etwa 1000 Euro durchführbar. Der Eingriff ist schon lange kein typisch weibliches Problemfeld mehr. Immer mehr Männer empfinden die Notwenigkeit sich Fettabsaugen zu lassen. Fettabsaugung ist zum Beispiel das Mittel der Wahl, wenn es um die Reduzierung einer weiblichen Brust bei Männern geht.

Platz 3: Lidstraffung

Die Lidstraffung befindet sich etwas überraschend auf dem dritten Platz. Um die 12% der plastischen Eingriffe in Deutschland sind Lidstraffungen, die besonders gerne von Frauen in Anspruch genommen werden. Die Zielgruppe bilden Menschen mit Schlupflider, denen der Chirurg mit einem Skalpell unter Vollnarkose die überschüssige Haut des Augenlids entfernt und die Naht in die Lidfalte setzt, damit sie später nicht zu erkennen ist. Pro Auge muss mit mindesten 2000 Euro gerechnet werden.

Platz 4: Faltenunterspritzung

Faltenunterspritzungen unterscheiden sich mittels der Art des Füllmaterials. Entscheiden sich Patienten für Hyaluronsäure, Eigenfett oder Polymilch? Sowohl die Ergebnisse, als auch die Dauerhaftigkeit des OP-Erfolgs unterscheiden sich stark, je nach Auswahl. Daher variieren die Kosten für diesen Eingriff auch intensiv. Je nach Menge und Substanz bezahlt Ihr ab 400 Euro aufwärts. Die Behandlungen müssen alle paar Monate wiederholt werden, da der Erfolg immer nur kurzfristig ist und mit zunehmender Dauer leider wieder schwindet. Bei der Faltenunterspritzung handelt es sich um eine Aufpolsterung der Falten mit den oben genannten Füllmaterialien, die durch Spritzen unter die Haut gebracht werden.

Platz 5: Botoxbehandlung

Auf Platz 5 der Top Ten der am häufigsten durchgeführten Schönheitsoperationen in Deutschland befindet sich die Botoxbehandlung, die streng genommen genau wie die Faltenunterspritzung keine Operation ist, aber trotzdem unter den Bereich der plastisch kosmetischen Chirurgie fällt. Botox ist eigentlich ein Nervengift, das bei Überdosierung sogar ganze Partien des Gesichts und der Mimik lähmen kann. Die Wirkung des Botox lässt schnell nach und es muss fortlaufend nach 4-6 Monate nachbehandelt werden, um ein dauerhaftes Ergebnis zu behalten. Der Arzt spritzt bei einer Botoxbehandlung das sogenannte Botulinumtoxin in die Gesichtsmuskulatur, damit sich der Muskel dauerentspannt und das Gesicht dadurch faltenlos wirkt. Der Preis für eine Botoxbehandlung schwankt je nachdem welche Partien behandelt werden und welche Menge Botox gespritzt wird. Ab 300 Euro ist in Deutschland eine Behandlung durchführbar.

Platz 6: Hals-Stirn-Face-Lift

Jede zehnte Operation, die unter den Bereich der plastischen Chirurgie fällt, ist in Deutschland ein Hals-Stirn-Face-Lift, oder besser bekannt einfach als „Lifting“. Unter Vollnarkose wird von einem Chirurgen die überschüssige Haut entfernt. Mit dieser Methode kann gegen Doppelkinn, schlaffe Gesichtshaut und Falten im Allgemeinen vorgegangen werden. Der Chrirug strafft, nachdem die überschüssige Haut mit einem Skalpell entfernt wurde, die restliche Haut an Stirn, Kinn und im Gesicht. Nach Möglichkeit wird versucht nur so weit zu straffen, dass kein maskenhaftes Gesicht entsteht. Allerdings haben wir alle die Unfälle bei bekannten Hollywoodstars vor Augen, die dadurch erst ins Gerede gekommen sind. Die Kosten schwanken sehr stark, da es unterschiedliche Formen des Liftings gibt, die unterschiedliche Bereiche des Gesichts miteinbeziehen. Hier wird entweder die Haut, das Bindegewebe, oder sogar die Muskulatur gestrafft. Klingt unheimlich, ist es auch. Ein Facelift ist in Deutschland ab 5000 Euro zu haben.

Platz 7: Brustverkleinerung

Den siebten Platz nimmt mit einem Anteil von 8,6% an allen plastischen Eingriffen die Brustverkleinerung ein. Dabei wird unter Vollnarkose ein Unterbrustschnitt und ein Schnitt um die Brustwarzenvorhöfe gesetzt, über den der Chirurg überschüssiges Gewebe und Fett entnehmen kann. Im weiteren Verlauf der Operation formt der Operateur den Busen neu und arbeitet unter Umständen mit Implantaten. Die Brustverkleinerung ist eine OP mit großen Risiken. Der Preis beläuft sich auf mindestens 4500 Euro für den komplizierten Eingriff

Platz 8: Bauchdeckenstraffung

5% aller durchgeführten plastischen Eingriffe in Deutschland sind Bauchdeckenstraffungen. Diese OP ist besonders hilfreich und erfolgreich bei Frauen, die durch die Schwangerschaft oder durch eine schnelle Gewichtsabnahme einen schlaffen Bauch haben. Wenn auch Sport nicht mehr hilft, legt man sich eben unter’s Messer. Jeder zwanzigste plastische Operation ist eine Bauchdeckenplastik. Der Chirurg entfernt unter Vollnarkose den überschüssigen Hautlappen und näht die restliche Haut wieder straff an. Die Narbe verläuft unterhalb des Bauches an der Grenze zum Schambereich. 5000 Euro aufwärts lautet der stolze Preis.

Platz 9: Nasenkorrektur

Die Nasenkorrektur ist eine der bekanntesten Schönheitsoperationen und folglich inzwischen etwas unerwartet nur noch auf Platz 9 der häufigsten Eingriffe. 4,8% der kosmetischen Operationen sind Nasenkorrekturen. Eine Nasenkorrektur kostet je nach Eingriff und körperlichen Voraussetzungen ab 4500 Euro aufwärts. Durch Schnitte in der Nase kann der Chirurg, natürlich unter Vollnarkose, die gewünschten Areale der Nase korrigieren. Ob nun Höcker, Nasenflügel oder Nasenspitze, das Konzept wird vorher gemeinsam mit dem Patienten ausgearbeitet.

Platz 10: Lippenkorrektur

Ebenfalls mit 4,8% liegt die Lippenkorrektur auf dem zehnten Platz der Rangliste. Um schmale Lippen kosmetisch zu vergrößern wird eine Substanz gespritzt. Dabei hat der Patient die freie Auswahl. Am häufigsten wird sich in Deutschland für Eigenfett oder Hyaluronsäure entschieden, die dem Patienten unterspritzt werden. Ebenso wie bei der Faltenunterspritzung werden die Substanzen nach einer Zeit vom Körper abgebaut und das Ergebnis geschmälert, so dass man die Behandlung in regelmäßigen Abständen wiederholen muss. Seltener kann die Oberlippe auch im Rahmen eines Liftings um einige Millimeter angehoben werden und die Oberlippe somit voluminöser erscheinen. Einige Ärzte setzen auch Lippenimplantate ein, die aber oft als Fremdkörper wahrgenommen werden. Eine Behandlung mit Hyaluronsäure kostet zwischen 300 und 600 Euro. Die Erstbehandlung bei einer Eigenfettunterspritzung kostet zwischen 1000 und 1500 Euro.

 


 

Kommentare