Sie sind hier: Kosmetik.org » Anwendungen » Tipps für kussweiche Lippen

Back to Top





Bodysprays sind vor allem in den warmen Monaten des Jahres die perfekten Begleiter. Zum einen versorgen sie den Körper mit einer Extraportion Feuchtigkeit, darüber hinaus  verwöhnen sie mit zartem [...] mehr lesen »

Liebe Leute, ich brauche bitte mal einen Schminktipp von Euch. Ich habe so schmale Lippen und würde die gerne etwas voller aussehen lassen. Das müsste doch mit der richtigen Schminktechnik gehen. Ic [...] mehr lesen »

Hallo liebe Leute, ich habe da ein kleines Problem. Meine Fingernägel sind in letzter Zeit irgendwie brüchig geworden, sie wachsen auch nicht mehr so schön lang und so schnell wie früher. Meine Fr [...] mehr lesen »

Liebes Kosmetik-Team, ich habe ein Problem, dass sich gerade jetzt im Sommer wieder zu Hauf auf meinem Gesicht zeigt: Sommersprossen. Kann man eigentlich irgendwas dagegen tun? Gibt es vielleicht eine [...] mehr lesen »

Tipps für kussweiche Lippen

20. November 2013

Sabine Genau

Kosmetikerin

Ihr habt Fragen rund um die Kosmetik? Dann fragt Sabine um Rat! In null Komma nichts liefert sie Euch die Antwort ohne großes Fachchinesisch. Man soll es ja schließlich verstehen und nicht möglichst hochgestochen klingen!Google Profil

Gepflegte Lippen während der kalten Monate


Hallo Leute, ich hab immer so raue Lippen, das muss unbedingt anders werden. Ein normaler Lippenpflegestift tut´s bei mir leider nicht. Deshalb brauch ich von Euch ein paar Tipps, damit mein Freund mich wieder so richtig gerne küssen mag. Natürlich tut er das jetzt auch, aber mit weichen Lippen fühlt es sich natürlich noch besser an. Und außerdem sieht es auch besser aus. Besonders wenn ich Lippenstift benutze, werden die Lippen manchmal richtig rissig. Was kann ich da tun? Für Eure Ratschläge danke ich Euch schon jetzt.

Ja, wenn man zu rauen Lippen neigt, hilft ein Lippenpflegestift alleine leider nicht. Besonders in der kalten Jahreszeit braucht die empfindliche Lippenhaut ein bisschen mehr Pflege. Ein Lippenpeeling kann da Wunder bewirken. Das kannst Du Dir ganz leicht aus Honig und Zucker selbst herstellen. Schmeckt auch noch lecker. Ist aber natürlich nicht zum Ablecken da, sondern soll die abgestorbenen Hautschüppchen ablösen und die Lippen auf die nachfolgende Feuchtigkeitspflege vorbereiten. Ausprobieren lohnt sich!

Leckeres Peeling für kussweiche Lippen

Es gibt natürlich auch fertige Lippenpeelings im Handel zu kaufen, aber das selbstgemachte Honig-Zucker-Peeling schmeckt einfach besser und ist ganz schnell angerührt. Für eine Anwendung nimmst Du einen Teelöffel Honig und vermengst ihn mit einem halben Teelöffel handelsüblichem Haushaltszucker. Die Paste kannst Du auch noch ganz leicht erwärmen, beispielsweise in der Mikrowelle. Das intensiviert die Wirkung. Dann massierst Du die Masse mit leicht kreisenden Bewegungen in die Lippen ein. Manchmal wird empfohlen, Lippenpeeling mit einer weichen Zahnbürste einzuarbeiten. Davon würden wir Dir abraten, weil sich die abgestorbenen Hautschüppchen in den Borsten ansammeln. Zusammen mit Speichel und eventuell kleinsten Bluttröpfchen entsteht damit eine ideale Bakterienmahlzeit. Und das will man eigentlich nicht haben. Statt die Zahnbürste also nach jeder Anwendung zu desinfizieren, benutzt Du lieber die ohnehin viel schonendere Methode und machst es einfach mit den Fingerkuppen.

