Sie sind hier: Kosmetik.org » Hautkrankheiten » Pigmentflecken - Was kann gegen Pigmentflecken gemacht werden?

Back to Top





Bei meinem Kind hat sich die Grindflechte im Gesicht ausgebreitet. Wir waren auch schon beim Arzt und haben mit der Therapie angefangen. Allerdings würde ich gerne mal einen Überblick über diese Ha [...] mehr lesen »

Pigmentflecken - Was kann gegen Pigmentflecken gemacht werden?

17. Mai 2013

Lars Luckenbach


Das hilft gegen Pigmentflecken


Ich leide schon seit meiner Kindheit an Pigmentflecken. Mittlerweile habe ich mich eigentlich damit abgefunden und sie stören nicht mehr. Aber trotzdem wäre es doch schöner, wenn sie komplett weg wären. Gibt es hier irgendwelche Möglichkeiten, die Flecken entfernen zu lassen oder sie zu reduzieren?

Pigmentflecken sind zwar nicht gefährlich, sind aber nicht gerade beliebt bei betroffenen Personen. Allerdings gibt es Möglichkeiten, die Stärke der Pigmentflecken zu reduzieren oder sie sogar komplett verschwinden zu lassen. Allerdings sollte dafür auch etwas Zeit und Geduld mitgebracht werden. Denn von einen auf den anderen Tag können sie nicht verschwinden.

Wieso treten Pigmentflecken auf?

Gerade Personen mit heller Haut haben oft Pigmentstörungen an stellen die viel Sonne abbekommen. Bei diesem Vorgang können einzelne Pigmentzellen aktiv werden und sich sogar vermehren. Dabei funktioniert der Abtransport des Melanins nicht mehr und es entstehen die unschönen hellen Stellen. Melanin soll eigentlich gesunde Zellen vor dem Sonnenlicht schützen. Oft kann man diesen Vorgang auf Handrücken, Dekolleté oder Unterarm sehen. Anfangs sieht man nur kleine, vereinzelte Flecken am Körper, die aber nach einiger Zeit zusammenwachsen können und größere Flecken sichtbar machen.

Aber nicht nur Melanin ist an den Pigmentflecken schuld. Auch das Alterspigment Lipofuszin, welches aus oxidierten und nicht abgebauten Hautzellen besteht, trägt zur Fleckenbildung bei. Durch die Sonneneinstrahlung wird der Vorgang beschleunigt.

Was kann man gegen die Flecken machen?

Es gibt verschiedene Methoden zur Behandlung. Die einen schneller und teurer, die anderen langwirig und billig. Welche die richtige Behandlung für dich ist, solltest du selbst entscheiden. Daher hier ein Überblick:

Creme

Die billigste Behandlung ist mithilfe von Brightning-Creme. Diese ist schonend für die Haut und bringt viele Stoffe mit, die das Melanin aufspalten und es abtransportieren. Bestimmte Säuren können außerdem das für die Melanin verantwortliche Enzym hemmen. Die Behandlung kann zwar ganz einfach von zu Hause gemacht werden, allerdings sieht man erst nach einigen Wochen die ersten Erfolge.

Chemische Peelings

Diese Peelings werden direkt auf die betroffenen Hautstellen gegeben. Sie arbeiten mit AHA- oder Fruchtsäuren, die die betroffenen Hautstellen abschälen und sich die Haut neu bildet. Diese Methode ist allerdings nur für die Wintermonate geeignet, da im Sommer die Sonnenbestrahlung zu hohe Schäden verursachen könnte. Insgesamt werden meist vier Sitzungen vorgenommen, die pro Behandlung etwa 100 Euro kosten.

Laser Behandlung

Diese Behandlung ist noch etwas teurer als chemische Peelings. Sie liegt meistens zwischen 100 und 500 Euro, ist dafür aber weitaus schönender für die Haut als chemische Peelings. Bei dieser Methode werden Pigmente in den Flecken freigesetzt, welche dann vom Imunsystem abtransportiert werden können. Auch hier werden meistens vier Sitzungen nötig sein und eine Behandlung ist wegen der vielen Sonnenstrahlen nur in den Wintermonaten möglich.

Kaschieren mit Kosmetik

In Asien gibt es spezielle BB-Cremes die gerne für einen natürlichen Teint genutzt werden oder zum verdecken von Farbänderungen der Haut. Allerdings kaschiert man hier nur die bestehenden Flecken weg und nach der täglichen Wäsche sind die Pigmentflecken wieder zu sehen.

Fazit der Redaktion

Wie du siehst, gibt es ein paar Möglichkeiten die Pigmentflecken los zu werden. Allerdings sind nicht alle für einen schmalen Geldbeutel geeignet oder benötigen mehr Zeit. Daher muss an dieser Stelle auch jeder selber entscheiden, wie schnell und wie teuer die Behandlung sein soll.


 

Kommentare