Sie sind hier: Kosmetik.org » Herren » So sehen auch Männerhände immer gepflegt aus!

Back to Top





"Hey Kosmetik.org, was muss ich tun um den berühmt berüchtigten Günther Grass Schnauzer zu bekommen?!" Eigenleben eines Schnauzers - Günther Grass Günther Grass, Schriftsteller, Nobelpreisträg [...] mehr lesen »

"Ich bin ein Mann und habe auch so ein Babyface wie Manuel Neuer. Wie bekomme ich es hin, dass ich erwachsener aussehe, ohne auf meinen Bartwuchs zu bauen?! Mich nervt es ungemein, dass die Mädels mi [...] mehr lesen »

"Hallo liebes Kosmetig.org-Team! Meine Freundin will mich immer wieder dazu verleiten, dass ich mir spezielle Cremes für den Mann zulege, und bringt mir auch immer irgendwelche Duschgels mit. Ist das [...] mehr lesen »

Bisher habe ich immer nur geduscht und regelmäßig Deo genommen. Aber da ja auch immer mehr Männer Parfum nehmen, dachte ich mir, dass ich es auch mal ausprobiere. Ich hab allerdings überhaupt kein [...] mehr lesen »

So sehen auch Männerhände immer gepflegt aus!

17. August 2012

Kristina Koniker

Pharmazeutin

Pharmazeutin? Ja, aber mit dem Blick für's Wesentliche und ohne großes kosmetisches Fachgesimpel. Sie behält den Überblick auf Kosmetik.org!

So sehen Männerhände wieder gepflegt aus!


Letztens habe ich mich mit einer Freundin im Café getroffen und wir haben uns nett unterhalten. Dabei kamen wir später auf das Thema, wie lange man morgens im Bad benötigt. Ich meinte, dass ich in 15 Minuten fertig bin und bereit wäre für den Tag. Länger benötige ich halt einfach nicht zum Duschen und Zähne putzen… Sie schaute mich daraufhin etwas seltsam an und sagte: „Das sehe ich“. Irgendwie kam ich mir in der Situation komisch vor. Jetzt soll ich mit ihr das totale Kosmetik Programm machen und erst einmal zusammen mit ihr zur Maniküre gehen. Doch macht ein Mann so etwas überhaupt? Bitte klärt mich auf Kosmetik.org!

Die Zeiten, in denen wir Männer 10 bis 15 Minuten im Bad benötigen, sind für die meisten längst vorbei. Die vielen verschiedenen Kosmetikprodukte und Anwendungen haben längst überzeugt und tragen dazu bei, dass man(n) nicht mehr ungepflegt aus dem Haus geht. Auch die Frauen achten immer mehr auf das Äußere und auf Kleinigkeiten und sehen sofort, wer sich öfter mit der Pflege des Körpers beschäftigt oder wer sich nur in ein paar Minuten fertig macht.

 

Hälfte der Frauen schaut zuerst auf die Hände

Etwa die Hälfte der Frauen guckt sich zu erst einmal genau die Hände des Mannes gegenüber an. Denn anhand unserer Finger lässt sich schon im Voraus einiges aufklären. Sind Hände und Finger gepflegt, geht Frau meist davon aus, dass auch der restliche Körper des Mannes die entsprechende Pflege hat. So kann man schnell einen guten, oder aber auch einen schlechten Eindruck hinterlassen. Je nachdem, wie sie aussehen 😉

Daher sollten jeden Tag ein paar Minuten in die Hände investiert werden, um beim nächsten treffen nach einem modernen und gepflegten Mann auszusehen. Ein Gang ins nächste Nagel-Studio muss nicht jede Woche vorgenommen werden. Es reicht aus, sich alle drei bis vier Wochen einer Behandlung vom Profi unterziehen zu lassen. Doch auch während dieser  Zeit muss gepflegt und es darf nicht vernachlässigt werden. Was genau zu Hause gemacht werden muss, erklärt Kosmetik.org.

 

Erst einmal gute Vorarbeit leisten und die Hände reinigen!

Bevor überhaupt angefangen wird zu schneiden und zu pfeilen, sollte man die Hände gründlich mit Seife und Wasser säubern. Dadurch sind die Hände schon einmal von Schmutz und Bakterien befreit. Übrigens, die meisten Bakterien sammeln sich am Zeigefinger, wie amerikanische Forscher der University of Boulder in Colorado festgestellt haben.

Und auch an den anderen Fingern werden sich genügend Bakterien herumtreiben, die wir natürlich nicht bei unserer Pflege dabei haben wollen. Daher gut reinigen und abtrocknen, bevor wir uns endlich um die Fingernägel kümmern.

 

Welches Werkzeug wird denn benötigt?

Nachdem die Hände gereinigt wurden, kommt man zum schneiden der Fingernägel. Doch halt! Nicht jeder Mann kann sich die Fingernägel mit einer Nagelschere schneiden und muss auf einen Knipser zurückgreifen. Dafür gibt es eine ganz einfache Erklärung. Die Nägel von vielen Männern sind im Vergleich zu denen von Frauen einfach doppelt so hart, weshalb für viele eine Nagelschere nicht ausreicht.

