Sie sind hier: Kosmetik.org » Anwendungen » Beauty-Helfer im Flugzeug

Back to Top





  Hallo Leute, ich habe da gestern was Erschreckendes gelesen und möchte gerne Eure Expertenmeinung dazu hören. Es geht um Aluminium im Deo. Das soll ja total gefährlich sein, sogar krebs [...] mehr lesen »

Schon mal mit halonierten Augen Probleme gehabt? Das kann gut möglich sein, denn „halonierte Augen“ ist der medizinische Fachbegriff für Augenringe. Und dieses Problem ist sowohl bei Frauen als [...] mehr lesen »

Ich plane gerade meine Hochzeit und mache mir natürlich auch Gedanken über Makeup und Frisur. An meinem großen Tag soll natürlich alles perfekt sein. Allerdings möchte ich dann am Morgen nicht vo [...] mehr lesen »

Nicht mehr lange, und der Frühling steht vor der Tür. Die Tage werden wieder länger, die ersten warmen Sonnentage nähern sich. Damit wird auch der Wunsch nach einem Körper ohne lästige Behaarung [...] mehr lesen »

Beauty-Helfer im Flugzeug

9. Juli 2013

Sabine Genau

Kosmetikerin

Ihr habt Fragen rund um die Kosmetik? Dann fragt Sabine um Rat! In null Komma nichts liefert sie Euch die Antwort ohne großes Fachchinesisch. Man soll es ja schließlich verstehen und nicht möglichst hochgestochen klingen!Google Profil

Kosmetik die im Flugzeug nicht fehlen darf


Hallo, ich habe demnächst einen längeren Flug vor mir. Damit meine Haut nicht allzu sehr leiden muss, bräuchte ich ein paar Pflegetipps von Euch. Auch möchte ich natürlich nach der Landung nicht mit müden Augen aus dem Flieger steigen, sondern möglichst frisch aussehen, wenn ich von unseren neuen Geschäftspartnern am Ausgang in Empfang genommen werde. Zwar muss ich vor Ort nicht sofort ins nächste Meeting einsteigen, aber beim ersten persönlichen Kontakt sollte ich dennoch wach sein und eine gewisse Fitness ausstrahlen. Was könnt ihr mir dafür raten?

Damit Du und Deine Haut den Flug gut überstehen, kannst Du einiges tun. Was Du an Pflegeprodukten mit in die Kabine nimmst, musst Du Dir allerdings ganz genau überlegen. Denn seit 2006 gibt es dafür strenge Vorschriften, wie Du ja vielleicht bereits weißt. Behälter für kosmetische Produkte dürfen nicht mehr als 100 Milliliter Inhalt haben, wenn man sie im Handgepäck mit sich führen möchte. Alles muss in einem verschließbaren und transparenten Plastikbeutel verpackt werden, der maximal ein Fassungsvermögen von einem Liter haben darf. Du solltest vielleicht in Deiner Parfümerie nachfragen, ob Du die Produkte, die Du unbedingt benötigst, als Reisegröße kaufen kannst. Alternativ tut´s auch ein Pröbchen.

Die Trockenheit ist das größte Problem

Wenn Du auf einer Höhe von etwa 10.000 Metern fliegst, kommt das einem Aufenthalt im Hochgebirge gleich. Die Luft da oben ist weniger sauerstoffhaltig und ziemlich trocken. Haut und Schleimhäute leiden unter der mangelnden Luftfeuchtigkeit, man kann nicht mehr so gut atmen und schlucken, die Augen sind mit der Zeit immer gereizter. Die klimatisierte Luft im Flugzeug löst das Problem natürlich auch nicht wirklich. Da musst Du unbedingt ein wenig nachhelfen. Flüssigkeitszufuhr von innen und außen ist da oberste Pflegepflicht. Viel Wasser trinken und Feuchtigkeit cremen lautet die Devise.

