Sie sind hier: Kosmetik.org » Anwendungen » Die neuen elektrischen (Gesichts-)Reinigungsbürsten

Back to Top





Bodysprays sind vor allem in den warmen Monaten des Jahres die perfekten Begleiter. Zum einen versorgen sie den Körper mit einer Extraportion Feuchtigkeit, darüber hinaus  verwöhnen sie mit zartem [...] mehr lesen »

"Hi, liebes Kosmetik.org Team ihr kennt euch doch sicher mit dem Thema Sonnenschutz aus und könnt mir bestimmt die folgende Frage beantworten. Ich habe mich schon immer gefragt wie man Sonnencreme r [...] mehr lesen »

Endlich ein strahlend weißes Lächeln ohne zeitraubende Sitzungen beim Zahnarzt – ist dies eine Traumvorstellung oder kann Zahn-Bleaching auch ganz bequem Zuhause vorgenommen werden? Interne und e [...] mehr lesen »

In Deutschland gibt die Berliner Fashion Week den trendigen Ton in Sachen Mode vor. Die Make-ups, die auf den Laufstegen zu sehen sind, beeinflussen maßgeblich das Outfit und Styling der kommenden Sa [...] mehr lesen »

Die neuen elektrischen (Gesichts-)Reinigungsbürsten

13. Juli 2013

Sabine Genau

Kosmetikerin

Ihr habt Fragen rund um die Kosmetik? Dann fragt Sabine um Rat! In null Komma nichts liefert sie Euch die Antwort ohne großes Fachchinesisch. Man soll es ja schließlich verstehen und nicht möglichst hochgestochen klingen!Google Profil

Das können die Gesichtsreinigungsbürsten


Hallo Leute, ich brauch da mal Euren Rat. Ich hab neulich im Internet etwas Interessantes entdeckt, ist aber nicht ganz billig. Bevor ich mir diese Anschaffung leiste, würde ich deshalb gerne Eure fachmännische Meinung hören. Es handelt sich um eine elektrische Gesichtsbürste, die mehr als 100 € kosten soll. Sie verspricht ja wahre Wunderdinge bezüglich strahlender Haut und verfeinertem Hautbild. Das hätte ich natürlich gerne, aber ist so eine Bürste ihr Geld auch wert? Hält sie, was sie verspricht? Wenn ja, werde ich mir so ein Gerät sofort zulegen. Wenn nicht, spare ich mir das Geld lieber für was Anderes. Danke und liebe Grüße an das gesamte Team.

Die neuen elektrischen Reinigungsbürsten versprechen in der Tat viel. Wie immer bei kosmetischen Produkten jeder Art darf man aber auch von diesen Geräten keine Wunderdinge erwarten. Übrigens gibt es auch wesentlich billigere Produkte als die Bürste, die Du Dir ausgesucht hast. Wenn Du Dich tatsächlich für die Anschaffung entscheiden solltest, schau Dir doch einige Testberichte im Internet an. Da kannst Du verschiedene Preisklassen vergleichen. Aber jetzt kommen wir mal zu den Fakten.

Was leistet eine elektrische Gesichtsbürste?

Also erst mal macht sie sauber. Sie ist für die Reinigung am Abend geeignet und entfernt alles, was sich im Laufe des Tages so auf der Gesichtshaut angesammelt hat. Inklusive Make-up Resten. Durch die Tiefenwirkung der rotierenden Bürstenhärchen werden auch abgestorbene Hautschüppchen entfernt und die Durchblutung angeregt. Sicher ist also, dass die elektrische Gesichtsbürste gründlich reinigt und stimulierend wirkt. Ob das auch wirklich binnen kürzester Zeit zu einer strahlenden Haut und einem verfeinerten Hautbild führt, steht auf einem anderen Blatt. Wenn Du großporige Haut hast und Dir von der elektrischen Gesichtsbürste kleinere Poren versprichst, wirst Du wohl enttäuscht werden. Denn Deine genetischen Gegebenheiten kann die Bürste natürlich auch nicht verändern. Die zarte Massage kann Dir jedoch eine gründliche Reinigung bieten und das ist ja die allererste Voraussetzung für schöne und frisch aussehende Haut.

Wie wird so eine Bürste benutzt?

Du nimmst dafür einfach Dein übliches Reinigungsprodukt und bringst es auf die Bürste. Anschließend massierst Du Dein leicht befeuchtetes Gesicht mit dem rotierenden und vibrierenden Bürstenkopf. Auch das Dekolleté kannst Du so mitbehandeln. Nach 20 Sekunden legt die Bürste einen kleinen Stopp ein, dann ist es Zeit, die Gesichtszone zu wechseln. Das kennst Du vielleicht schon von Deiner elektrischen Zahnbürste. Nach einer Minute schaltet sich die Gesichtsbürste automatisch aus. Eine schnelle und effektive Art der Gesichtsreinigung also. Die Anwendung wird einmal täglich empfohlen. Manche Geräte haben noch eine zusätzliche Peeling-Bürste, die Du einmal in der Woche benutzen kannst.

Wunsch und Wirklichkeit

Wenn Du Dir eine elektrische Gesichtsbürste zulegen möchtest, solltest Du realistisch an die Sache herangehen. Was Du damit auf jeden Fall erreichen kannst, ist ein sauberes und angenehmes Gefühl auf der Haut. Ob der Effekt mit der Bürste wirklich so viel größer ist, als nach dem normalen Abschminken, ist wohl Ansichtssache. Ob Du bereit bist, dafür den verlangten Preis zu bezahlen, musst Du selbst entscheiden. Eine elektrische Gesichtsbürste soll die Haut zehn Mal effektiver reinigen als die herkömmlichen Methoden. Das ist natürlich schwer nachzuprüfen, man darf aber annehmen, dass der Reinigungseffekt tatsächlich etwas besser ist, als bei Wattepad und Reinigungsmilch. Denn die Bürstenhärchen haben sicherlich eine leichte Peeling-Wirkung und entfernen abgestorbene Hautschüppchen gründlicher als weiche Watte oder ein feines Tuch.

Man kann bestimmt auch davon ausgehen, dass die Durchblutung der Gesichtshaut durch die vibrierende Bewegung der Bürste angeregt wird. Das ist natürlich immer positiv für die Haut und ein frisches Aussehen. Ob die anderen vollmundigen Versprechen der Gesichtsbürsten-Hersteller tatsächlich der Wahrheit entsprechen, oder nur das Wunschdenken der Konsumentinnen anspornen sollen, bleibt fraglich. Wirklich nachprüfen kannst Du das nur, wenn Du es selbst ausprobierst.

Fazit der Redaktion

Es gibt natürlich auf dem Kosmetikmarkt immer wieder neue Produkte. Bei manchen lohnt es sich, mal was Neues auszuprobieren, bei anderen kann man getrost darauf verzichten. Zu welcher Kategorie die neuen elektrischen Reinigungsbürsten fürs Gesicht gehören, wird sich erst mit der Zeit herausstellen. Entweder sie verschwinden so schnell vom Markt, wie sie jetzt erschienen sind, oder sie werden sich auf Dauer etablieren. Diese Bewährungsprobe machen die Konsumentinnen. Wenn Du zu diesen Testerinnen gehören möchtest, kannst Du Dir so eine Bürste ruhig kaufen, Du machst damit bestimmt nichts falsch. Im schlimmsten Fall hast Du eine neue Methode der gründlichen Gesichtsreinigung kennengelernt. Ob es Dir mehr bringt, merkst Du leider erst nach dem Kauf.


 

Kommentare