Sie sind hier: Kosmetik.org » Haare » Glänzendes und gesundes Haar – nichts leichter als das!

Back to Top





Haarpeelings – eine Wellnesskur für zwischendurch! Ist Dein Haar strähnig oder an heißen Tagen zu schnell ausgetrocknet? Macht sich zunehmend Spliss bemerkbar und Du kannst nur wenige Styling Ti [...] mehr lesen »

In drei Monaten heirate ich und die Planung schreitet recht gut voran. Das Brautkleid ist ausgewählt und ich weiß auch schon ganz genau, wie ich mich schminken werde. Nur bei der Frisur bin ich mir [...] mehr lesen »

Hallo Leute, ich hätte gerne mal einen frisurentechnischen Rat von Euch. Ich habe schnittlauchglatte Haare und wie alle Mädels mit glatten Haaren träume natürlich auch ich den Traum von der Locken [...] mehr lesen »

Liebes Kosmetik-Team, ich habe ein echt haariges Problem und brauche wirklich dringend Eure Hilfe. Ihr seid meine letzte Hoffnung, bevor die Friseurschere zum Einsatz kommt. Also ich hab ziemlich lang [...] mehr lesen »

Glänzendes und gesundes Haar – nichts leichter als das!

11. Februar 2012

Bianca Jacobi

Geschäftsführerin

Die Geschäftsführerin des Instituts für kosmetische Anwendungsforschung ist immer neugierig auf Innovationen, Ideen und kreative Zusammenhänge.Google Profil


Wer wünscht sich das nicht? Wunderschönes, gesundes Haar und das am besten ohne viel Zeit in die Pflege zu investieren. Doch im Grunde genommen muss man nur auf Kleinigkeiten achten und schon hat man sein gewünschtes Haar-Ergebnis.

Doch vorab ein paar Basics in Sachen Haare: Natürlich schönes Haar besitzt eine Kutikula (Schuppenschicht), die glatt und eben ist.  Sie ist prall gefüllt mit Wasser (10 bis 15 % vom Gewicht) und sie ist reich an natürlichen Ölen. Unglücklicherweise klauen wir unseren Haaren täglich den Glanz und merken dies noch nicht einmal!  Wenn man wirklich glänzende Haare haben möchte, dann sollte man auf jeden Fall  die folgenden 12  Dinge meiden!

Die 12 Wundertipps zum Thema schönes und gesundes Haar

  1. Hochwasserschäden!
    Sogar harmloses Wasser kann ein sogenannter „Glanz-Killer“ sein.  Das kommt davon, dass zu viel Feuchtigkeit die Haarspitzen anschwellen lässt. Das Haar saugt sich quasi mit Wasser voll und dadurch wölbt sich die Kutikula. Je öfter die Haare mit Wasser in Berührung kommen, desto weniger Glanz wird im Endeffekt  vorhanden sein. Man kann sich das folgendermaßen vorstellen: wenn sich die Zelle vollsaugt, erhöht sich ihr Volumen bis die Zelle dem Druck nicht mehr Stand hält. Dann bekommt sie Risse oder platzt sogar und verliert dabei wichtige Inhaltsstoffe, die eben für den Glanz des Haares verantwortlich sind. Weniger ist manchmal eben doch mehr
  2. Shampoo-Wäsche
    Shampoo-Schaum  ist zwar ganz süß, jedoch hebt das ständige  Reiben der Haare die Kutikula noch höher an bzw. verleiht ihr noch mehr Risse durch die mechanische Beanspruchung. Die Benutzung einer  Shampoo-Spülung kann sehr behilflich sein bei solchen Problemen, damit lässt sich verhindern, dass sich die Haarspitzen beim Einseifen einhaken und unnötig gegeneinander prallen!
  3. Unachtsamkeit bei Spülungen!
    Natürlich müssen wir nicht ständig Spülungen benutzen.  Aber falls die Haare schon vor der Haarwäsche trocken und brüchig sind, dann ist es viel wahrscheinlicher, dass sie während der Haarwäsche und auch später beim Stylen beschädigt werden, wenn man den Conditioner bzw. die Spülung überspringt. So verschenkt man bloß Glanz! Denn wenn das Haar vorher bereits nach Pflege schreit, dann muss man es dem Haar geben bis es eben gesund aussieht.
  4. Tod beim Handtuch- trocknen
    Also nun ist das Haar nass. Was macht man? Abtupfen, nicht rubbeln! Ein raues Handtuch kann bei nassen Haaren richtig viel Schaden anrichten. Hier nennen wir nur wieder das Stichwort Kutikula und ihre Risse.
  5. Das Bürsten
    Glaubt nicht an die alten Mythen, dass man sich 100 mal mit der Bürste durch das Haar gehen muss – und das auch noch vor jedem Schlafengehen! Natürlich ist es sinnvoll sein Haar regelmäßig zu Bürsten, da der produzierte Talg das Haar natürlich pflegt, doch zu häufiges Bürsten streift nur unnötig Schichten der Kutikula ab und schwächt das Haar dadurch.
  6. Heiße Stylinggeräte
    Wärme ist der natürliche Feind vom Glanz.  Es kommt davon, dass hohe Temperaturen die natürlichen Lipide (also Öle) schädigen, die dazu da sind um das Haar besonders glanzvoll und flexibel aussehen zu lassen. Wenn man beschließt irgendwelche heißen Stylinggeräte zu benutzen wie z.B. Glätteisen, Föhne, Lockenstab usw. dann sollte man immer vorher ein Schutzserum, Spray oder Gel  benutzen um die Haare nicht unnötig zu strapazieren und zu schädigen.
  7. Meine Farbwelt
    Chemische Färbungen der Haare sind sehr schädlich, weil sie die innere Struktur der Haare und damit auch die Haarproteine zerstören.  Sogar wenn man den speziellen Conditioner benutzt, der immer bei der Coloration inklusive ist, wird sich das Haar niemals mehr davon komplett erholen. Also achtet auf ausreichende Pausen zwischen den Colorationen bzw. besondere Pflege mit speziellen Color-Produkten.
  8. Dauerwellen Ciao Ciao
    Ständige Dauerwellen sind ebenfalls  chemikalische Prozesse, welche die Haare extrem schädigen.
  9. Das Haar ist kein Spielzeug
    Drehen und mit den Haaren spielen ist eine sehr gefährliche Gewohnheit in Bezug auf den Glanz.  Das liegt daran, dass die Torsionskräfte (cooles Wort für Drehen und Beugen) die Kutikula erst strapazieren und dann erschlaffen lassen.
  10. Der berühmt berüchtigte Pferdeschwanz
    Sein Haar in einem Pferdeschwanz zu tragen hat den Anschein eines stressfreien Styles, aber wenn man ihn zu streng macht, führt das zu Mikrofrakturen im Haar, die das Licht ungleichmäßig reflektieren und im Endeffekt  zum Glanzverlust führen.
  11. Hier kommt die Sonne
    Mit der Sonne kommen auch die schädlichen UV-Strahlen, die verheerende Folgen für die natürlichen Haarlipide haben. Wenn man in der Sonne sein muss, dann muss man alles versuchen, um sich vor den UV-Strahlen zu schützen. Mit einem guten Conditioner oder einem Hut geht man auf Nummer sicher. Aber niemals ohne Sonnenschutz in die pralle Sonne hinaus gehen!

Und last but not least…

In schönes und gepflegtes Haar muss zwar etwas Zeit investiert werden, aber der Aufwand lohnt sich und man erstrahlt in neuem Glanz!


 

Kommentare