Sie sind hier: Kosmetik.org » Cellulite » Cellulite & Vitamine - Was unsere Ernährung gegen Cellulite bewirken kann

Back to Top





Also ich habe mittlerweile jegliche Sportarten ausprobiert um mich fit zu halten und um ehrlich zu sein auch meine Dellen an den Oberschenkeln zu bekämpfen. Doch irgendwie bleib ich nicht bei der Sac [...] mehr lesen »

"Hallo, ich trinke gerne ein Glas Wein, wenn ich mit meinen Mädels unterwegs bin. Ich hab aber jetzt in einer Zeitschrift gelesen, dass Alkohol die Cellulite verschlimmert. Natürlich stand nicht dri [...] mehr lesen »

"Hey Kosmetik.org, ich suche nach dem Wundermittel gegen Cellulite und ich hab im Fernsehen gesehen, dass der Hypoxi Trainer die Cellulite quasi im Nu verschwinden lässt. Stimmt das? Ist zumindest ir [...] mehr lesen »

"Hallo Kosmetik.org, ich hab von der neuen Methode gegen Cellulite gehört: Die Knet-Roll-Massage. Meine Kosmetikerin sagt, dass es wirklich hilft. Aber ich weiß nicht so recht, ob ich das Geld dafü [...] mehr lesen »

Cellulite & Vitamine - Was unsere Ernährung gegen Cellulite bewirken kann

28. Mai 2012

Clara Lange

Kosmetikerin

Clara ist unser kosmetisches Multitalent. Sie beleuchtet die Themen nicht nur aus der wissenschaftlichen Sicht, sondern bleibt mit einer Prise Witz auf dem kosmetischen BodenGoogle Profil

Cellulite & Vitamine


„Hey, ich habe mit meiner Freundin gewettet, dass man seine Cellulite durch die Ernährung – besonders durch Obst und Gemüse – beeinflussen kann und jetzt liegt’s an euch. Stimmt das oder nicht?“

Haben wir Einfluss auf unsere Orangenhaut?

Die Hauptursachen von Cellulite liegen versteckt in unsere Lebenseinstellung. Natürlich ist Cellulite erblich und Frauen und Mädchen sind unterschiedlich vorbelastet, aber über den Grad der Ausprägung sind wir selbst Herr und durch ein paar kleine Tricks lässt sich eine stärkere Ausprägung verhindern und der Sommer kann in kurzen Hosen und Röcken in vollen Zügen genossen werden.

Cellulite hört da auf, wo eine gesunde Lebenseinstellung anfängt

Zu den Hauptursachen von Cellulite gehört unser Lebenswandel. Ernährst Du Dich gesund? Rauchst Du? Trinkst Du – natürlich sprechen wir hier von Alkohol und nicht von O-Saft! Wie sieht’s mit Übergewicht aus? Führst Du Deinem Körper über Nahrungsmittel genug Vitalstoffe und Vitamine zu? In diesem Beitrag soll sich alles um Vitamine drehen. Welche Vitamine wirken gegen Cellulite und wie ist die Wirkweise? Was kann ich selber gegen Cellulite tun?

Wirken Vitamine gegen meine Cellulite?

Vitamine und Mineralstoffe sind wirkungsvoll gegen Cellulite. Als besonders wirkungsvoll ist seit langem Vitamin E bekannt. Dieses Vitamin findet sich in Nüssen und Vollkornprodukten. Auch Vitamin C (Ascorbinsäure), das vermutlich das bekannteste Vitamin ist und sich in Citrusfrüchten und Gemüse befindet, beeinflusst die Cellulite in einem positiven Sinn. Ebenfalls als besonders wirksam gilt Vitamin A (Retinol). Sowohl Vitamin A, als auch Vitamin C kurbeln die Collagenbildung an und stärken damit das Bindegewebe. Außerdem regt Vitamin C die Fettverbrennung an und so schmelzen kleine Polster fast wie von alleine. Vitamin K hat einen straffenden und Gefäß stabilisierenden Effekt. Irgendwie scheinen also nahezu alle Vitamine einen positiven Effekt auf die Ausprägung der Cellulite zu haben. Ein Grund mehr häufiger zum gesunden Obst zu greifen!

Was soll ich denn nun essen?

Man macht alles richtig, wenn man sich an die gängigen Empfehlungen für eine gesunde und ausgewogene Ernährung hält. Genieße also alles was frisch ist in großen Mengen. Freunde Dich mit Obst und Gemüse an! Verzichten sollte man überwiegend auf tierische Fette und viel trinken ist die Devise! Ernährung ist niemals die Ursache für Cellulite, sondern beeinflusst nur deren Ausprägung. Verzichte bestenfalls auf Nikotin und Alkohol!

Also: Wette gewonnen würden wir sagen! Mit einer richtigen Ernährung kann man den Dellen den Kampf ansagen!


 

Kommentare