Pflege für geschmeidige Lippen

Nach dem Peeling sind Deine Lippen optimal für eine Extraportion Feuchtigkeit vorbereitet. Du kannst dafür Deine Augencreme benutzen, denn die enthält besonders viel Feuchtigkeit und macht Deine Lippen geschmeidig. Für zwischendurch solltest Du immer einen Lippenpflegestift bei Dir haben. Bei der Auswahl solltest Du jedoch unbedingt auf die Inhaltsstoffe achten. Synthetische Öle, die oft in handelsüblichen Stiften enthalten sind, können die Lippen auf die Dauer noch mehr austrocknen. In Naturprodukten sind solche Stoffe nicht drin. Es gibt eine reichhaltige Auswahl an Lippenpflege mit natürlichen Inhaltsstoffen, wie beispielsweise Bienenwachs, Sheabutter oder Jojobaöl. Gegen extrem trockene Lippen gibt es in der Apotheke medizinische Pflegestifte mit dem Wirkstoff Dexpanthenol. Dieses Hautschutzvitamin ist auch in der Bepanthen-Salbe enthalten. Manche Menschen sind dagegen allerdings allergisch, also Vorsicht. Lieber nicht ablecken!

Auch das gibt´s: Gymnastik für die Lippen

Lippengymnastik soll Dir zu einem schön geformten Mund verhelfen. Auf jeden Fall fördert der Workout für den Mund die Durchblutung und lässt die Lippen dadurch rosig und voller erscheinen. Das kannst Du also ruhig in Dein Lippenpflege Programm integrieren.

Alle Übungen fünf Mal wiederholen:

  • Den Mund ganz leicht geöffnet halten und die Luft hörbar blubbernd ausstoßen, bis die Lippen vibrieren.
  • Den Unterkiefer ganz weit öffnen und dann nach Fischart schnell wieder zuschnappen lassen.
  • Die Zungenspitze langsam um den ganzen Mund herum an den Lippenkonturen entlangführen.
  • Den Kopf schütteln und die Wangen dabei schlackern lassen und die Luft ausprusten, so wie ein Pferd es macht.

Rote Lippen soll man küssen …

… denn zum Küssen sind sie da. Das gilt aber eigentlich nur für weiche rote Lippen. Für die Geschmeidigkeit Deiner Lippen hast Du ja nun schon einiges getan, jetzt muss natürlich auch noch die Optik stimmen. Beim Lippenstift solltest Du auf jeden Fall in erster Linie auf den Schriftzug ‚Kussecht‘ achten. Damit Deine Lippen auch nach einem leidenschaftlichen Kuss noch so schön aussehen wie vorher. Bei der Auswahl der Farbe gibt es ebenfalls so Manches zu beachten. Denn der Lippenton kann die Farbe der Zähne heller, aber auch dunkler erscheinen lassen. Farben mit hohem Gelbanteil wie etwa Orange oder Kupfer betonen auch die Gelbfärbung der Zähne. Töne wie Rosa oder Himbeerrot mit mehr Blauanteil lassen die Zahnfarbe hingegen heller erscheinen. Am besten immer bei Tageslicht ausprobieren. Auch der Hautton muss zur Lippenstiftfarbe passen. Mit einem leicht bläulichen Teint harmoniert Lippenrot mit blauen Anteilen am besten. Geht Deine Haut farblich eher in die olive Richtung, sind warme Töne das Richtige. Wenn Du Deinen idealen Lippenstift gefunden hast, achte drauf, dass nicht nur die Farbe stimmt, sondern dass auch pflegende Wirkstoffe enthalten sind. Unter dem Lippenstift kannst Du immer etwas feuchtigkeitsspendende Augencreme auftragen. Die ist als Unterlage viel besser geeignet als ein Pflegestift, weil sie nicht fettet.

Fazit der Redaktion

Mit regelmäßiger Lippenpflege bist Du bestimmt immer kussfrisch. Das freut nicht nur Deinen Freund, sondern gibt Dir auch ein besseres Gefühl. Denn trockene und rissige Lippen sehen ja nicht nur unschön aus, sondern fühlen sich auch schrecklich an. Um kusstechnisch auf alles vorbereitet zu sein, kann es nicht schaden, neben einem Lippenpflegestift auch immer einen Kaugummi in der Tasche zu haben. Gruß und Kuss!


 

Kommentare