Doch einen großen Unterschied zwischen Nagelschere und Knipser gibt es nicht. Diejenigen, deren Fingernägel nicht zu dick sind, können einfach ausprobieren, womit sie besser zurechtkommen. In diesem Schritt geht es sowieso nur darum, den Fingernagel zu kürzen. Für das nachbessern wird immer eine Nagelfeile benutzt, mit der man die Möglichkeit hat den Nagel abzurunden und schön aussehen zu lassen. Der Nagel sollte beim Mann kurz gehalten werden. Lange Fingernägel sehen nur bei Frauen schön aus! Bei uns Männern sieht dies ungepflegt aus.

 

Kunststofffeile, Metallfeile oder Sandblattfeile zum Nachbessern?

In diesem Schritt wird die Feinkorrektur vorgenommen. Wahrscheinlich sind die Nägel nach dem schneiden oder knipsen etwas rau oder womöglich auch eingerissen. Für das Einreißen ist oft eine schlechte Ernährung mit zu wenig Vitaminzufuhr schuldig. Für kräftige Nägel benötigt der Körper Vitamin A und H (Biotin), Eisen und Kalzium. Vitamin A befindet sich in vielen gelben, roten grünen oder orangefarbenen Gemüsesorten. Nüsse, Haferflocken, Spinat und auch Sojabohnen liefern Vitamin H und ein guter Kalziumlieferant ist Milch oder auch kalziumreiches Mineralwasser.
Aber jetzt weiter zum Feilen! Es gibt hier verschiedene Feilenarten, die zur Korrektur genutzt werden können. Eine Metallfeile ist natürlich nicht dafür geeignet 😉 Diese bliebt lieber im Werkzeugkasten. Allerdings gibt es ja auch noch weiter Feilenarten wie die Kunststofffeile oder die Sandblattfeile. Auch hier sollte man einfach beide Arten ausprobieren und den persönlichen Favoriten auswählen.
Das Feilen ist nicht all zu schwer. Einfach mit leichten Bewegungen mit der Nagelfeile über den Fingernagel streichen. Hierbei fällt, wie auch beim Feilen in der Werkstatt, Staub herunter. Dieser kann sich aber auch unter den Fingernägeln absetzen, weshalb man nach dem Feilen die Hände noch einmal waschen sollte.

 

Jetzt: Die Nagelhaut weich machen und entfernen

Nachdem die Hände gewaschen wurden und wieder trocken sind, wird die Nagelhaut aufgeweicht, um alte Hautzellen geschmeidig zu machen. Mit einem speziellem Holzstab, für die Maniküre, kann die Nagelhaut zurückgeschoben werden. Durch den Nagelweicher ist die Haut so aufgeweicht, dass dabei keine Schmerzen entstehen. Allerdings sollten keine Metallstäbchen oder die Feile benutzt werden. Mit diesen Hilfsmitteln könnte Nagel oder Nagelhaut verletzt werden.

Die Überschüssige Haut kann jetzt mit einer speziellen Nagelhautzange abgeschnitten werden. Die Zange sollte scharf sein, damit man sich beim Abschneiden nicht verletzt. Eine Nagelschere ist außerdem nicht zu empfehlen, da diese eine zu lange Klinge hat, um genau arbeiten zu können. Daher gibt es ja auch die extra angefertigten Nagelhautzangen!

 

Dreck unter den Fingernägeln? Schnell weg damit!

Schnell sammelt sich bei zu langen Fingernägeln dreck darunter an, welcher überhaupt nicht schön aussieht. Zum Entfernen kann ein Manikürstäbchen benutzt werden. Damit muss dann sanft unter dem Fingernagel von außen nach innen Langestrichen werden, wodurch der Schmutz leicht entfernt werden kann.

 

Die letzten Feinschliffe müssen vorgenommen werden

Oft findet man auf den Fingernägeln Striche oder kleine Risse, welche auch durch falsche Ernährung vorkommen können. Diese können aber auch einfach mit einer Polierfeile entfernt werden. Eine Polierfeile hat zwei Seiten, eine raue und eine glatte. Zuerst sollte die raue Seite benutzt werden, um das Gröbste zu beseitigen. Danach einfach die Feile umdrehen und die glatte Oberseite benutzen. Diese sorgt für den Feinschliff und lässt den Nagel glänzen und gepflegt aussehen.
Wer möchte, kann auch noch spezielle Nagelöle auftragen, die zum Schutz für Nagel und umliegende Haut dienen. Außerdem sollten nicht nur die Nägel gepflegt werden, sondern auch die umliegende Haut. Für die Handpflege sollte sich jeder eine persönliche Handcreme suchen und diese auch regelmäßig benutzen. Die Frauen wird es freuen!


 

Kommentare