Sie sind hier: Kosmetik.org » Anwendungen » Bronzepuder für einen tollen Sommerteint

Back to Top





Bodysprays sind vor allem in den warmen Monaten des Jahres die perfekten Begleiter. Zum einen versorgen sie den Körper mit einer Extraportion Feuchtigkeit, darüber hinaus  verwöhnen sie mit zartem [...] mehr lesen »

Hallo Ihr, angesichts des nahenden Sommers hätte ich da mal ne Frage. Da ich eher der blasse Typ bin, würde ich dieses Jahr gerne mal einen Selbstbräuner ausprobieren. Sonst kann ich im Frühjahr e [...] mehr lesen »

Keine Haut ist völlig makellos, auch wenn Frauenzeitschriften und die Werbung es uns immer wieder suggerieren wollen. Doch in letzter Zeit zauberten immer mehr Kosmetikfirmen die sogenannten BB Cream [...] mehr lesen »

Sicherlich kommt Dir diese Problematik bekannt vor: Deine Nägel sind frisch lackiert, doch schon nach den ersten Handgriffen kommt es zu Kratzern oder Abriebspuren. Wahrscheinlich wäre es besser gew [...] mehr lesen »

Bronzepuder für einen tollen Sommerteint

28. Mai 2013

Juliane Werner

Juliane Werner schreibt über aktuelle Themen aus der Kosmetik- und Beautywelt und hält uns somit auf dem laufenden.

Bronzepuder für die schnelle Bräunung


Wenn die Tage wieder länger werden und der Strand oder chillige Bars am Abend locken, gilt es, einen gleichmäßigen verführerischen Karibik-Teint aufzulegen und der vornehmen Winterblässe ade zu sagen. Doch wie erreiche ich eine zarte und vor allen Dingen natürliche Sommerbräune in nur wenigen Minuten? Bronzepuder sind in diesem Bereich ein Multitalent!

Mit den Jahren ist das Angebot an unterschiedlichen Bräunungsmöglichkeiten angestiegen. Zum Vorteil für den Kunden werden die Puder und Cremes in feinen Abstufungen für alle Hauttypen angeboten.

Bist du ein heller Typ, so empfiehlt es sich nicht zu einem dunklen Puder zu greifen. In diesem Fall besteht die Gefahr von fleckigen Stellen und einem unschönen Grauschleier. Wähle einen Light-Ton und trage diesen nur sparsam auf die Haut auf.

Trage niemals zu dick auf!

Leidest Du unter sehr trockener Haut, solltest Du zu cremigen Produkten greifen. Diese versorgen Dich mit der nötigen Feuchtigkeit, ohne Dein Gesicht zu sehr glänzen zu lassen. Nutze beim Auftragen des Bronzepuders einen großflächigen und weichen Naturhaar-Pinsel und verteile den Puder auf den Wangen, dem Nasenrücken sowie dem Haaransatz. Vor dem Auftragen des Bronzepuders sollte der Pinsel auf dem Handrücken abgeklopft werden, andernfalls gelangt zu viel Farbe auf Dein Gesicht. Gerade die praktischen Puder-Duos lassen sich als Lidschatten oder als akzentuiertes Wangenrouge verwenden. Hier arbeitest Du mit zwei Farbnuancen. Um die Schlüsselknochen attraktiv zu betonen, sollten die Flächen oberhalb und unterhalb des Schlüsselbeins betont werden. Hast Du einmal zu dick aufgetragen, gleichst du den Überschuss mit einem neutralen Puder aus.

Nützliche Tipps beim Auftragen von Bronzepuder:

  • Bei trockener Haut zu cremigen Produkten greifen.
  • Verwende einen großen weichen Naturhaar-Pinsel.
  • Sei sparsam bei der Anwendung des Puders – weniger ist hier mehr!
  • Farbüberschuss gleichst Du mit einem natürlichen Puder aus.
  • Praktische Puder-Duos erzielen farblich attraktive Effekte.

Visagisten machen die Auswahl des perfekten Farbtons an dem jeweiligen Hautton fest. Dabei kommt es auf die Unterscheidung eines warmen bzw. kalten Hautuntertons an. Bei rosigen und kalten Hauttönen werden rötliche Puder verwendet, so vermeidest Du einen unschönen Grauschleier. Auf warmen und gelben Hauttönen kommt der gelbliche Puder zum Einsatz. Umgehe zu dunkle Farbtöne, denn diese wirken künstlich. Vor dem Kauf eines Bronzepuders sollte dieser auf dem Handrücken einmal aufgetragen werden. Stimmen die Pigmente mit dem eigenen Farbton überein, gehört dieses Beauty-Produkt definitiv in den Warenkorb.

Woran erkenne ich einen qualitativ hochwertigen Bronzepuder?

Die Konsistenz des Puders sollte besonders fein sein. Die Pigmente lassen sich im besten Fall mit dem Pinsel problemlos aufnehmen und im Anschluss gleichmäßig auf die Haut auftragen. Fühlt sich der Puder beim ersten Streichen mit dem Finger weich und geschmeidig an, so hast Du ein hochwertiges Produkt gefunden. Einige Puder bieten der Haut zusätzlich einen UV-Schutz. Darüber hinaus werden mineralisch pflegende Kosmetika im Handel angeboten.

Bronzepuder bei Verunreinigungen der Haut

Kombiniere das Bronzepuder mit einem zarten Rosé-Lidschatten und erziele dadurch sommerlich frische Farbakzente. Zudem schmeicheln diese Farbtöne auch heller Haut und lassen störende Hautflecken wie von Zauberhand verschwinden. Leidest Du unter kleinen Unebenheiten oder Pickeln, sollten diese vorher mit einem Concealer bearbeitet werden, da das Bronzepuder nur auf glatter und ebener Haut zur vollen Entfaltung kommen kann. Mit einer leichten Grundierung strahlt dann auch Dein Gesicht und lässt echtes Sommer-Feeling aufkommen.

 


 

Kommentare