Der Trockenheit mit Pflege begegnen

Schon bevor Du die Reise antrittst und Dich ins Flugzeug begibst, kannst Du Deine Haut mit einer extra Portion Feuchtigkeit verwöhnen. Es gibt reichhaltige Cremes mit besonders lang anhaltender Feuchtigkeitswirkung, die beispielsweise Shea Butter enthalten. Dein Make up sollte auf der Flugreise eher dezent ausfallen. Denn wenn Du eine stark deckende Foundation aufträgst, kann Deine Haut nicht mehr so gut atmen. Das sollte sie unter den verschärften Flugzeugbedingungen nicht noch zusätzlich belasten. Eine leicht getönte Tagescreme oder eine BB Cream passen für diesen Fall besser ins Pflegekonzept. Das wirkt natürlicher und das Make up lässt sich vor der Landung auch leichter nochmal auffrischen. Wenn Du für Deine gereizten Augen Tropfen verwenden und darüber hinaus auch noch ein Nickerchen machen möchtest, ist Deine Mascara am meisten gefährdet. Wasserfeste Tusche ist da Pflicht. Auf der ganz sicheren Seite bist Du, wenn Du Dir die Wimpern vor Antritt der Reise färben lässt. Mit einem farblosen Gel bekommst Du dann gefahrlos Form und Glanz in die Wimpern.

Spezielle Flugzeug-Pflege

Augentropfen solltest Du auf jeden Fall im Handgepäck mit Dir führen. Die Tropfen enthalten Kochsalzlösung, die als vorübergehender Ersatz für mangelnde Tränenflüssigkeit dienen kann. So trocknen Deine Augen nicht so leicht aus, was zu Reizungen und Rötungen führen könnte. Und mit geröteten Augen möchtest Du Deinen Geschäftspartnern bestimmt nicht entgegen treten. Gegen Schwellungen kannst Du Dir feuchte Wattepads auf die geschlossenen Augen legen. Auch Teebeutel taugen dafür. Wenn Du Kontaktlinsen trägst, solltest Du während des Flugs lieber darauf verzichten. Setz Dir im Flugzeug stattdessen die Brille auf und mach die Kontaktlinsen erst kurz vor der Landung rein. Falls Du während des Fluges ein Spannungsgefühl auf der Haut verspüren solltest, ist es schlau, wenn Du eine Feuchtigkeitscreme im Handgepäck hast. Diese kannst Du dann punktuell auf die trockensten Stellen Deines Gesichts auftragen. Aber nicht übertreiben, sonst droht fettiger Glanz.

Total fit ankommen

Damit Du Dich am Zielort total fit fühlen kannst, solltest Du auf der Reise versuchen zu schlafen. So kannst Du Deinen Flug zur Erholung nutzen. Schon ein kurzes Nickerchen kann Wunder wirken. Das nennt man Power Napping. Aber auch mit Aktivität kannst Du viel für Deine Entspannung tun. Dafür gibt es spezielle Flugzeug-Gymnastik. Gezielte Bewegung der Füße senkt zudem das Thrombose-Risiko. Dazu stellst Du die Füße gerade auf den Boden und rollst sie dann von der Ferse bis zur Zehenspitze ab. Auch das abwechselnde Abspreizen und Anziehen der Zehen tut wohl. Außerdem kannst Du Deine Füße mal nach innen und mal nach außen kreisen lassen. Selbst für Deinen Rücken kannst Du im engen Flugzeugsitz etwas tun. Das ist besonders wichtig für eine entspannte Haltung beim Aussteigen. Dafür lässt Du die Schultern mehrmals fallen und hebst sie anschließend wieder an. Mit dem Rücken kannst Du erst einen Buckel machen und dann wieder die Brust herausstrecken.

Fazit der Redaktion

Das A und O für eine Flugreise ist die Versorgung der Haut mit ausreichend Feuchtigkeit. Schon vorher solltest Du deshalb eine Creme mit Langzeitwirkung auftreten. Auf der Reise sind Augentropfen das wichtigste Pflegeprodukt, damit Du einen Ersatz für fehlende Tränenflüssigkeit dabei hast. Sonst drohen ausgetrocknete und gerötete Augen.


 

Kommentare